„MEDIENGRUPPE RTL DEUTSCHLAND“
27,8 Prozent Monatsmarktanteil bei den 14-59-Jährigen im Mai 2020!

Monatsbestwerte für digitale Angebote ntv und RTL.de!

 

 

Die Mediengruppe RTL Deutschland war im Mai mit ihren Informations- und Unterhaltungsangeboten in TV, Online und Audio erneut stark nachgefragt.

Getrieben vom weiterhin großen Interesse an Informationen in Zeiten von Corona performten die News bei RTL stark: Bis zu 4,17 Millionen Zuschauer informierten sich bei „RTL Aktuell“ über die aktuellen Geschehnisse. Das News-Flaggschiff erzielte herausragende Marktanteile von bis zu 22,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen. Mit seinen zahlreichen News Spezials rund um die Corona-Krise kam ntv auf sehr gute Marktanteile von im Schnitt bis zu 9,2 Prozent. Das digitale Gesamtangebot von ntv verzeichnete mit 23,71 Mio. Unique User einen neuen Rekordwert für den Monat Mai. Auch RTL.de erzielte mit 18,22 Mio. Unique User einen Maibestwert.

Im Unterhaltungsbereich war die Nutzung der Mediengruppen-Angebote ebenfalls stark: Die 13. Staffel von „Let’s Dance“ war mit durchschnittlich 4,70 Millionen Zuschauern die reichweitenstärkste Staffel seit 2014. Bei VOX sorgte die siebte Staffel „Sing meinen Song“ für herausragende Marktanteile: Die Musik-Event-Reihe war mit bis zu 12,4 Prozent Marktanteil jeden Dienstag Primetime-Marktführer bei den 14- bis 59-Jährigen.

TVNOW war mit deutlichem Abstand der Local Hero unter den deutschen Streaming-Diensten mit 4,91 Mio. Unique User.

Zusammen erreichen die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Mai einen Monatsmarktanteil von starken 27,8 Prozent und liegen damit 0,2 Prozentpunkte über dem Vormonat. RTL erzielte bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern im Mai einen Monatsmarktanteil von 9,8 Prozent und lag damit im Sendervergleich vor dem ZDF (8,5%) und der ARD (7,7%). Sat.1 verzeichnete einen Monatsmarktanteil von 7,1 Prozent, ProSieben kam auf 7,0 Prozent. Darauf folgten VOX (6,5%), Kabel 1 (5,0%) und RTLZWEI (4,0%). NITRO erreichte bei den 14- bis 59-Jährigen 2,2 Prozent Marktanteil, RTLplus kam auf 1,8 Prozent und SUPER RTL verzeichnete im Mai einen Monatsmarktanteil von 1,7 Prozent. Der Nachrichtensender ntv kam auf 1,3 Prozentpunkte im News-Monat Mai. VOXup freute sich über 0,4 Prozent und damit einem Zuwachs von 0,1 Prozentpunkten im Vergleich zum Vormonat.

Bei den Zuschauern ab drei Jahren kam RTL auf einen Monatsmarktanteil von 8,3 Prozent. Damit lag der Sender hinter ZDF (13,0%) und ARD (10,7%). Sat.1 erzielte beim Gesamtpublikum 5,4 Prozent, VOX erzielte 4,9 Prozent, ProSieben kam auf 4,3 Prozent, Kabel 1 erreichte 3,7 Prozent und RTLZWEI verzeichnete 2,8 Prozent Marktanteil. Auf den weiteren Plätzen folgten NITRO (1,9%), RTLplus (1,9%), SUPER RTL (1,4%) sowie ntv (1,3%). VOXup kam im Mai auf 0,3 Prozentpunkte und machte damit auch in dieser Zielgruppe ein Plus von 0,1 Prozentpunkten im Vergleich zum Vormonat.

 

 

 

 

Die Sender der Mediengruppe RTL im Überblick:

 

 

Bei RTL war die reichweitenstärkste Sendung des Monats „Wer wird Millionär?“: 5,09 Millionen Zuschauer (16,2 %) schalteten am 25. Mai ein. Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei sehr guten 15,4 Prozent (2,43 Mio.). Insgesamt landete die Mutter aller Quizshows viermal unter den Top 10 der reichweitenstärksten Programme bei RTL im Mai.

Trotz Corona-bedingter Besonderheiten war die 13. Staffel von „Let’s Dance“ nicht nur ein voller Erfolg, sondern mit durchschnittlich 4,70 Millionen Zuschauern auch die reichweitenstärkste Staffel seit 2014. Die höchste Reichweite im Mai gab es am 15. Mai mit durchschnittlich 4,87 Millionen Zuschauern ab drei Jahren (16,7 %). Starke 19,3 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,81 Mio.) waren dabei. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil am 15. Mai bei hervorragenden 21,7 Prozent. Das Finale am 22. Mai erreichte hier sogar 23,5 Prozent Marktanteil und 21,3 Prozent (2,83 Mio.) bei den 14- bis 59-Jährigen. Insgesamt sahen 4,82 Mio. die letzte Show der Staffel.

RTL Aktuell performte auch im Mai stark. Bis zu 4,17 Millionen Zuschauer informierten sich am 3. Mai bei den Hauptnachrichten über die aktuellen Geschehnisse. Herausragende Marktanteile erzielte das News-Flaggschiff am 6. 5. mit 22,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen und mit 22,6 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern.

Auch „Bauer sucht Frau International“ kam im Mai beim Publikum an: Durchschnittlich 3,85 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (11,9 %) waren am 3. Mai bei der globalen Liebessuche dabei. Bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte das weltumspannende Spin-Off der erfolgreichen TV-Romanze mit Inka Bause einen guten Marktanteil von 12,1 Prozent (2,04 Mio.), bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 11,9 Prozent (1,15 Mio.).

Die zweite „5 gegen Jauch“-Folge am 23. Mai sahen im Schnitt 3,58 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (13,4 %). Sehr gute 15,9 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,09 Mio.) waren beim Fünfkampf dabei. Auch bei den Zuschauern 14-49 Jahre holte die Show mit dem Dream-Team „Pocher-Jauch“ mit starken 19,1 Prozent Marktanteil top Quoten.

„Denn sie wissen nicht, was passiert! Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ sahen am 2. Mai 3,33 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren (12,3 %). Sehr gute 15,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,15 Mio.) waren live dabei. Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei starken 17,3 Prozent.

Für besonders starke Marktanteile bei VOX sorgte im Mai die siebte Staffel „Sing meinen Song“: Bis zu 12,4 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer schalteten die Musik-Event-Reihe ein, die in dieser Zielgruppe an jedem Dienstag Marktführer in der Primetime war. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sahen sogar bis zu 13,9 Prozent zu – hier landete VOX am Dienstag, den 12. Mai, in der Primetime auf Platz 1. Direkt im Anschluss überzeugten auch die Dokus über den Künstler des Abends mit bis zu 10,5 Prozent (14-59) und 11,3 Prozent (14-49). Am Sonntag präsentierte sich VOX dann mit guten Marktanteilen von bis zu 7,6 Prozent (14-59) und 9,2 Prozent (14-49) für „Grill den Henssler“ sowie im Anschluss mit bis zu 10,1 Prozent für „Prominent!“ (14-59). Auch die starke Access-Primetime überzeugte an dem Tag: „Ab ins Beet!“ erzielte bis zu 11,4 Prozent und „biete Rostlaube, suche Traumauto“ bis zu 9,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen. Am Samstag erreichte „Der Hundeprofi“ bis zu 9,1 Prozent und „hundkatzemaus“ bis zu 8,4 Prozent Marktanteil (14-59). In der werktäglichen Daytime punktete der Kölner Sender dann mit „Shopping Queen“ (bis zu 9,1%) und „Zwischen Tüll und Tränen“ (bis zu 8,7%, jeweils 14-59).

ntv erreicht im Mai beim Gesamtpublikum einen sehr guten Marktanteil von 1,3 Prozent (14-59: 1,3%). Besonders erfolgreich lief erneut die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung von ntv am Vormittag. Hier lag der Nachrichtensender von Montag bis Freitag mit einem starken Marktanteil von 3,2 Prozent einmal mehr deutlich vor der Info-Konkurrenz (Welt: 2,0%; Phoenix: 1,7%).

Auch im Mai ließ das Corona-Virus die Bürger und damit die tägliche Berichterstattung nicht los. Die Nachrichten bei ntv erzielten Marktanteile von im Schnitt bis zu 8,8 Prozent. Mit seinen zahlreichen News Spezials rund um die Corona-Krise kam ntv auf sehr gute Marktanteile von im Schnitt bis zu 9,2 Prozent. Die Telebörse verzeichnete starke Marktanteile von im Schnitt bis zu 7,9 Prozent.

Auf enorm großes Interesse stießen darüber hinaus die aktuell produzierten News Reportagen zu Covid-19, unter anderem „Verschworen – der Corona-Widerstand“ oder „New York im Ausnahmezustand“. Sie erzielten besonders bei den jungen Männern zwischen 14 und 29 Jahren herausragende Marktanteile von im Schnitt bis zu 27,2 Prozent (3+: bis zu 6,0%). Auch die ntv Talks „Klamroths Konter“ mit Louis Klamroth und #timeline mit Moderator Micky Beisenherz widmeten sich dem Thema Corona und erreichten in der gleichen, jungen Zielgruppe ebenfalls gute Marktanteile von im Schnitt bis zu 6,5 Prozent.

ntv übertrug zudem, wie auch im Vormonat, zahlreiche Pressekonferenzen, Statements und Reden live und erreichte damit Marktanteile von im Schnitt bis zu 4,9 Prozent.

Mit Daily Soaps, Sozialdokumentationen und Spielfilmen sorgte RTLZWEI im vergangenen Monat für beste Unterhaltung und für die beste Prime-Time des Jahres.

„Berlin – Tag & Nacht“ erzielte mit 8,7 Prozent (14-49) und 19,7 Prozent bei den 14-bis 29-jährigen Zuschauern den besten Wert des Jahres. Durchschnittlich erreichte die Vorabend-Soap im Mai Prozent (14-49) und 12,7 Prozent (14-29), damit war auch der gesamte Monat der bisher stärkste des Jahres.

„Köln 50667“ erreichte mit Prozent (14-49) und 18,6 Prozent (14-29) nicht nur Spitzenwerte, sondern auch mit durchschnittlichen 7,0 Prozent (14-49) und 13,1 Prozent (14-29) den besten Monat des Jahres.

Auch digital performten beide Soaps top: Im Streaming-Angebot TVNOW waren die Soaps die erfolgreichsten Formate des Senders. Bei Instagram holten die Soaps die höchste Reichweite im RTLZWEI-Portfolio und überzeugten auch bei TikTok, YouTube und Facebook.

Ebenfalls stark im Mai waren die Sozialdokumentationen „Hartz und herzlich“ und „Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“ mit bis zu 7,6 Prozent (14-49) bzw. 6,5 Prozent (14-49).

Action geladene Spielfilme sorgten für die beste Prime-Time des Jahres.. „R.E.D. 2 – Noch Älter. Härter. Besser.“ (11,3%) war nicht nur die erfolgreichste Prime-Time-Sendung des Jahres, sondern erzielte mit „Kill Bill Vol. 2“ (9,0%) im Doppelpack die beste Prime-Time des Jahres bei RTLZWEI.Der Gesamtmarktanteil von RTLZWEI stieg im Vergleich zum April um 0,2 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent (14-49).

Im Mai erreichte NITRO einen guten Monats-Marktanteil von 2,2 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. In der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer lag der Mai-Marktanteil sogar bei 2,4 Prozent. Bei den Zuschauern ab 3 Jahren erzielte NITRO 1,9 Prozent Marktanteil.

Das Team der eigenproduzierten Doku-Reihe „Die Tuning Profis“ konnte sich im Mai wieder über gute Quoten freuen: In der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer fuhr das Format um die Schrauber Timo, Charly, Bolle und Jörni bis zu 4,5 Prozent Marktanteil ein.

Und auch im Bereich Fiction punkte NITRO schließlich einmal mehr: Die neue US-Crime-Serie „S.W.A.T.“ mit Emmy-Preisträger Shemar Moore konnte mit bis zu 3,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Männern überzeugen. Bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern sicherte sich „CSI: Vegas“ bis zu 6,5 Prozent und „CSI: NY“ bis zu 5,0 Prozent Marktanteil. Mit 5,1 Prozent für „James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte“ und 5,0 Prozent für „James Bond 007 – Leben und sterben lassen“ sorgte außerdem Roger Moore als britischer Geheimagent für gute Quoten in der Zielgruppe.

SUPER RTL erzielte im Mai einen durchschnittlichen Marktanteil von 22,1 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (06:00 bis 20:15 Uhr) und hält damit die Konkurrenz weiter auf Abstand. Der Kinderkanal kam auf 16,1 Prozent, Nickelodeon holte 6,6 Prozent und der Disney Channel erreichte 12,3 Prozent.

Insbesondere die Animationsserie „Grizzy & die Lemminge“ (mit einem Spitzen-Marktanteil von bis zu 33,6 Prozent) und die Eigenproduktion „TOGGO Show“ (mit bis zu 30,6 Prozent) stießen auf großes Interesse.

In der Primetime überzeugte erneut die die Krimiserie „CSI: Miami“ mit bis zu 4,1 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Die True-Crime-Serie „Snapped – Wenn Frauen töten“ erreichte bis zu 3,9 Prozent.

Pünktlich zum 4. Geburtstag feiert RTLplus den erfolgreichsten Monat seit Sendestart. Am 4. Juni 2016 ging der Free TV Sender erstmalig on Air und begeistert seitdem mit Nostalgie und unbeschwerter Unterhaltung die Zuschauer.

Der Mai 2020 war ein wahrer Wonnemonat für RTLplus. Der junge Sender erreichte beim Gesamtpublikum (3+) durchschnittlich einen sehr guten Marktanteil von 1,9 Prozent. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Monatsmarktanteil bei 1,8 Prozent. Und in der Kern-Zielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen betrug der Monatsmarktanteil starke 2,5 Prozent.

Mehrfach konnte RTLplus im Monat Mai neue Tagesbestwerte feiern. Am 21. Mai erzielte RTLplus mit 2,8 Prozent Tagesmarktanteil bei den Gesamtzuschauern einen neuen Bestwert für einen Donnerstag und damit den höchsten Tagesmarktanteil in seiner jungen Geschichte. Dies verdankte der Sender vor allem den Gerichtsshows am Nachmittag mit bis zu 4,3 Prozent und den Vermisst-Folgen in der Primetime mit bis zu 3,7 Prozent bei den Zuschauern ab 3 Jahren.

Am 8. Mai wurde mit einem Tagesmarktanteil von 1,9 Prozent bei den Gesamtzuschauern ein neuer Freitagsbestwert erzielt.

Bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern konnte RTLplus am Montag, den 11. Mai mit 2,1 Prozent einen neuen Bestwert erzielen und am Sonntag, den 10. Mai lag der Highscore bei 2,2 Prozent bei den 14- 59-Jährigen.

Die beliebteste Sendung bei den Zuschauern ab 3 Jahren war das „Vermisst Spezial“ am 14. Mai. Die Real Life Doku sahen 650 000 Zuschauer mit einem Marktanteil von 2,8 Prozent, die Folge im Anschluss sahen 3,7 Prozent (0,61 Mio.). Bei den 14- bis 59-Jährigen liegt „Medicopter 117 – Jedes Leben zählt“ an erster Stelle mit einem Marktanteil von 3,1 Prozent (0,30 Mio.).

Wonnemonat Mai auch für VOXup. Der neue lineare Sender der Mediengruppe RTL erzielte im Mai bei den 14- bis 59-Jährigen sowie den 14- bis 49-Jährigen jeweils einen Marktanteil von 0,4 Prozent. Bei den Zuschauern ab drei Jahre erreichte der Kölner Sender 0,3 Prozent. Damit steigerte sich VOXup in allen drei wichtigen Zielgruppen um 0,1 Prozentpunkte zum Vormonat.

Gleich drei Mal erreichte VOXup in diesem Monat die Marke von 0,7 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer. Den stärksten Tag verzeichnete VOXup am 18. Mai mit 0,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen und 0,8 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern, was einen Bestwert seit Senderbestehen in der jungen Zielgruppe bedeutet.

Vor allem US-Fiction-Highlights wie „Crossing Jordan“, „Bones – Die Knochenjägerin“ oder „Chicago Fire“ performen sehr gut in der VOXup-Primetime. Dabei konnte die beliebte Crime-Serie „Rizzoli & Isles“ auch im Mai wieder neue Bestwerte erzielen und lockte bis zu 314.000 der Gesamtzuschauer und 217.000 der Erwachsenen 14- bis 59 Jahre vor die Bildschirme. Aber nicht nur US-Fiction steht bei den VOXup-Zuschauern hoch im Kurs, auch die Tierformate in der Access-Primetime finden immer mehr Fans. So erzielte die Tier-Doku „Menschen, Tiere & Doktoren“ im Mai starke Marktanteile von bis zu 1,0 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen sowie 1,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Im Mai ist die tägliche RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ das meistgenutzte Format auf Sendungsbasis bei TVNOW. Dahinter befindet sich das erst im Mai gestartete TVNOW-Original „Are you the one?“ auf Platz zwei. Auf dem dritten Platz liegt die VOX-Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, die von der RTL-Show „Let’s Dance“ gefolgt wird. Platz fünf erreicht mit Temptation Island ein weiteres TVNOW-Original.

 

 

 

Top-Performance der Digitalangebote der Mediengruppe RTL

 

Getrieben vom weiterhin großen Interesse an Informationen in Zeiten von Corona erzielen die digitalen Angebote ntv und RTL.de nochmals Reichweiten auf Rekordniveau. Das digitale Gesamtangebot von ntv erreicht mit 23,71 Mio. Unique User den besten Wert für den Monat Mai jemals. Auch RTL.de erzielt mit 18,22 Mio. Unique User einen Maibestwert. TVNOW ist mit 4,91 Mio. UU weiterhin mit deutlichem Abstand der Local Hero unter den deutschen Streaming-Diensten und liegt im Jahresdurchschnitt weiterhin über 5 Mio. UU pro Monat. Starke Werte erreichen auch Wetter.de (8,37 Mio. UU) und kochbar.de (6,71 Mio. UU). Für VOX.de bedeuten 2,21 Mio. Unique User die beste Reichweite seit 2017. Die TV-Site profitiert dabei insbesondere vom großen Interesse an der Musik-Event-Reihe „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“. Das begleitende Album zum VOX-Event springt zudem am 29. Mai von 0 auf Platz 1 der offiziellen deutschen Album-Charts.

Das weiterhin große Interesse nach Information und Unterhaltung in der Corona-Krise spiegelt sich bei den führenden Fansites nach Facebook-Gesamtreichweite wider. „Let’s Dance“ steigert die Gesamtreichweite im Vergleich zum Vormonat deutlich und erreicht im Mai Platz eins. Dahinter reiht sich mit „TVNOW“ die Fansite des Streamingdienstes der Mediengruppe RTL ein. Auf den Plätzen drei und vier liegen das Informationsangebot „RTL Aktuell“ sowie das Promimagazin „RTL Exclusiv“. Platz fünf erreicht das Musik-Format „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, ein weiteres Unterhaltungsangebot.

An der Spitze der Reihenfolge der Facebook-Sites nach Fans gibt es auch in diesem Monat keine Veränderungen: Führend bleibt weiterhin die Site zur RTLZWEI-Serie „Berlin Tag & Nacht“ (2,65 Mio.), vor der Fansite der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,55 Mio.) und „Köln 50667“ (1,44 Mio., RTLZWEI).

Das große Interesse nach Information und Unterhaltung in der Corona-Krise spiegelt sich auch bei den führenden Fansites nach Facebook-Gesamtreichweite wider. „Let’s Dance“ steigert die Gesamtreichweite im Vergleich zum Vormonat deutlich und erreicht im April Platz eins. Dahinter reiht sich mit „TVNOW“ die Fansite des Streamingdienstes der Mediengruppe RTL ein. Auf den Plätzen drei und vier liegt das Informationsangebote „RTL Aktuell“ sowie das Promimagazin „RTL Exclusiv“. Platz fünf erreicht das Musik-Format „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“, ein weiteres ein Unterhaltungsangebot.

An der Spitze der Reihenfolge der Facebook-Sites nach Fans gibt es auch in diesem Monat keine Veränderungen: Führend bleibt weiterhin die Site zur RTL II-Serie „Berlin Tag & Nacht“ (2,65 Mio., RTLZWEI), vor der Fansite der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,55 Mio.) und „Köln 50667“ (1,44 Mio., RTLZWEI).

Über 37,5 Millionen Fans und Follower für die Formate, Sender und digitalen Medien machen die Mediengruppe RTL in Deutschland zum nachgefragtesten Inhaltehaus bei Social Media.

 

 

Die TV-Marktanteile für den Zeitraum 01.05. – 31.05.2020 (Foto-Credit: MG RTL D)

Textquelle/Bildquelle:
RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen