FLORIAN SILBEREISEN
Top-Zuschauerzahl (bundesweit) für „Die Schlager des Jahres“, ABER …:

Leider (fast) keine (nennenswerten) Verkaufs-Impulse ausgelöst!

 

Diese „Die Schlager des Sommer“ Ausgabe gibt einiges an Rätseln auf …

Die Gesamtzuschauerzahl (bundesweit): nahezu unübertroffen … Note 1* (= Eins mit Stern, wie gesagt die Gesamtzuschauerzahl betreffend – trotz des desaströsen Abschneidens im Sendegebiet des hr fernsehens im Direkt-Vergleich zum Vorjahr). INSGESAMT waren es (bundesweit) mehr als 2 Millionen Zuschauer. Chapeau !!!

Am „Handwerklichen“ gibt es auch rein gar nichts auszusetzen. Ebenfalls Note 1* (= Eins mit Stern).

Das „absolut Ungenügend“ für die Besetzung müssen wir ja nicht noch einmal wiederholen. (Irgendwann muss es auch mal wieder gut sein …)

Doch leider gibt es noch einen kleinen Dämpfer: Gemessen an der Gesamtzuschauerzahl von über 2 Millionen hat die Sendung „Die Schlager des Sommers“ nämlich verheerend wenig Verkaufsimpulse ausgelöst.

Zwar sind insgesamt ZWÖLF „Schlager des Sommers“ Künstler mit insgesamt 13 Alben (Ben Zucker ist doppelt notiert) im entsprechenden Erhebungszeitraum – also in DER Verkaufswoche, in der die „Schlager des Sommers“ gesendet wurden, in den Offiziellen Deutschen Album Charts vertreten, ABER: Die Bilanz ist nun wirklich ernüchternd.

EIN EINZIGES ALBUM konnte sich um lediglich EINEN Platz verbessern, nämlich Versengold (von der #40 auf die #39). ZWEI Künstler konnte zumindest ihre Position der Vorwoche verteidigen: Semino Rossi die #13 und Ben Zucker (mit seinem aktuellen Album!) die #15.

Oonagh wäre vermutlich auch ohne „Die Schlager des Sommers“ auf Rang 4 gestartet. Oli.P hätte es gewiss auch so in die Top 10 (Position 9) geschafft. Gleiches gilt erst recht für Bernhard Brink (#12), Sonia Liebing (#28) und für das Album zum 50-jährigen Jubiläum der Flippers (#52).

ALLE ANDEREN ALBEN haben sich VERSCHLECHTERT.  „Absteiger der Woche“ unter den Chart-Alben der „Die Schlager des Sommers“ Künstler ist – man höre und staune – Álvaro Soler, der allerdings in den Single Charts um 4 Zähler nach oben geklettert ist und somit nun mit Platz 62 (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) wieder seine bisherige Höchstplatzierung mit „La libertat“ geschafft hat.

Sarah Jane Scott ist sogar ganz aus den Top 100 Charts heraus gepurzelt, nachdem sie in der Vorwoche auf Rang 61 eingestiegen war. WEDER Brenner NOCH Maite Kelly (!!!) sind als Wieder-Einsteiger in die Top 100 Charts zurückgekehrt. (Wobei wir jetzt NICHT GESCHRIEBEN haben, das ein Auftritt in der Sendung „Die Schlager des Sommers“ grundsätzlich schädlich ist … Aber der „sales impact“ war diesmal wirklich mehr als überschaubar bis – fast – gar nicht vorhanden.)

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass „Senza te (Ohne dich)“ von Giovanni Zarrella feat. Pietro Lombardi auf Platz 100 der Offiziellen Deutschen Single Charts zurückgekehrt ist.

Die extrem hohe Zuschauerzahl erklärt sich vermutlich dadurch, dass für Schlagerfans an besagtem Samstag (der Erstausstrahlung der „Schlager des Sommers“) groß nichts anderes geboten war. Vielleicht blieben viele Zuschauer auch nur aus reiner Fassungslosigkeit über das, was einem hier alles als „Schlager des Jahres“ verkauft wurde, wie gebannt vor den Bildschirmen kleben. (Bei einem schweren Verkehrsunfall tritt es ja – leider – auch immer zutage, das – traurige (, im höchsten Maßen zu verachtende!) – „Phänomen“ der Gaffer.

Aber die Gesamtzuschauerzahl war überdurchschnittlich („astronomisch“) hoch …

Einigen wir uns also – des lieben Friedens willen – darauf, die Sendung „Die Schlager des Sommers (2019)“ als schweren Verkehrsunfall abzuhandeln, bei dem zum Glück niemand ernsthaft verletzt wurde.


Textquelle/Bildquelle:
Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

2 Gedanken zu „FLORIAN SILBEREISEN
Top-Zuschauerzahl (bundesweit) für „Die Schlager des Jahres“, ABER …:

  • 20. August 2019 um 10:19
    Permalink

    Wir freuen uns immer wenn Flrian Silbereisen eine Musiksendung übernimmt, der Mann ist einfach herzlich ,wir wünschen das es noch lange so bleibt und mit seinen beiden Freunden, Club 3 ,einfach toll,zwar weiß man manchmal schon wer dort Auftritt, neue Künstler wären auch mal schön, wir mein Mann und ich lieben Schlager aber auch Hits gerne,wie wäre es wenn Florian ein Mix aus Schlager und Hits machen würde,wäre bestimmt toll,wir wünschen wenigstens Florian noch viele tolle Jahre mit seiner Sendung und natürlich auch privates Glück, liebe Grüße

    Antwort
  • 20. August 2019 um 13:16
    Permalink

    Warum wird eigentlich alles so zerpflückt??? Man soll dich doch einfach freuen, dass Florian so viele Menschen begeistert, außerdem war Ferienzeit, da sind nun mal auch die Verkaufszahlen niedriger, trotzdem sind viele von Floeians Shows begeistert, und unsere Freundund ich auch. Also bitte nicht alles Gute sollte zerredet werden. Ist jedenfalls meine persönliche Meinung

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 2 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen