smago! INFORMIERT
Jahresrückblick RTL Deutschland:

Mehr Entertainment und Journalismus +++ Starkes Wachstum im Streaming +++

 

 

 

RTL Deutschland blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück, das zudem ein Jahr der Transformation war: RTL entwickelt sich zum Content-, Tech & Data-Unternehmen und stellte in diesem Jahr die Weichen für die Zukunft als führende Entertainmentmarke im deutschsprachigen Medienangebot. Seit Juni 2021 wurde im Rahmen einer umfassenden Neupositionierung die gesamte Markenarchitektur des Unternehmens harmonisiert, in deren Zentrum RTL als Marke für unabhängigen Journalismus und positive Unterhaltung steht. Im August wurden Matthias Dang und Stephan Schäfer zu Co-CEOs berufen. Das Streamingangebot RTL+ (vormals TVNOW) wird seit November zur umfassenden Entertainment-Plattform ausgebaut, aus dem linearen Sender RTLplus wurde RTLup und der digitale Hub RTL.com wurde als neues Eintrittstor in die Entertainment-Welt von RTL eingeführt. Im Juli erwarb RTL Deutschland den 50 Prozent-Anteil von Disney an SUPER RTL und übernahm das Unternehmen damit vollständig. Ziel ist es, die aktuell führende Position von SUPER RTL im Segment Kids & Family als wichtigen Teil des Gesamtangebots zu stärken und auszubauen. Im August kündigte RTL Deutschland an, zum 1. Januar die Magazingeschäfte und -marken des Verlagshauses Gruner + Jahr zu übernehmen und einen nationalen cross-medialen Champion in den Bereichen Fernsehen, Streaming, Magazine, Radio und digitale Medien zu schaffen.

 

 

Ausbau von RTL+ zu Deutschlands größter digitaler Entertainment-Plattform

 

RTL+ ist mit 2,4 Millionen zahlenden Nutzer:innen, monatlich bis zu 7,01 Millionen Unique User:innen (Rekord im März) und 55.000 Programmstunden das mit Abstand führende deutsche Entertainment-Angebot im Streaming-Markt. Im ersten Halbjahr 2022 wird das breit aufgestellte Videoangebot zum ersten allumfassenden Medien-Abo in Deutschland weiterentwickelt. Die neue Entertainment-Plattform, in der alle digitalen Mediengattungen gebündelt werden, begründet eine neue Generation von Streamingdiensten: RTL+ wird das erste „One app, all media“-Angebot auf dem Markt. Möglich machen dies einzigartig entwickelte Inhalte im Bertelsmann Konzern, die Zusammenführung mit Gruner + Jahr zum 1. Januar 2022 sowie eine Partnerschaft mit Deezer für Musik. Das Jahr endet fulminant für das breitgefächerte Angebot auf RTL+: Seit dem 12. Dezember bricht „Sisi“ mit Dominique Devenport und Jannik Schümann in den Hauptrollen alle Abrufrekorde für eine Fiction-Serie bei RTL+*. Zu den stärksten Fiction-Neustarts gehören zudem die im November veröffentlichten Highlights mit „Canneseries“-Preisträger „Ferdinand von Schirach – Glauben“ mit Narges Rashidi und Peter Kurth sowie „Faking Hitler“ mit Lars Eidinger und Moritz Bleibtreu. Zuvor erreichte die RTL+ Serie und GZSZ-Spin-off „Nihat“ ein riesiges Publikum. Bei den RTL+ Love Realitys zählten „Are you the One – Realitystars in Love” und „Temptation Island VIP“ zu den meist abgerufenen Shows. Auch die exklusive Lizenzserie „Gossip Girl“ (2021), Dokus wie „Stern Crime: Der Alptraummann“ oder die TV-Show „Kampf der Realitystars“ trafen den Nerv der Abonnent:innen. Einen der erfolgreichsten Staffelabrufe jemals erzielte die TV-Romanze „Der Bachelor“.

 

 

 

62 Millionen Zuschauer:innen linear und bis zu 39,91 Millionen Nutzer:innen digital

 

Die monatliche Reichweite der RTL Deutschland Senderfamilie lag im Schnitt bei 62 Millionen Zuschauer:innen. Gemeinsam erzielten die Free-TV-Sender RTL, VOX, ntv, NITRO, SUPER RTL, RTLZWEI, RTLup und VOXup sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Living, RTL Passion und GEO Television 2021 einen Marktanteil von 26,3 Prozent in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. RTL erzielte einen Marktanteil von 9,0 Prozent. VOXup steigerte bei den 14- bis 59-Jährigen ebenso wie beim Gesamtpublikum seine Marktanteile. RTLup legte beim Gesamtpublikum zu, während NITRO sich bei den 14- bis 59-Jährigen steigern konnte. Im April 2021 erreichte das Digital Portfolio von RTL Deutschland mit 39,91 Millionen Unique User:innen ein neues Alltime-High auf Monatsbasis. Im Jahresschnitt erreichten die digitalen Inhalte 37,47 Millionen Unique User:innen sowie 37,87 Millionen Fans und Follower:innen auf den Social Media Angeboten. Führendes digitales Angebot ist ntv, das im April einen neuen Bestwert mit 27,27 Mio. aufstellte, vor RTL.de, das mit 22,30 Mio. im März einen Rekord erzielte.

 

 

 

RTL Deutschland überzeugt mit Informations-Offensive und positiver Unterhaltun

 

RTL Deutschland baute sein Informationsangebot 2021 über alle Kanäle hinweg konsequent weiter aus. Mit unabhängigem Journalismus, bestens recherchierten Fakten, klarer Haltung und verständlicher Einordnung in herausfordernden Zeiten, erreichen die linearen sowie digitalen Nachrichten- und Magazin-Inhalte von RTL Deutschland hervorragende Reichweiten. Neben vier neuen Informationssendungen allein bei RTL gab es bei RTL und ntv zahlreiche Spezials und Sondersendungen zur Corona-Pandemie, der Flutkatastrophe sowie zur Bundestagswahl. Mit großem Erfolg: In 2021 informierten sich im Schnitt erneut über 24 Millionen Menschen täglich bei den journalistischen Angeboten von RTL Deutschland. Allein am 6. Januar waren es 33,98 Millionen, die sich bei RTL, ntv und auf den digitalen Angeboten der Gruppe über die Ereignisse rund um den Sturm auf das US-Kapitol auf dem Laufenden hielten. Vor allem auch mit dem ersten Triell der deutschen TV-Geschichte sowie den gemeinsamen Sondersendungen zur Bundestagswahl haben RTL und ntv im Superwahljahr 2021 gepunktet. Das von Pinar Atalay und Peter Kloeppel moderierte Triell und die anschließende Talk-Runde mit Frauke Ludowig erreichten am 29. August insgesamt 13,03 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ab 3 Jahren. Die über zehnstündigen Sondersendungen „Neustart für Deutschland“ am Wahlsonntag sahen 14,44 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei RTL und ntv.
Für die stärksten Reichweiten sorgten hochkarätige Fußballspiele wie das WM-Qualifikationsspiel der DFB-Elf gegen Island mit 7,34 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern (MA: 28,9 Prozent). Mit positiver Unterhaltung und 4,41 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern im Schnitt war „Let’s Dance!“ 2021 erneut die erfolgreichste RTL-Show des Jahres (MA 14-59: 17,5 %). Für besonders gute Quoten sorgte auch die VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“, die im Schnitt 12,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte. Und „Kitchen Impossible“ erreichte mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 13,7 Prozent (14-49) einen neuen Rekordwert.

 

 

 

 

Audioangebot auf Erfolgskurs

 

Die Podcasts der Audio Alliance erreichten zum Jahresende 12 Millionen Abrufe im Monat über alle Plattformen – eine Steigerung um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr (10/2020: 9 Mio.). Mit ihren rund 60 derzeit laufenden Podcast-Reihen sowie einem Portfolio von insgesamt über 200 Originals konnte die Audio Alliance in 2021 vom Podcast-Boom stark profitieren. In der Corona-Pandemie hat das Medium nicht nur neue Zielgruppen erschlossen, es ist in Deutschland im Mainstream angekommen. Die Plattform AUDIO NOW, die 2022 Teil der Entertainment-Plattform RTL+ wird, steigerte ihre Podcast-Abrufe im Vorjahresvergleich um 25 Prozent auf 7 Millionen. Zudem wurde 2021 das RTL Audio Center Berlin eröffnet, das modernste Audio-Produktionszentrum Europas und neue Heimat der Berliner Audio-Einheiten von RTL.

 

 

 

Neuer Rekord beim Spendenmarathon

 

Im Flut- und Coronajahr freute sich die „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ über ein neues Rekordergebnis: Mit Unterstützung der Zuschauerinnen und Zuschauer konnten beim 26. RTL-Spendenmarathon 22.448.676 Euro gesammelt werden. Ein Teil der Spendensumme stammt aus den Spendenaktionen, die RTL Deutschland im Sommer unmittelbar nach der Flutkatastrophe ins Leben gerufen hat. Weitere zentrale Hilfsthemen waren Corona, die Hilfe für schwer erkrankte Kinder sowie die Rettung von Familien in Afghanistan vor dem anstehenden strengen Winter. Seit dem ersten RTL-Spendenmarathon 1996 sind mehr als 221 Millionen Euro für Not leidende Kinder in Deutschland und der ganzen Welt zusammengekommen.

 

 

 

RTL

„Let’s Dance!“ war in 2021 die erfolgreichste Show des Jahres. Im Schnitt verfolgten 4,41 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ab 3 Jahre (15,8 Prozent) die 14. Staffel. Im Schnitt sahen hervorragende 17,5 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,43 Mio.) die 13 “Let’s Dance”-Folgen (einschließlich der “Kennenlernshow”), bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 20,0 Prozent (1,52 Mio.).

Das reichweitenstärkste Programm 2021 war Fußball bei RTL. Vor allem die Auftritte der DFB-Elf zur WM-Qualifikation sorgten für starke Werte, allen voran die Partie Island gegen Deutschland am 8. September mit durchschnittlich 7,34 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern ab 3 Jahre (28,9 Prozent). Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei 28,7 Prozent bzw. herausragenden 30,9 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt zeigte RTL zehn Partien der WM-Qualifikation sowie zwei Freundschaftsspiele der deutschen Fußballnationalmannschaft. Im Schnitt erreichten die Übertragungen zur WM-Qualifikation 6,85 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ab 3 Jahre (MA 3+: 24,49%; 14-59: 24,42%).

Auch 2021 war „Bauer sucht Frau“ ein voller Erfolg bei RTL: Mit durchschnittlich 4,38 Mio. Zuschauerinnen und Zuschauern ab 3 Jahren (14,7 Prozent) gehört die romantische Liebessuche auf dem Land zu den erfolgreichsten Formaten bei RTL. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 15,4 Prozent Marktanteil. Starke 17,3 Prozent Marktanteil gab es bei den 14- bis 49-Jährigen.

Günther Jauch quizzte auch 2021 sehr erfolgreich und holte mit spannenden Shows und neuen Specials prächtige Quoten: Das erste “Wer wird Millionär? – Das Prominenten-Zocker-Special” begeisterte am 24. Mai 4,60 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (16,2 Prozent). Sehr gute 15,4 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,24 Mio.) waren dabei. Bei den Zuschauerinnen und Zuschauern 14-49 Jahre holte die Promi-Zocker-Premiere mit sehr guten 15,8 Prozent Marktanteil (1,27 Mio.) Top-Quoten. Im Schnitt sahen 3,90 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ab 3 Jahre (13,2 Prozent) die 29 WWM-Folgen bis zum 6. Dezember. Gute 11,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (1,71 Mio.) hatten Spaß beim Spiel. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es gute 12,7 Prozent (1,00 Mio.).

„RTL Aktuell“ bleibt auch 2021 mit Marktanteilen von im Schnitt 19,4 Prozent (14-49) und 19,8 Prozent (14-59) die erfolgreichste Hauptnachrichtensendung bei den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern.** Zudem überzeugten die 38 „RTL Aktuell Spezials“, die aus aktuellem Anlass kurzfristig ins Programm genommen wurden, mit sehr guten Marktanteilen von bis zu 15,1 Prozent (14-59) bzw. bis zu 17,1 Prozent (14-49). Das „RTL Nachtjournal“ hat sich mit Marktanteilen (14-49) von bis zu 26,4 Prozent in 2021 ebenfalls erneut deutlich vor der Konkurrenz platziert. Das neue Nachrichtenformat „RTL Direkt“ mit Jan Hofer und Pinar Atalay hat sich bereits drei Monate nach dem Start als feste Größe in der Primetime etabliert und liegt im November mit einem Marktanteil von im Schnitt 12,6 Prozent bei den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern (14-49) bereits vor den „Tagesthemen“ (8,2%) und dem „heute journal“ (9,6%).

 

 

 

VOX

 

VOX erreichte 2021 in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen einen Jahresmarktanteil von 6,1 Prozent und in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen von 6,7 Prozent. Darüber hinaus gelang es dem Kölner Sender in der Zielgruppe 14-49 erstmals und dann gleich vier Mal, sich im Monatsranking unter den TOP 3 der Privatsender zu platzieren.

Für besonders gute Quoten sorgten einmal mehr die VOX Love Brands. Die Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ erreichte in der Herbststaffel einen hervorragenden durchschnittlichen Marktanteil von 12,9 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und 17,5 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. „Kitchen Impossible“, die VOX-Koch-Competition mit Tim Mälzer, brach 2021 mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 13,7 Prozent (14-49) alle bisherigen Rekorde und kam auch in der Zielgruppe 14-59 auf einen sehr guten durchschnittlichen Marktanteil von 10,4 Prozent. Die Musik-Event-Reihe „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ mit Gastgeber Johannes Oerding begeisterte durchschnittlich 7,5 Prozent der 14- bis 59-jährigen und 9,2 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer:innen. Und im „First Dates Hotel“ dateten die Singles mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 6,8 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und 8,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen noch erfolgreicher als zuvor. Zuwachs bekamen die VOX Love Brands außerdem durch „Mälzer & Henssler liefern ab!“. Die erste gemeinsame Primetime-Show der beiden Koch-Giganten fand mit durchschnittlich 8,1 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen und 10,8 Prozent Markanteil bei den 14- bis 49-Jährigen auf Anhieb viele Fans und geht 2022 mit neuen Folgen weiter. Das gilt auch für einen weiteren Neuzugang: den Deutschen Fernsehpreis-Gewinner „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ – moderiert von Guido Maria Kretschmer. Das große Show-Highlight, in dem 16 prominente Männer und Frauen die Hüllen fallen ließen, um auf das Thema Krebsvorsorge aufmerksam zu machen, kam mit den ersten zwei Folgen auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 8,2 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen und 7,0 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen.

 

 

 

ntv

 

Das Nachrichtenjahr 2021 beschert ntv erneut sehr gute Marktanteile von 1,1 Prozent beim Gesamtpublikum sowie jeweils 1,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und bei den 14- bis 49-Jährigen. Vor allem am Vormittag von 6 bis 12 Uhr punktete ntv mit seiner umfangreichen Berichterstattung rund um Corona, Flutkatastrophe und Bundestagswahl und liegt mit einem hervorragenden Marktanteil von 2,6 Prozent weiter deutlich vor der Info-Konkurrenz (Welt: 2,1 %; Phoenix: 1,5 %).

ntv ordnete in diesem Jahr in rund 270 Corona-Spezials sowie in über 1.400 News Spezials und Live-Sendungen verlässlich aktuelle Informationen und Zahlen zur Corona-Lage ein und erzielte damit sehr gute Marktanteile von im Schnitt bis zu 9,4 Prozent (MA 14-59: 8,6 %). Besonders erfolgreich war ntv auch mit der Berichterstattung rund um die Ereignisse in den USA. So erzielten die Live-Berichterstattung und die News Spezials zum Sturm auf das US-Kapitol Anfang Januar hervorragende Marktanteile von im Schnitt bis zu 6,6 Prozent (MA 14-59: 6,8 %; MA 14-49: 8,3 %). Insgesamt informierten sich am 6. Januar den gesamten Tag über 8,66 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer bei ntv. Die Live-Übertragung der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden am 20. Januar erreichte 1,12 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (MA: 5,4 %; MA 14-59: 5,3 %) und konnte sich damit in den Top Ten der meistgesehenen ntv Sendungen aller Zeiten platzieren.

 

 

 

 

NITRO

 

NITRO erreichte 2021 in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen einen sehr guten Jahresmarktanteil von 2,2 Prozent und konnte sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte steigern. In der NITRO-Kernzielgruppe der 30- bis 49-jährigen Männer erzielte der Sender sogar 2,9 Prozent Marktanteil und starke 0,3 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. In beiden Zielgruppen wurde somit der bisherige Allzeit-Rekord von 2019 erreicht.

 

 

 

RTLup

 

RTLup erreichte 2021 einen Jahresmarktanteil von 1,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen und steigerte sich somit um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. In der Kernzielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen steigerte sich der Sender sogar um 0,3 Prozentpunkte im Vergleich zu 2020 und erreichte hier einen Marktanteil von 2,7 Prozent.

 

 

 

 

VOXup

 

VOXup erzielte im Jahr 2021 in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer:innen einen Jahresmarktanteil von 0,4 Prozent und steigerte sich somit um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Frauen konnte sich der Sender um 0,1 Prozentpunkte zum Vorjahr steigern und erzielte einen Marktanteil von 0,5 Prozent.

 

 

 

 

SUPER RTL

 

SUPER RTL hält weiterhin die Marktführerschaft im Kinderfernsehen mit einem Marktanteil von 21,2 Prozent bei der Zielgruppe der Kinder zwischen 3 und 13 Jahren und liegt damit 1,4 Prozent über dem Vorjahr (Jahrestrend 01.01.-16.12.21; 06:00-20:15 Uhr). Dafür sorgten neben Quotengaranten wie „PAW Patrol“ auch erfolgreiche Neuzugänge wie die Animationsserie „Idefix und die Unbeugsamen“. In der Primetime holte zuletzt die Eventprogrammierung von Weihnachtsfilmen um 20:15 Uhr einen durchschnittlichen Marktanteil von drei Prozent in der Zielgruppe der 14-59-Jährigen. Dadurch war die Primetime in den Monaten November und Dezember so erfolgreich wie zuletzt im Jahr 2005.

 

 

 

 

RTLZWEI

 

Echtes Leben und echte Menschen: RTLZWEI machte einmal mehr Reality zum Ereignis. In „Kampf der Realitystars“ rangelten Promis des Genres in Thailand um die Gunst ihrer Fans. Die zweite Staffel erzielte 9,5 Prozent MA (14-49) und 12,3 Prozent beim jungen Publikum (14-29). Familien-Doku-Soaps sind bewährte Klassiker des Senders: So teilte „Daniela Katzenberger“ ihr „Familienglück auf Mallorca“ und kam damit auf 8,1 Prozent MA (14-49) bzw. 10,5 Prozent (14-29). Die Dating-Show „Love Island – heiße Flirts und wahre Liebe“ ging 2021 in gleich zwei Staffeln on air. Das crossmediale Kult-Format fesselt die Fans auf allen Kanälen. Im TV war insbesondere die Frühlings-Ausgabe erfolgreich: 7,5 Prozent MA (14-49) sowie 17,4 Prozent MA (14-29).

 

 

 

Quellen digital: Unique User: agof daily digital facts Januar-Oktober; Social Media Fans: Quintly Videonutzungsdauer: Eigene Messung RTLinteractive / CBC

Quelle TV: AGF in Zusammenarbeit mit GFK, DAP videoSCOPE, Marktstandard: TV, Data and Audience Intelligence, 01.01.2021 – 30.11.2021

*Die Einordnung bezieht sich auf die Zeit vor Umbenennung des Entertainment-Angebots.
** 01.01. bis 30.11.21; Mo-Fr.

 

 

 

Die Grafik zur RTL Jahresmeldung 2021

Foto-Credit: RTL

Bitte beachten Sie auch RTL+!

Textquelle: RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

15 − = 5

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen