MONIKA MARTIN Wissenswertes über ihr ‚back to the roots‘ Album „Ganz still“!

„Der schrille Star“ war gestern!

 

Die schrillen, die lauten Töne, sie waren nie wirklich ihre Sache. Ihre Musik, ihre Lieder, die Art wie MONIKA MARTIN auf die Bühne geht und auf dieser zu den Menschen spricht und singt, lässt sich am ehesten mit gefühlvoll, emotional, sensibel und empathisch beschreiben. So wie der Mensch, wie die Frau, ist ihr künstlerisches Werk. Monika Martin hat Stil. Und nun kommt ein „L“ dazu: „Ganz still“ titelt ihr neues Album.

Zu Beginn ihrer Karriere bekam sie bald den Beinamen „Der stille Star“, aber Stille ist nicht gleichbedeutend mit absoluter Geräuschlosigkeit. Vielmehr ist sie das Gegenteil von Lärm. Selbsterwählte Stille wirkt beruhigend und lässt in uns hineinhören. „In der Stille höre ich mein Herz am lautesten“ sagt Monika Martin bei ihren Konzerten und das Publikum liebt diese Augenblicke in diesen unbeschreiblichen Momenten.

Das neue, stille Album, das 24. an der Zahl, beinhaltet jedoch nicht nur stille Lieder. Vielmehr ist es eine Sammlung an Liedwerken, die bezüglich ihrer Aussage eines gemein haben: Sie bringen den Zuhörer zum Nachdenken und helfen somit weiter.

Während Monika Martin dabei war das Album „Ganz still“ zu produzieren, kam Corona und legte das Land/die Welt lahm. Lockdown. „Mir war sofort klar, dass es für mich als Sängerin meine Aufgabe ist, den Menschen gerade in dieser Zeit Halt zu geben und für sie da zu sein“, sagt sie.

Als Corona das Kulturleben völlig lähmte, zögerte Monika Martin keine Minute und verlegte ihre schon zuvor ausgerufenen „Clubkonzerte“ ins Internet. Die dadurch bewahrte Nähe zu ihrem Publikum half vielen Menschen über diese schwere Zeit der Vereinsamung. Monika Martin sagt: „Ich will mir dieses neue, stille Album genau jetzt leisten. Ich fühle mich dazu verpflichtet den Menschen durch meine Musik Trost und Hoffnung zu geben.“ Mittlerweile tritt Monika Martin wieder Live auf. In beschränktem Rahmen, so wie es erlaubt ist. Die Club-Konzerte im virtuellen Raum will sie auf jeden Fall beibehalten.

Mit „Ganz still“ veröffentlicht Monika Martin ein außergewöhnliches, aber für sie nicht ungewöhnliches Album. Sie war immer für Überraschungen gut und auch diesmal ist das Album mehr als nur eine neue CD. Monika Martin tritt mit Verantwortung und Mut im Herzen der Angst entgegen. Positiv und nicht deprimierend ist die Auswahl der Lieder, denn es gibt ein Licht am Ende des Tunnels!

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

70 + = 73

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen