smago! INFORMIERT
Computerspiel-Soundtracks mit großem Budget – Der Aufstieg von Gaming-Soundtracks!

Musik in der Gaming-Branche: Warum Musik in Computerspielen so wichtig ist!

Wer denkt, dass Computerspiele einzig und allein mit visuellen Effekten arbeiten, irrt gewaltig. So sind nicht nur eine gute Grafik und eine fesselnde Storyline von Bedeutung; auch die musikalische Untermalung trägt wesentlich zum Spielvergnügen bei. Aus dem Grund legen auch immer mehr Produzenten von Videogames ein ganz besonderes Augenmerk auf den Soundtrack – und geben dafür teilweise viel Geld aus.

Musik in der Gaming-Branche

Musik in Computerspielen gibt es in vielen verschiedenen Facetten: Manche Games holen sich die Rechte für bereits bestehende Musiktitel und bauen diese ins Spiel ein, andere Male wird ein kompletter Soundtrack eigens für ein Computerspiel komponiert.

Und nicht nur in Games für PlayStation und Co. wird Musik verwendet; auch in anderen Arten von Online-Spielen finden sich Audio-Effekte. Mobile Online Casinos beispielsweise bieten oft eine Reihe von Videoslots mit verschiedenen Themen an. Diese Automaten werden von verschiedenen Hersteller-Firmen liebevoll konzipiert – von den Gaming-Elementen über die Story hinter dem Slot bis hin zu Toneffekten wird dabei an alles gedacht. Die passende Musik zum Gaming-Slot gestaltet das Spielerlebnis spannender und sorgt für ein rundes Gameplay.

Warum ist Musik in Computerspielen so wichtig?

Bei Videospielen handelt es sich um facettenreiche Meisterwerke. Dabei steht der visuelle Aspekt zwar im Mittelpunkt – der musikalische Hintergrund ist allerdings essenziell für das Gesamtergebnis. Dazu gehören einerseits die richtigen Soundeffekte. Unter anderem sind das Geräusche aus der Umgebung zum Beispiel Vogelgezwitscher oder das Rauschen eines Flusses. Bei Rollenspielen kommen Geräusche hinzu, die der Spielcharakter macht zum Beispiel ein lautes Atmen oder Schritte.

Zusätzlich ist eingespielte Musik wichtig, um eine bestimmte Stimmung zu erzeugen. Denken wir nur einmal an Kinofilme: In einem Horrorfilm ertönt eine typisch schaurige Musik, während sich eine Situation zuspitzt. Das lässt die Spannung ansteigen und weckt Emotionen.

Dasselbe gilt für Gaming-Soundtracks. Die passende Musik sorgt während dem Zocken dafür, dass der Spieler sich besser in die Spielfigur hineinversetzen kann. Er wird so regelrecht in das Gameplay hineingezogen und kann das Spiel rundum genießen. Viele Gamer nutzen genau aus dem Grund Kopfhörer, wenn sie am Spielen sind. Sie können so vollkommen in die Welt des Spiels eintauchen. All ihre Sinne werden dabei angesprochen und das Gaming entwickelt sich zu einer spannenden Tätigkeit.

Berühmte Beispiele für Soundtracks

Filmmusik ist bei vielen Hörern beliebt – viele Soundtracks finden sich auf Spotify oder sind als Download verfügbar. Manche Titel schaffen es dabei sogar zu Berühmtheit. Der Soundtrack von Star Wars zum Beispiel schaffte es im Jahr 2015 nach dem Erscheinen des Films in die offiziellen deutschen Album-Charts.

1. Final Fantasy

Die Videospielreihe ist bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und verzaubert Gamer. Hinter der ausgeklügelten musikalischen Leitmelodie stecken drei japanische Komponisten. Der Gaming-Soundtrack kam bereits von Anfang an so gut an, dass schon vor über 20 Jahren das erste Konzert dazu stattfand.

2. Red Dead Redemption

Die Soundtracks für beide Red Dead Redemption Spiele wurden von Rockstar Games produziert. Die Musik gilt als eine der fesselndsten in der Gaming-Szene. Über die Jahre konnten beide Werke eine Reihe von Awards gewinnen.

3. God of War

Bei God of War handelt es sich um eine Game-Reihe. Hinter dem Soundtrack des neuesten Spiels aus dem Jahr 2018 steckt Bear McCreary, der viel Erfahrung im Komponieren von Musik für Filme, Serien und Videospiele mitbringt. Dramatische Sequenzen mit tiefen Trommeln wechseln sich mit melancholischen Melodien ab – ein Meisterwerk für die Ohren.

 

 

Foto-Credit: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 88 = 90

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen