ISABEL VARELL u.a.
„Live nach Neun“ im Ersten wird 2024 nicht fortgesetzt!

Die “Begründung” …:

 

 

 

 Das Vormittagsformat „Live nach Neun“ wird bis Ende 2023 im Ersten weitergehen. Danach wird die Sendung nicht fortgeführt werden. Das hat die Videoprogrammkonferenz am vergangenen Dienstag auf ihrer Sitzung beschlossen.

Christine Strobl, ARD-Programmdirektorin, und Oliver Köhr, ARD-Chefredakteur:

„‘Live nach Neun‘ hat fünf Jahre lang mit einem Mix aus Gesprächen, emotionalen Themen, Service und Nachrichten die Stunde wochentags ab neun Uhr morgens im Ersten geprägt. Für die engagierte Arbeit und die immer aktuelle Berichterstattung nah an den Menschen bedanken wir uns bei dem gesamten Team vor und hinter der Kamera. Die ARD befindet sich mitten in einer Neustrukturierungsphase, die nicht ohne Einsparungen im linearen Programmbudget auskommt, um die notwendigen Umschichtungen in die ARD Mediathek zu ermöglichen. Deshalb können wir uns leider nicht mehr alles in vollem Umfang leisten, was wir derzeit im Ersten anbieten, und müssen ab dem kommenden Jahr schweren Herzens ein beliebtes tägliches Programm einstellen.“

Die erste Folge von „Live nach Neun“ wurde am 14. Mai 2018 ausgestrahlt. Die Sendung wird vom WDR verantwortet.

Jörg Schönenborn, WDR-Programmdirektor Information, Fiktion und Unterhaltung:

„Die Redaktion hat fünf Jahre lang an jedem Werktagmorgen mit Energie und Herzblut tolles Programm gemacht. Dafür sage ich sehr herzlich Danke. Gefallen hat mir in der Sendung der Blick auf die Menschen in allen Regionen des Landes, West und Ost, Nord und Süd. ‘Live nach Neun‘ hat Menschen abgebildet, wie sie sind und das Leben wie es ist. Ich bedaure sehr, dass wir dieses Fernsehkapitel jetzt schließen. Gleichzeitig sehe ich, dass wir unsere Kraft noch stärker auf die Mediathek richten müssen. Das gesamte Team kann stolz sein auf die zurückliegenden fünf Jahre.“

Was ab 2024 auf dem Sendeplatz um 09:00 Uhr im Ersten stattfinden soll, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

 

 

Isabel Varell

© WDR / Annika Fußwinkel

Textquelle: Das Erste / ARD (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

15 + = 22

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen