“OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS” (Gfk Entertainment)
Weihnachtsmusik und ABBA haben die Offiziellen Deutschen Charts fest im Griff!

Howard Carpendale sorgt mit “Happy Christmas” für Weihnachtsstimmung in den Album Charts!

 

 

 

Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten? Wenn man einen Blick in die Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, wirft, fällt die Antwort darauf eindeutig aus. Wie bereits im Vorjahr erobern Mariah Careys “All I Want For Christmas Is You” und der Wham!-Klassiker “Last Christmas” noch vor dem zweiten Advent die Doppelspitze der Single-Hitliste. 31 weitere Festtagslieder gesellen sich zu ihnen, darunter Melanie Thorntons “Wonderful Dream (Holidays Are Coming)” (neun) und “Merry Christmas Everyone” von Shakin’ Stevens (13).

Abseits des Weihnachts-Trubels macht die 17-jährige Newcomerin Gayle von sich reden. Ihr TikTok-Hit “abcdefu” verbessert sich von Rang sieben auf drei. Die höchsten Neueinsteiger mögen es athletisch: Während bei Rapper Apache 207 an zehnter Stelle eine “Sport”-Session ansteht, erklettern Die Ärzte mit einem beachtlichen “Kraft”-Aufwand den elften Platz.

In den Album-Charts reißen ABBA (“Voyage”) das Ruder wieder herum und verdrängen Vorwochensiegerin Adele (“30”) an die Silberposition. Neben aktuellen Werken der Rockbands Deep Purple (“Turning To Crime”, fünf) und Das Lumpenpack (“Emotions”, neun) sowie HipHopperin Badmómzjay (“Badmómz.”, sieben) ist, wie schon bei den Singles, insbesondere Weihnachtsmusik gefragt. Von den 19 platzierten Weihnachtplatten schneidet Howard Carpendales “Happy Christmas” (mit dem Royal Philharmonic Orchestra, neu auf drei) am besten ab, gefolgt von Roland Kaisers “Weihnachtszeit” (vier) und Michael Bublés “Christmas” (15).

 

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

 

 

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Foto-Credit: Baillie Walsh
Textquelle: Gfk Entertainment GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

52 − = 42

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen