HOWARD CARPENDALE & THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA
Howard Carpendale kündigt Weihnachtsalbum für den 26.11.2021 an …

… und komplettiert Album-Trilogie mit dem Royal Philharmonic Orchestra!

 

Es ist ein persönlicher Meilenstein für HOWARD CARPENDALE, der in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden ist: Seine beiden Alben „Symphonie meines Lebens 1 & 2“ hatte er gemeinsam mit dem Royal Philharmonic Orchestra in den Abbey Road Studios aufgenommen und sich damit einen großen Wunsch erfüllt. Das Publikum feierte die beiden Album-Highlights, die natürlich auch die Charts stürmten und bereits Goldstatus einheimsten (Symphonie 1) – und darf sich nun auf ein weiteres Werk der Schlager-Ikone freuen! Howard Carpendale hatte eigentlich nicht mehr vor, noch einmal ein Weihnachtsalbum zu produzieren. Aber die Idee, die „Symphonie meines Lebens“ in einer Trilogie abzuschließen, faszinierte ihn auf Anhieb: „Das ist ein Traum.“

Am 26. November wird das dritte Album mit dem Royal Philharmonic Orchestra erscheinen, mit 12 persönlich ausgewählten Weihnachtssongs. Wichtig war Carpendale, dass er einen ausgewogenen Mix von nationalen sowie internationalen Klassikern gleichermaßen mit Juliette Pochin und James Morgan arrangiert, so dass es seiner musikalischen Herkunft gerecht wird. Zumal er schon einmal den Beweis antrat, wie modern sich Weihnachten im Hause Carpendale anfühlen kann. Genau vor 20 Jahren gab es das erste Weihnachtsalbum von ihm, welches schon damals sein Publikum begeisterte und heute noch als zeitlos gilt.

„Insbesondere in diesem Jahr, aber wird Weihnachten so wichtig wie noch nie für die Menschen sein“, so Carpendale, umso mehr sei er davon überzeugt, dass er mit dieser Produktion das Lebensgefühl berührt, auf das wir alle viel zu lang verzichten mussten. Aus diesem Grund war es ihm wichtig, dass das Album die unterschiedlichsten Empfindungen widerspiegeln wird und hat sich daher bewusst bei der Auswahl der Songs Zeit genommen. „Die größte Herausforderung war für mich, die passenden Titel zu finden“, so das ehrliche Statement des Entertainers, da er keineswegs Gefahr laufen wollte, die Leichtigkeit zu verlieren. Allein seine südafrikanischen Wurzeln sind schon Garant dafür, dass man von ihm keine typischen Klassiker aus den hiesigen Weihnachtsbüchern erwarten sollte, umso mehr wagte er sich zum Teil auch an große internationale Songs, die mittlerweile in keiner Playlist fehlen.

Die Entstehung des finalen Albums ist natürlich auf die Aufnahmen der beiden ersten Teile der Trilogie zurückzuführen: Nach der Produktion in den Abbey Road Studios hat Howard Carpendale gespürt, dass dies nicht die letzten Aufnahmen in den legendären Studios gewesen waren. Zu intensiv war die Zeit, zu beeindruckend die Zusammenarbeit mit dem Royal Philharmonic Orchestra. Ihm war vollkommen klar, dass das dritte Album etwas ganz besonderes werden sollte. Etwas, was man nicht unbedingt von einem Howard Carpendale erwarten würde und einmal mehr unterstreicht, dass er immer wieder zu überraschen versteht. In enger Abstimmung mit seinen Arrangeuren Juliette Pochin und James Morgan entstanden erste Versionen, die schließlich während des Lockdowns weiter finalisiert wurden. Jetzt ist es offiziell: Am 26. November veröffentlicht Howard Carpendale den dritten und finalen Teil seiner Trilogie und präsentiert ein Weihnachtsalbum, festlich, besinnlich, berührend und 100% Carpendale.

„Das Album soll Spaß, Lust und einfach ein hohes Maß an Wärme senden, anders wäre es für mich gar nicht denkbar gewesen, die Produktion so durchzuziehen“. Und da Spaß für Carpendale bei all seinen Projekten im Vordergrund steht, lag es für ihn nahe, diesem Album seinen, ganz eigenen Stempel aufzudrücken.

Jörg Hellwig (Managing Director Electrola): “Es ist uns eine große Freude, mit unserem Künstler Howard Carpendale diese fantastische Trilogie mit einem berührenden Weihnachtsalbum zu vollenden. Howard Carpendale lebt Musik durch und durch und diese Leidenschaft und Liebe zu seinem Publikum ist ganz besonders auf diesem festlichen Album zu spüren. Wir freuen uns gemeinsam mit den Fans auf dieses außergewöhnliche Werk, das Howard Carpendale mit viel Liebe zum Detail zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra entwickelt hat.“

 

 

Foto-Credit: Electrola / Universal Music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

15 − = 13

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen