KAREL GOTT
„Die Biene Maja fliegt nicht mehr“:

HIER nimmt „Der ultimative Chart Show“ Experte Frank Ehrlacher Abschied von der „goldenen Stimme aus Prag“!

 

„Die Biene Maja fliegt nicht mehr …“

Es ist fast schon tragisch, einen Menschen und Star wie KAREL GOTT genau auf diesen einen Song zu reduzieren, der es bei seiner Veröffentlichung 1977 nicht einmal in die deutschen Charts geschafft hat.

Karel Gott war soviel mehr, als Mensch und Künstler. Wenn wir in Deutschland glauben, er war hierzulande ein Star, dann war er ein seiner Heimat Tschechien ein Megastar. Dort ging bis zuletzt nahezu jedes seiner Alben auf Platz 1 der Charts. Und dabei beschränkte er sich in seiner Heimat nicht nur auf das, was wir „Schlager“ nennen, sondern lebte auch immer wieder seine eigentliche Leidenschaft, den Rock’n‘ Roll, aus – der gesungen von seiner warmen Belcanto-Stimme natürlich immer etwas weicher klang als man es von „echten Rockern“ gewohnt war. Seit 1996 gewann er mit zwei Ausnahmen jedes Jahr die „Tschechische Nachtigall“, den höchsten Musikpreis in seiner Heimat. Insgesamt gewann er ihn in seiner dort 57 Jahre dauernden Karriere 41 Mal…

In Deutschland hatte er Ende der 1960er Jahre mit der Schiwago-Melodie („Weißt du wohin“) und „Lady Carneval“ seine ersten Erfolge, eh seine Karriere hier einen kleinen Knick bekam. 1978 übernahm dann Ralph Siegel die Produktion und sorgte mit Hits wie „Babicka“, „Wenn ich dich nicht hätte“ oder „Das Mädchen aus Athen“ dafür, dass er sich dauerhaft etablierte und auch eigene Fernsehshows bekam.

Seinen größten Hit in den deutschen Charts hatte er noch einmal viel später, 2008, als er zusammen mit Bushido den Alphaville-Klassiker „Für immer jung“ auf deutsch aufnahm. Leider zeigte sich Bushido nachher wenig kollegial und stempelte Karel als besseren Background-Sänger ab. Das war er sicher nicht.

Gott ist tot – seine Musik lebt!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

78 − 68 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen