JOHNNY LOGAN
Grandioser „Ersatz“ Laudator für Ralph Siegel bei der „Goldenen Sonne“!

Trotz seines übervollen Terminkalenders ließ es sich der 3-fache ESC-Sieger (2x als Sänger, 1x als Komponist) Johnny Logan nicht nehmen, den einmaligen ESC-Sieger Ralph Siegel mit dem Ehrenpreis in der Kategorie „Künstlerisches Lebenswerk“ zu ehren …:

 

 

smago! Chefredakteur Andy Tichler: „BIS HEUTE werde ich immer und immer auf den grandiosen LIVE-Auftritt von Johnny Logan bei der Veranstaltung ’smago! Award feiert & ehrt ’50 Jahre ZDF-Hitparade“ im Januar 2020 (im Hotel MOA Mercure Berlin) angesprochen. Für Mr. Johnny Logan hatte ich seinerzeit die Award-Kategorie ‚Der legendäre König des Eurovision Song Contests‘ sowie ‚Die Stimme Europas und einer der besten Live-Sänger der Welt‘ kreiert. Beziehungsweise: ‚The legendary king of ESC – Eurovision Song Contest‘ – ‚The voice of Europe and one of the best live acts in the world‘. (Kein Geringerer als Ross Antony hatte mir seinerzeit bestätigt, dass ich alles korrekt ins Englische übersetzt hatte …)“.

Insofern hätte sonnenklar.TV – als Ausgleich für Katja Ebstein, die abgesagt hatte – keinen Besseren finden können als den einzigen 3-fachen ESC-Gewinner der Welt: Mr. Johnny Logan. 1980 hatte er mit „What’s Another Year?“ gewonnen, 1987 mit „Hold Me Now“ sowie 1992 – als Komponist für Linda Martin – mit „Why Me“.

Sowohl 1980 als auch in den Jahren 1987 und 1992 waren sich Johnny Logan und Ralph Siegel in die Quere gekommen. Ganz bitter verhielt es sich in den Jahren 1980 und 1987: 1980 belegte Katja Ebstein mit der Ralph Siegel Komposition den zweiten Platz, 1987 landete die Gruppe Wind mit „Lass die Sonne in dein Herz“ auf Rang 2. Zweimal wurde Ralph also von Johnny Logan so richtig ver-SIEGEL-t.

Auch 1992 trafen sie sich beim „Eurovision Song Contest“ wieder. Diesmal landete Wind mit der Ralph Siegel Nummer „Träume sind wie alle da“ nur auf Position 16 (von 23 Teilnehmern), während sich Johnny Logan – diesmal als Komponist – ein drittes Mal den Sieg holte.

Von Ralph Siegel ist hierzu der (augenzwinkernde!) Spruch gegenüber Johnny Logan überliefert: „Wenn ich dich noch mal beim ‚ESC‘ sehe, bringe ich dich um!“.

Trotz seines übervollen Terminkalenders – Johnny Logan musste sogleich nach seiner Laudatio auf Ralph Siegel weiter nach Amsterdam fahren, um am frühen Morgen den Flieger nach Stockholm zu bekommen, da er am Sonntagnachmittag ein Konzert in Schweden hatte – zögerte Johnny Logan keine Sekunde, als er gefragt wurde, ob ER sich vorstellen könnte, als Laudator für Ralph Siegel zu fungieren.

Man konnte die tiefe Verbundenheit zwischen Johnny Logan und Ralph Siegel förmlich spüren. Und so wurden – spätestens bei der „Goldenen Sonne 2021“ – aus einstigen „Konkurrenten“ Freunde.

Sehen Sie HIER (ab der 27. Minute und der 40. Sekunde) Johnny Logan bei der „Goldenen Sonne“ …:

 

 

 

 

Foto-Credit: Henning Schulz (www.henning-schulz.de) exklusiv für SMAGO.de / TichlerMedia UG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 2 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen