PETER RAPP
Heute (08.08.2020), ORF 2: „Peter Rapp – Als wäre es gestern gewesen“!

„Unvergessliche Höhepunkte aus 65 Jahren TV-Showgeschichte“ // 22:10 Uhr – 23:40 Uhr (Wh. in der Nacht auf 09.08., 03:25 Uhr – 04:55 Uhr)!

 

Ein Wiedersehen mit Höhepunkten der TV-Showgeschichte und Stars wie Peter Alexander, Marika Rökk, Rudi Carrell, Hans Rosenthal, Peter Frankenfeld oder Hans-Joachim Kulenkampff: PETER RAPP feiert in der zweiten Folge (am 22. Februar bei der Premiere waren 590.000 via ORF 2 dabei) von „Als wäre es gestern gewesen“ am Samstag, dem 8. August 2020, um 22.10 Uhr in ORF 2 „65 Jahre Fernsehen in Österreich“ – eine Ära, die er als wichtiger Teil der ORF-Unterhaltung maßgeblich mitgeprägt hat. Außerdem begrüßt er in dieser 90 Minuten langen Ausgabe auch zwei ORF-Legenden zum launigen Talk über vergangene Zeiten: Fernsehansagerin, Schauspielerin & Autorin Chris Lohner sowie den ehemaligen Generalintendanten, Fernsehintendanten, Sportchef, Reporter & Schauspieler Teddy Podgorski.

Peter Rapp: „Wir gehen auch in der zweiten Ausgabe nach dem gleichen Muster vor: Ich habe wüste Erinnerungen und Johannes Hoppe findet die dazu passenden Videos. Diesmal haben wir den Schwerpunkt auf 65 Jahre Fernsehen gelegt, wobei wir uns auf die Unterhaltung konzentrieren.“

Und so hat ORF-Redakteur Johannes Hoppe wieder einige Schätze aus dem ORF-Archiv geborgen, die für ein Wiedersehen mit zahlreichen Publikumslieblingen und legendären Fernsehsendungen sorgen: Peter Alexander singt den „Bundesbahnblues“ (1987), Hans-Joachim Kulenkampff parodiert die Beatles (1987), Peter Lodynski zaubert (1979), Mundl Sackbauer alias Karl Merkatz bekommt eine Badewanne (1977), Peter Frankenfeld brilliert in einem Ein-Mann-Sketch (1976), Rudi Carrell talkt in Tele-Ass (1987), Andi Borgs Erfolgsweg von der „Großen Chance“ bis zum „Musikantenstadl“ u.v.m.

Besonderes Highlight ist ein Quizmaster-Sketch aus dem Jahr 1980 mit allen Größen der damaligen Fernsehunterhaltung – von Hans Rosenthal bis Maxi Böhm, und am Ende der Sendung gibt’s wieder einen besonders lustigen Song aus „Starlight“, diesmal mit Arnulf Prasch und Franz Posch als Karel Gott & Darinka (1999).

Foto-Credit: ORF

 

 

 

Foto-Credit: ORF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 28 = 33

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen