NILSEN BROTHERS
Pepe Ederer ist tot!

Der Bruder von Irma Holder (schrieb u. a. auch den Superhit “Ich fange nie mehr was an einem Sonntag an” für Monica Morell)  ist bereits am 04.01.2021 in den USA verstorben!

 

 

PEPE EDERER ist tot. Er wurde 88 Jahre alt.

Lesen Sie HIER einen Nachruf von Frank Ehrlacher …:

Josef (“Pepe”) Ederer ist, wie erst jetzt zu erfahren war, bereits am 4. Januar 2021 in den USA verstorben. Er war Gründungsmitglied der legendären Nielsen Brothers, die das von ihm selbst geschriebene Lied “Aber Dich gibt’s nur einmal für mich” (1967) zum Evergreen machten. Mit der deutschen Version von “Tom Dooley” gelang ihnen bereits 1958 ein Kassenschlager. Pepe Ederer (geboren 1932) schrieb aber auch, nachdem sich die eigentlich aus der Oberpfalz stammenden Nielsen Brothers in der Schweiz niederließen und zu Produzenten wurden, für Monica Morell viele Songs; darunter auch das unvergessene “Ich fange nie mehr was an einem Sonntag an” und den Fast-ESC-Beitrag “Bitte glaub es nicht”. 1974 zeichnete er für den von Piera Martell gesungenen Schweizer Eurovisionsbeitrag “Mein Ruf nach Dir” verantwortlich (Text und Musik). Pepe Ederer war übrigens der Bruder der 2019 verstorbenen legendären Texterin Irma Holder (“Mitten im Paradies”).

 

 

Pepe Ederer wurde am 21.03.1932 in Roßbach-Wald/Oberpfalz geboren.

 

 

 

Foto-Credit: Discogs

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

35 + = 38

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen