SCHLAGERFEUER
„Russischer Zauber“: Schlagerfeuer erzählt die Fortsetzung von „Russische Puppen“!

Alles über den amtlichen Nachfolge-Hit …:

 

 

Schon seit 15 Jahren unterhält die Gruppe SCHLAGERFEUER ihre zahlreichen Fans mit abwechslungsreichem Schlager. Ihren Durchbruch hatten die Jungs 2008 mit ihrem Riesenhit „Russische Puppen“. Die Gruppe um KLAUS JÜRGEN JAKOB hatte TV-Auftritte bei FLORIAN SILBEREISENs „Herbstfest der Volksmusik“ und nahm kurz darauf beim „Grand Prix der Volksmusik“ teil. Die Gruppe ist musikalisch breit aufgestellt – die „Russischen Puppen“ waren aber immer schon so etwas wie die musikalische Visitenkarte der Band.

Nachdem die Gruppe zuletzt ihren Erfolgshit erfolgreich neu aufgelegt hat, ist das „Samenkorn aufgekeimt und hat Wurzeln geschlagen“, wie es in einem Pressetext trefflich formuliert ist. Zumal die Gruppe mit dieser Art von Musik schon immer verbunden war, was an den von SCHLAGERFEUER initiierten Veranstaltungen namens „russischer Abend“ zu erkennen ist.

Russische Folklore im deutschen Schlager – das ist schon immer gut angekommen – nicht nur klassische Beispiele wie ALEXANDRA und IVAN REBROFF haben das gezeigt – selbst Superstar UDO JÜRGENS hat immer mal wieder russisch angehauchte Titel wie „Do Swidanja“, „Ich sah nur sie“ oder „Anuschka“ interpretiert. Und DSCHINGHIS KHANs  „Moskau“ ist wohl einer der beliebtesten deutschen Schlager aller Zeiten.

Grund genug für ein neues Lied in diesem Stil – und was für eins: „Russischer Zauber“ ist typisch folkloristisch und sehr gefällig arrangiert mit eingängigem Refrain. Zum Ende hin ein schönes Ritardando (das Tempo wird etwas langsamer) und eine schöne Modulation in eine andere Tonart – heutzutage auch alles andere als selbstverständlich.

Auch inhaltlich ist der neue SCHLAGERFEUER-Song quasi eine Fortsetzung der „Russischen Puppen“. Nachdem es bei dem Evergreen “ darum ging, dass das Spiel mit den Puppen zwar erlaubt ist, nicht aber mit der realen Damenwelt, startet der neue Titel mit einem Flug, der von Stuttgart direkt nach Moskau führt.

Die legendäre Location „Strogoffs Bar“ wird aufgesucht – über diese Bar gibt es übrigens auch ein eigenes Lied. Gleich sieben Damen sitzen im kalten Russland (es liegt „Pulverschnee“)  an der Bar – und alle sehen den Sänger laut Aussage des Liedes fragend an – o la la. Die Nacht ist so lang, dass – so sagt es das Lied – es am Ende gar „49 waren“. Ist das alles Zauberei?

Die Antwort liefert „Russischer Zauber“ von SCHLAGERFEUER, der sich mit seinen liebevollen Arrangement angenehm von vielen heutigen Produktionen abhebt.

 

HIER können Sie den neuen Titel bestellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + = 25

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen