NANA MOUSKOURI
Lesen Sie HIER die Laudatio von Roland Kaiser für Nana Mouskouri (“Ehrenpreis ‘Lebenswerk'”) bei der “Goldenen Henne 2022”!

smago! meint: Allein für diese wunderbare Laudatio hätte sich der Schlager- und Pop-Kaiser eine weitere “Goldene Henne” verdient …:

 

 

ROLAND KAISER wurde am 07.10.2022 nicht nur selbst in der Kategorie “Entertainment” für seine “Kaisermania” mit der “Goldenen Henne” ausgezeichnet, der Schlager- und Pop-Kaiser fungierte zugleich als Laudator für Weltstar NANA MOUSKOURI. Die fast 88-jährige Nana Mouskouri erhielt die “Goldene Henne” in der Sparte “Ehrenpreis ‘Lebenswerk'”.

 

 

 

Liebe NANA MOUSKOURI,

 

seit Jahrzehnten kennen und lieben die Menschen auf der ganzen Welt Ihre Stimme und sogar Ihre Brille. Ich habe mich gefragt: Was bekommt man zu sehen, wenn man einmal einen Blick durch Ihre Brille werfen dürfte, durch die berühmte NANA-MOUSKOURI-Brille. Ich versuche das einfach mal, was dann passiert. (setzt sich Brille auf). Interessant…

Ich sehe einen griechischen Vater, der am Hafen von Chania auf Kreta steht mit seiner kleinen Tochter auf dem Arm. Dieses kleine Mädchen sind Sie, liebe NANA. Ihr Vater hat damals als Filmvorführer in einem Kino gearbeitet. Ich war nicht dabei, aber ich stelle mir das etwa so vor: Als er Sie damals auf dem Arm hielt, dachte er vielleicht: Die kleine NANA soll mal in meine Fußstapfen treten und durch die Leinwand des Kinos die große weite Welt entdecken.

Sie haben einen anderen Weg gewählt und trotzdem die große weite Welt entdeckt. Denn Sie haben unseren Planeten musikalisch erobert. Seit Jahrzehnten feiern Sie international großartige Erfolge. Ich bin mir nicht sicher, ob jemand hier im Saal und draußen vor dem Fernsehen bewusst ist, wie groß Ihre Erfolge sind. Ich starte mal ein kleines Quiz: Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer: Welche Sängerin hat nach MADONNA die meisten Tonträger verkauft: BEYONCE, TINA TURNER oder WHITNEY HOUSTON? – Keiner von den Dreien. Es sind Sie, liebe NANA MOUSKOURI. Ich finde, das ist einen Applaus Wert.

Im Laufe der Jahrzehnte sind wir uns immer wieder begegnet und ich habe Sie aufrichtig schätzen gelernt. Leider haben wir noch nie zusammen gesungen, aber Sie haben ein Lied aufgenommen, das ich geschrieben habe. Erinnern Sie sich noch? Es hieß „Schiffe, die sich nachts begegnen“. Das hat sich leider nicht ganz so gut verkauft wie „Weiße Rosen aus Athen“, aber immerhin – ich habe meinen Enkeln etwas von Ihnen zu erzählen.

Was ich an Ihnen musikalisch schätze, ist Ihre enorme Vielseitigkeit. Sie haben klassischen Gesang studiert, uns alle mit Ihren Chansons und Schlagern verzaubert, aber Ihr Herz schlägt genauso für den Jazz. Den beherrschen Sie mindestens so gut wie alles andere. Ich sag das mal so: Wer es schafft, dass internationale Jazzgrößen wie Quincy Jones oder Startrompeter TILL BRÖNNER um gemeinsame Auftritte bitten, der muss es schon drauf haben. Und Sie, liebe NANA MOUSKOURI, Sie haben es drauf.

Was für eine Stimme, was für eine Begabung – und was für eine Brille! Ich behaupte mal, sie ist weit mehr als Ihr Markenzeichen. Sie zeigen uns immer wieder – durch diese Gläser haben Sie einen besonders guten Blick auf die wesentlichen Dinge des Lebens. Auch dafür haben Sie meinen großen und vollen Respekt. Sie haben immer schon genau hingeguckt und sich dort engagiert, wo Not am größten war. Mit ihrem politischen und gesellschaftlichen Engagement vermitteln Sie uns eine ganz besondere Botschaft.

Das Glück der Welt, die Ihr Vater damals im Kino erlebte und die Sie in der Folge musikalisch erobert haben, liegt Ihnen aufrichtig am Herzen. Wir liegen Ihnen am Herzen und Sie uns. Herzlichen Glückwunsch zur Goldenen Henne!

 

 

Nana Mouskouri war sichtlich gerührt und schämte sich ihrer Tränen nicht. Ihre Karriere habe 1961 mit “Weiße Rosen aus Athen” in Deutschland begonnen. Und so würde sie ihre Karriere jetzt auch in Deutschland beenden.

 

 

 

 

 

 

Die “Goldene Henne 2022” Preisträger Nana Mouskouri und Roland Kaiser (“Kaisermania”) in der Mediacity in Leipzig am 07.10.2022

Foto-Credit: BrauerPhotos / M. Nass für Hubert Burda Media

Textquelle: Roland Kaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

47 + = 53

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen