“ICH BIN EIN STAR – HOLT MICH HIER RAUS!”
RTL-Dschungelcamp am Samstag (18.01.2020) mit stärkster Reichweite seit dem Auftakt!

Allen Unkenrufen zum Trotz!

 

 

Das RTL-Dschungelcamp ist am Samstag (18.01.2020) richtig stark in die zweite Halbzeit gestartet: Insgesamt 5,96 Millionen Zuschauer (MA: 24,4 %) sahen ab 22.15 Uhr die Liveshow aus Australien, die damit die stärkste Reichweite nach der Auftaktsendung erreichte. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen verbuchte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ mit 4,28 Millionen Zuschauern (MA: 31,5 %) den stärksten Wert nach dem Start am 10. Januar.

In der Spitze schalteten 6,41 Millionen die Dschungelshow ein, an deren Ende Toni Trips als das Camp verlassen musste.

Im Anschluss erreichte „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Die Stunde danach“ ab 23.45 Uhr bei RTL mit 2,76 Millionen Zuschauern (MA: 20,6 %) den stärksten Wert seit Staffelstart. Auch bei den 14- bis 59-Jährigen wurde mit 1,99 Millionen Zuschauern (MA: 24,8 %) ein Rekordwert der aktuellen Staffel erreicht. Heute Abend begrüßt Moderatorin Angela Finger-Erben in ihrer Sendung – wieder live bei RTL – unter anderem Evelyn Burdecki, Ross Antony und Olivia Jones (“Die Stunde danach” ist am Wochenende bei RTL und von Montag bis Freitag bei RTLplus sowie zeitgleich bei TVNOW zu sehen). Und bereits um 20.15 Uhr feiert Angela Finger-Erben mit zahlreichen Stars der bisherigen Staffeln und weiteren Gästen „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Die große Dschungelparty“.

Bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ heißt es dann ab 22.15 Uhr „Hör mal, wie behämmert!”, wenn Sonja Kirchberger und Prince Damien zu ihrer ersten gemeinsamen Prüfung antreten. Die beiden Stars sind extrem heiß darauf, auf der Dschungelbaustelle zu malochen. Doch werden grüne Ameisen, Spinnen, Schlangen und unzählige andere australische Tiere ihren Baustellen-Job verhageln?

Vor dem Dschungelcamp erreichte “Deutschland sucht den Superstar” am Samstag ab 20.15 Uhr 18,6 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (2,80 Mio.), bei den 14- bis 49-Jährigen betrug der Marktanteil sehr gute 18,8 Prozent (1,64 Mio.). Insgesamt sahen 3,87 Millionen zu (MA: 12,6 %). Mit einem Tagesmarktanteil von 14,9 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Samstag sehr deutlich vor allen anderen Sendern (ZDF: 11,1 %; ARD: 7,3 %; VOX: 6,3 %, Sat.1: 5,8 %; ProSieben: 5,8 %).

Quelle für die TV-Quoten: AGF/GfK/DAP videoSCOPE/MG RTL D Forschung und Märkte/vorläufig gewichtet/Stand: 19.01.2020

Textquelle: RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

6 + = 12

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen