RUDI CARRELL, FRANK ELSTNER, THOMAS GOTTSCHALK, MICHAEL SCHANZE u.a.
Sa., 09.03.2024, NDR Fernsehen: “70 Jahre Samstagabend-Show” (Wh.!)!

“Das große Jubiläum” // 22:15 Uhr – 00:30 Uhr! Eine Dokumentation von Christian Stöffler!

 

 

 

Wetten, Spaß und Kulenkampff: Mit einer ganz besonderen Dokumentation feiern NDR und SWR ein ganz besonderes Jubiläum. Und alle großen Showmaster feiern darin mit. Am 7. November 1953 präsentierte Hans-Joachim Kulenkampff mit “Wer gegen wen?” erstmals am Samstagabend eine Show, ein Quiz. Die Geburtsstunde von Spiel & Spaß im Hauptabendprogramm am Samstagabend.

Eine Erfolgsgeschichte, die in den 1980er-Jahren ihren vorläufigen Höhepunkt erreichte und bis heute nichts von ihrer Faszination eingebüßt hat. Der mythische Samstagabend, das Lagerfeuer für Familien und Generationen, der Hochaltar der Unterhaltung, der mediale Wanderzirkus, der in Böblingen, Hof, Emden oder anderen Mehrzweckhallen in der deutschen Provinz Station machte, der Ort, an dem Moderatoren auf den Showmaster-Olymp gehoben oder vom Publikum eben auch mal abgewählt wurden.

Shows wie “Einer wird gewinnen”, “Am laufenden Band”, “Lass Dich überraschen”, “Verstehen Sie Spaß?”, “Ein Kessel Buntes”, “Geld oder Liebe?”, “Musik ist Trumpf”, Schlag den Raab” oder eben “Wetten, dass …?” kennt noch heute buchstäblich jedes Kind. Alle diese Shows schufen magische Momente, die ins kollektive Gedächtnis der Deutschen in Ost und West eingegangen sind.

Die Dokumentation von Christian Stöffler erzählt die größten Triumphe, die emotionalsten und lustigsten Momente, aber auch große persönliche Niederlagen von großen Showmastern und gewährt sehr persönliche Einblicke in die Gedankenwelt der Showmaster und zeigt ihren individuellen Blick auf das, was einst war und möglicherweise kommen wird. Die Samstagabendunterhaltung der Deutschen in Ost und West als Spiegel der Gesellschaft.

In dieser Dokumentation sind mit ihren ganz persönlichen Geschichten und Einschätzungen dabei: Thomas Gottschalk, Kai Pflaume, Florian Silbereisen, Frank Elstner, Wolfgang Lippert, Barbara Schöneberger, Paola, Günther Jauch, Jürgen von der Lippe, Carmen Nebel und Gunther Emmerlich.

 

 

NDR Fernsehen – 70 JAHRE SAMSTAGABEND-SHOW, “Das große Jubiläum”, am Samstag (09.03.2024) um 22:15 Uhr

Rudi Carell 1988 vor dem Logo seiner Show.

© NDR – picture-alliance – dpa / Nestor Bachmann

Textquelle: NDR Fernsehen (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

9 + 1 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen