„DAS SUPERTALENT“
„Heiliges Klopapier!“:

„Das Supertalent“ ist die Nr. 1 bei den 14– bis 49-Jährigen!

 

 

Die zweite Folge von „Das Supertalent“ sahen sehr gute 16,4 Prozent (1,28 Mio) der 14-49-Jährigen. Damit war die Show die Nr. 1 bei den jungen Zuschauern am Samstagabend! Durchschnittlich 3,02 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (10,1 % MA) sahen die Show. Der Marktanteil bei den 14 – bis 59-Jährigen Zuschauern betrug 14,3 Prozent (2,04 Millionen).

Die ukrainische Artistengruppe „Trio Assassin’s aus der Ukraine bekam Standing Ovations vom Publikum und vier Mal „Ja“ von der Jury. Dieter Bohlen: „Ich muss auch sagen – es gibt ja einen neuen Begriff bei mir – „Heiliges Klopapier!“, Bruce Darnell fand: „Coole Nummer, tolle Performance!“ und probierte direkt auf der Bühne aus, wie schwer es ist, auf dem Seil zu balancieren.

Kira (25) und Michael (26) ein Akrobatikduo aus Schweinfurt begeisterten mit ihrem akrobatischen Tanz zu „Aint no Sunshine“ die Jury und bekamen viermal „Ja“ von der Jury. Evelyn Burdecki: „Ich hatte wirklich Gänsehaut an den Oberschenkeln, das war unglaublich. Und ich sehe das hier, denn ich rasiere mich nicht an den Oberschenkeln, nur an den Unterschenkeln. Und die Haare standen die ganze Zeit hoch! Das war richtig Liebe. Love is in the air!“. Evelyn und Chris Tall waren so inspiriert, dass sie auf die Bühne gingen und zur selben Musik tanzten.

Die Australierin Elli Huber, die in Berlin lebt, verband Gesang mit Akrobatik und entlockte Bruce eine Träne: „Du bist ein Ausnahmetalent. Es war fantastisch. Ich kann bestätigen, für mich bist du der beste Act. Und gerade in dieser Zeit ist es so wichtig, den Menschen etwas zu geben und du hast es ganz toll gemacht!“

Die zwei Puppenspieler der Gruppe „Yllana“ aus Madrid brachten die Jury mit ihrem Act „Chicks“ zum Lachen. Ergebnis: Viermal „Ja“. Dieter Bohlen fands „Mega“.

Ebenfalls vier „Ja“ bekamen der „King of Balance“, Hayford Okine aus Belgien, die 17 Grundschüler der Mr. Jehas Rap AG aus Schwalbach, der Comedian Rudi Macaggi aus Italien, der Bauchredner Frank Lorenz aus Idar Oberstein, und die Magierin Josephine Lee (33) aus Norwich, Großbritannien.

Wenig überraschend bekam die „Bauchrolle“ Stefan Choné wie immer viermal „Nein“ von der Jury.

Im Anschluss an „Das Supertalent“ sahen noch 1,83 Millionen die Datingshow „Take Me Out“. Der Marktanteil bei den 14-59-Jährigen lag bei 12,4% (1,43 Mio) und bei den 14-49-Jährigen bei sehr guten 14,7% (0,95 Mio).

Mit einem Tagesmarktanteil von 10,5 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Samstag vor ARD (9,0%), ZDF (8,3%), ProSieben (6,8%), SAT1 (6,5%) und VOX (6,3%)

Fans finden alle Infos und Videoclips zu „Das Supertalent“, der Jury, Teilnehmern und exklusive Backstage-Storys wieder im großen Special bei www.RTL.de. Die komplette Sendung ist im Anschluss sieben Tage kostenlos bei www.TVNOW.de abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 11 = 20

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen