ROLAND KAISER
Wie aus Roland Kaiser (bürgerlich: Ronald Keiler) Wolf Wedding wurde …!

Roland Kaiser selbst verrät es in seinem Bestseller „Sonnenseite: Die Autobiographie“!

 

 

 

Schon, dass ROLAND KAISER mit bürgerlichem Namen Ronald Keiler heißt, dürfte den Wenigsten bekannt sein. Dass Roland Kaiser zeitweise aber auch unter dem Pseudonym Wolf Wedding (und als solcher auch als Textdichter für Peter Maffay) aktiv war, dürfte selbst der breiten Masse an Kaiser-Fans gänzlich unbekannt sein.

Peter Maffay habe ihn seinerzeit darum gebeten, „einen Alias-Namen zu wählen, denn er fürchtete, dass ‚Musik: Peter Maffay, Lyrics: Roland Kaiser‘ Vorurteile befeuern würde und die Menschen sein neues Album ablehnen würden. Also nannte ich mich Wolf Wedding – Wolf nach meinem Cousin und Wedding nach dem Kiez, aus dem ich kam“, verrät Roland Kaiser in seinem Bestseller „Sonnenseite: Die Autobiographie“. So steuerte „Wolf Wedding“ alias Roland Kaiser (alias Ronald Keiler) den Titelsong des 1989er Maffay-Albums „Kein Weg zu weit“ bei oder auch die 1990 daraus erschienene zweite Single „Steh auf“ bei.

„Es störte mich, dass viele einen Schnulzendster in mir sahen“, gibt er unumwunden zu. Denn: „Ich konnte mehr. Ich hatte etwas zu sagen.“

Und so textete er beispielsweise auch für die blutjungen Thomas Anders („Es geht mir gut heut‘ Nacht“) oder auch für Milva („Ich bin ganz ich“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

14 − 7 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen