PETER SEBASTIAN
Seinen Titel “Ich hab’ vergessen, was dich glücklich macht” gibt’s jetzt auch im beschwingten „Reggaeton Mix“!

Beschwingte Melodie – tiefsinniger Textinhalt …:

 

 

 

Nach dem Start des neuen PETER SEBASTIAN Albums „Carpe Diem“ und der flankierenden Single „Kleine Riesen (können Berge versetzen)“ kommt als nächste Auskopplung „Ich hab vergessen, was dich glücklich macht“.

Als er den Text zu diesen Titel “Ich hab’ vergessen was dich glücklich macht” geschrieben hat, gingen ihm viele Gedanken durch den Kopf, denn bei ihm weiß man, dass ein Text einigermaßen den Nerv der Zeit treffen und auch irgendwie nachvollziehbar sein sollte. In diesem Fall war auch zu überlegen, ob eine gute Beziehung was mit Glück zu tun hat.

Nach seiner Meinung ist die Grundlage und die Basis einer glücklichen Partnerschaft – auch wenn immer zwei dazugehören – jeder Partner im Einzelnen. Mal Hand aufs Herz… in einer Beziehung sollte man deshalb nie vergessen, was seinen Partner glücklich macht und am besten natürlich mit “Herz und Leidenschaft” und ja – auch mit Sex, aber nach einer Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock zufolge, meinen 83,6 % der Befragten, dass es notwendig ausreicht, dass man seinen Partner und das lassen wir einfach mal so im Raum stehen, sexuell einfach nur anziehend findet.

Damit diese positiven und erstrebenswerten Eigenschaften in einer Partnerschaft nicht vergehen, muss man unweigerlich aufpassen, dass nicht „so was wie Alltag und Gleichgültigkeit eintritt“ – davor warnt PETER SEBASTIAN in seinem neuen Titel Getreu seines gelebten Mottos „Carpe Diem“ – oder um es mit seinem neuen Werk zu sagen: „Der Augenblick ist wichtig … – lass uns nie vergessen, was uns glücklich macht“.

Der tiefsinnige Inhalt zu “Ich hab’ vergessen was dich glücklich macht” wird mit einer beschwingten Melodie transportiert. Geschrieben hat Peter den Song mit seinem langjährigen musikalischen Freund, Wetcat-Studio-Studiobesitzer, Arrangeur und Produzenten JÖRG LAMSTER.

Also Bonus wurde auch ein beschwingter „Reggaeton Mix“ angefertigt.

Textquelle: Stephan Imming für toi, toi, toi records (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

1 + 6 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen