UWE HÜBNER
KEIN Finale der „Super-dj-hitparade 2020“!

Die Teamleitung der „dj-hitparade“ informiert wie folgt …:

 

Auch diese Entscheidung der Teamleitung ist inzwischen getroffen. Sie ist uns wahrlich nicht leicht gefallen, leider aber unumgänglich. Denn wir haben trotz vielfacher und intensiver Bemühungen keine Möglichkeit gefunden, das Finale unseres Wettbewerbs in einem angemessenen und würdigen Rahmen, sprich als ein unseren Qualitätsansprüchen entsprechendes Event stattfinden zu lassen.

Das Schlösser Quartier Bohème, dem wir selbstverständlich gerade in diesen harten Zeiten die Treue halten, wird – jetzt wie in Zukunft – in der Problematik stecken, dass eine öffentliche Veranstaltung nur in stark begrenztem Rahmen stattfinden kann. Derzeit und das gilt auf jeden Fall bis Oktober kann laut Torsten te Paß doch nur eine „Sitz-Veranstaltung“ mit lediglich 150 Personen im Henkel-Saal stattfinden. Dabei sind die Mitwirkenden und das Service-Personal wahrscheinlich sogar einzurechnen. Also bliebe wohl grob gesagt Platz für 100 Fans. Und das entspricht – bei aller Liebe und Respekt – weder unserem Verständnis von einem stimmungsvollen Event, noch kann dies im Sinne von Künstlern sein, die es einfach nicht verdient haben, vor so wenig Publikum aufzutreten und somit auf eine Menge an sonst gewohntem Zuspruch und Applaus verzichten zu müssen. Oder anders gesagt: Wir von der Teamleitung haben einfach keine Lust eine solch traurige Veranstaltung durchzuführen. Unsere Events haben halt immer einen anderen Anspruch und eine andere Qualität. Und da ist – schweren Herzens – zu verzichten besser als gezwungen etwas durchzudrücken. Das sind wir nicht.

Die aktuelle Situation (wir alle kennen sie und die Diskussionen, ja „Stimmungsmachereien“ zur Genüge) und leider vor allem auch die unsichere Zukunft können uns nicht versprechen, ob im Frühling 2021 überhaupt wieder Veranstaltungen einer gewissen Größen-Ordnung durchgeführt werden dürfen. Jetzt also zu verschieben, wohin auch immer, birgt eine weiterhin sehr hohe Unsicherheit. Eine, mit der wir weder planen können noch wollen. Auch im Sinne von Künstlern und ihren Fans nicht. Nichts wäre schlimmer, wenn wir uns alle auf März 2021 vertrösten und hoffen und hoffen – und dann gibt es wieder rotes Licht. Nein, wir werden unsere aufwendigen und teuren Events erst dann in Angriff nehmen, wenn eine reele Chance auf Verwirklichung und Durchführung in gewohnter Form besteht. Bis dahin konzentrieren wir lieber unsere Kraft auf andere schöne Dinge, die sich wirklich umsetzen lassen. Und da gibt es so einige Gedanken-Spielereien, die Euch ganz gewiss reizen werden und gerade für die (nahe) Zukunft eine effektive Promotion darstellen.

Dazu kommt uns etwas noch Wichtiges: Sollten wir das Finale erst für den kommenden Frühling ansetzen, würde der Wettbewerb vom ersten Aufruf bis zur Endrunde auf sage und schreibe eineinhalb Jahre gestreckt werden. Das ist – auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten – absolut inakzeptabel. Denn wir verlieren dadurch enorm an Aktualität, Zeitgeist, letztendlich Glaubwürdigkeit in der Szene. Und es könnte sich zudem sogar noch auf eine eventuelle Fortsetzung dieser Reihe in 2021 kontraproduktiv auswirken; ja, eine neue, also zweite Runde derselben vielleicht sogar gefährden. Dem wollen und werden wir uns nicht aussetzen. Wir haben einfach – über die arg schlimme Gewissheit hinaus, dass elf Künstler zusammen mit ihren Fans traurig sein werden, was uns echt leid tut – kein fachliches Argument (gefunden) und kein persönliches Interesse daran diese Aktion (künstlich) in die Länge zu ziehen. Die „Super-dj-hitparade 2020“ war, wie es der Name schon sagt, ein klar für dieses Jahr ausgeschriebener Wettbewerb. Wenn dies nicht einzuhalten ist, so beugen wir uns zähneknirschend dieser höheren Gewalt. Corona hat uns eben hier genauso knallhart erwischt wie viele andere Events.

Wir sind tieftraurig. Haben aber keine andere Wahl. Und hoffen sehr, dass es uns möglich sein wird, eine „Super-dj-hitparade 2021“ ins Leben zu rufen. Drückt uns allen bitte ganz kräftig die Daumen !

Mit besten Grüßen und Dank für Euer aller Verständnis
Frank, Tobias und Uwe – die Teamleitung der dj-hitparade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

48 + = 50

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen