„DAS SUPERTALENT“
Armbruch und Aus für Seiltänzerin Ameli!

Die Tänzer der „Fair Play Crew“ rücken nach …:

 

Auf dem Seil tanzte sich die Seiltänzerin Ameli Bilyk (13) in die Herzen der Zuschauer und ins große Live-Finale von „Das Supertalent“. Doch der Traum vom „Supertalent 2018“ ist aufgrund eines Armbruchs leider geplatzt. Ameli ist in der Ukraine beim Training vom Drahtseil gestürzt und hat sich den rechten Arm gebrochen (beide Knochen).

Die Seiltänzerin trägt nun einen Gips und der Arzt ist zuversichtlich, dass alles wieder in Ordnung kommt. Unverhofft für die verletzte Ameli rücken nun die Tänzer der „Fair Play Crew“ in das große Live-Finale von „Das Supertalent“ am Samstag, 22. Dezember 2018, 20.15 Uhr, nach.

Ameli geht es den Umständen entsprechend gut und sie hofft, dass sie in anderthalb Monaten wieder mit dem Training beginnen kann. Bis dahin heißt es abwarten und geduldig sein. Ameli: „Natürlich bin ich traurig, dass ich am Samstag im Supertalent-Finale nicht auf der Bühne stehen kann, aber ich drücke denen, die nun meinen Platz erhalten, die Daumen und wünsche auch allen anderen Finalisten viel Glück!“ Ameli wird beim großen Live-Finale in Köln im Publikum sitzen.

In der letzten Castingsendung am 15. Dezember tanzte sich die 13-Jährige ins Finale. Dieter Bohlen sorgte für die größte Überraschung des Abends: Mit den Worten: „Und was machen wir hier, wenn wir Wunderkinder sehen?“ sprintete er auf die Bühne und drückte für Ameli den Goldenen Buzzer.

In „Das Supertalent – Das große Live-Finale“ kämpfen am Samstag 12 Finalisten um den Titel und um 100.000 Euro. Im Finale haben die Zuschauer das Sagen und küren mit ihren Telefonanrufen „Das Supertalent 2018“.

 

Die 12 Finalisten von „Das Supertalent“: 

 

Fair Play Crew, Tänzer aus Polen: Cezary Krukowski (40), Wojciech Blaszko (38), Karol Niecikowski (34), Rafal Kaminski (37), Blazej Gorski (28) und Marcin Rogalski (34).
Stevie Starr (55), Alles-Schlucker aus London („Herzenskandidat“ von Dieter Bohlen).
Lorenzo Sposato (27), italienischer Sänger aus Schwalbach.
Mo’Voce, Gesangsgruppe aus Berlin: Darell Haynes (35), Sarai Cole (32) und Frank Odjidja (35)
Andreas Maintz (36), Tänzer aus Aachen.
Gennady Papizh (54), Geräuschimitator aus Berlin.
Step Out, Akrobatengruppe: Patrick Schuhmann (28) aus Berlin, Elias Larsson (32) aus Schweden und Viachaslau Hahunou (37) aus Weißrussland.
Kevin Elsnig (22) Countertenor aus Österreich.
Luciano, Holger & Rosario, Unterhaltungskünstler aus Frankfurt.
JD Anderson (30), Strongman aus den USA.
Olena UUTAi (32), Musikerin aus Russland.
Hannes Schwarz (35), Feuerkünstler aus Triberg.

Fans finden alle Infos und Videoclips zu „Das Supertalent“, der Jury, Teilnehmern und exklusive Backstage-Storys wieder im großen Special bei www.RTL.de. Die komplette Sendung ist im Anschluss sieben Tage kostenlos unter https://www.tvnow.de/abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 57 = 63

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen