AMIGOS
Ziehen sie jetzt mit den Rolling Stones gleich?

“Babylon” könnte es möglich machen …:

 

Man soll den Tag ja bekanntlich nie vor dem Abend loben … Wobei es schon mehr als unwahrscheinlich ist, dass die AMIGOS es mit ihrer neuen CD “Babylon” NICHT auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Album Charts packen. Dies würde bedeuten, dass “Babylon” dann der zehnte Amigos-Tonträger wäre, der es auf die #1 der Top 100 Charts geschafft hat.

Nachdem Bernd und Karl-Heinz Ulrich im vergangenen Jahr bereits auf einer Stufe mit Die Ärzte, Bushido, Xavier Naidoo, PUR und Bruce standen, die sie mit “Babylon” dann links liegen ließen und überholt hätten, würden sie ‘von rechts’ die Bösen Onkelz ebenso gleichziehen wie mit Depeche Mode, Rammstein, The Rolling Stones (!) und den Toten Hosen.

2020 könnten die Amigos dann BAP und Madonna einholen (jeweils zwölf Nr. 1-Alben in Deutschland), (spätestens!) 2021 dann Herbert Grönemeyer und James Last (je 13 Nr. 1-Alben in Deutschland). Einzig und allein Peter Maffay dürfte selbst für die Amigos uneinholbar sein. Er kommt (bislang!) auf 18 Nr. 1-Album-Platzierungen in Deutschland, wobei seine neue CD unter Garantie auch wieder auf die #1 schießen wird.

Stars wie Deep Purple, Metallica, U2, ABBA, Bon Jovi, Michael Jackson, Kollegah, Coldplay, Phil Collins haben die Amigos längst hinter sich gelassen.

Und die bisherigen Nr. 1-Alben von Fantasy lassen sich noch ganz, ganz locker an einer Hand abzählen …

 

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 1 = 6

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen