JÖRG DRAEGER
Zocken bis der Zonk kommt:

„Geh aufs Ganze!“ läuft im Herbst in der SAT.1-Prime-Time!

 

 

Deutschlands kultigster Trostpreis feiert sein Comeback: Der Zonk kommt im Herbst 2021 in SAT.1 zurück. SAT.1 zeigt drei neue Folgen „Geh aufs Ganze!“ als Eventprogramm in der Prime Time.

18 Jahre nach Ausstrahlung der letzten Folge zockt Jörg Draeger in der Neuauflage der Gameshow wieder um Geld- und Sachpreise. Daniel Boschmann steht ihm als Moderator zur Seite. Wer beim Zocken falsch liegt, geht mit dem beliebtesten Trostpreis im deutschen TV nach Hause: dem Zonk.

Jörg Draeger: „Der Zonk und ich, das ist eine perfekte Symbiose zwischen Mensch und Fabelwesen. Wir sind eins, das ist es auch, was damals den Erfolg von ‚Geh aufs Ganze!‘ ausgemacht hat. Ich habe diese Sendung nicht nur moderiert, ich habe sie wie mein eigen’ Fleisch und Blut geliebt. Jahrelang habe ich mir gewünscht, eine Neuauflage zu machen. Als mir die Ernsthaftigkeit des Unterfangens von SAT.1 klar wurde, war ich beseelt von Euphorie. Das ist die Erfüllung eines Traums, den ich mit 75 Jahren nicht mehr gewagt habe, zu hegen.“

Daniel Boschmann: „Das wird episch! Ich mache Praktikum beim Lord of Zonk, beim König des Zockens, dem Mann mit dem Zaubersakko. Ich habe schon oft gesagt: Ich habe mir bei Jörg Draeger viel abgucken können und die Sendung damals locker 3716262718 Mal gesehen. Ich freue mich! ‚Geh aufs Ganze!‘ mit Jörg auf der ganz großen Bühne und ich passe auf, dass er nicht alles gewinnt.“

SAT.1-Senderchef Daniel Rosemann: „18 Jahre nach der letzten Folge ‚Geh aufs Ganze!‘ hat uns Jörg Draeger diesen Sommer live in der Auftaktshow von ‚Promi Big Brother‘ bewiesen, mit welcher Passion er noch immer zocken kann – und die Zuschauer:innen haben es geliebt. Dieses überragende Feedback nimmt SAT.1 gerne an: Mit Jörg Draeger als Meister des Zockens und Daniel Boschmann als Moderator legen wir die Kultshow im Herbst 2021 neu auf.“

So funktioniert „Geh aufs Ganze!“
Eine Kandidatin oder ein Kandidat aus dem Publikum wird aufgefordert, sich zwischen mehreren Möglichkeiten zu entscheiden. Was sich dahinter verbirgt – ein Preis oder der Zonk – erfährt der oder die Spieler:in zunächst nicht. Durch das Bieten von Geldbeträgen soll er oder sie animiert werden, seine Auswahl zu ändern. „Geh aufs Ganze!“ lief zwischen 1992 und 1997 in SAT.1 und von 1999 bis 2003 bei Kabel Eins. Produziert wird „Geh aufs Ganze!“ 2021 von der UFA Show & Factual.

„Geh aufs Ganze!“ – 3 neue Folgen im Herbst 2021 in SAT.1.

 

Hashtag zur Show: #GehaufsGanze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 2 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen