ABBA u.a.
Ostermontag, 01.04.2024, NITRO: “Disko 76”!

Alle 6 Folgen von 20:15 Uhr – 01:05 Uhr!

 

 

 

 

DISKO 76 entführt in eine Welt voll mitreißender Musik, umwerfenden Tänzen und einer Geschichte, die getragen ist von Lebensfreude, Aufbruchstimmung und Romance.

1976: Die Diskowelle schwappt bis nach Bochum. Überwältigender Freiheitsdrang trifft auf spießige Konventionen, Disko-Beat auf gediegenen Schlager, Glamour auf Kohlenstaub. Die neue fiktionale RTL+ Eigenproduktion “Disko 76”, produziert von UFA Fiction, erzählt zu einem Soundtrack unvergesslicher Disko-Hits von Boney M., Donna Summer, ABBA, Kool and the Gang u.v.m. die Geschichte von Doro und ihren Geschwistern, die mehr vom Leben wollen als den Erwartungen ihrer Eltern zu entsprechen. Im Licht der Diskokugel können sie jung, rebellisch und wild sein, die Nacht zum Tag machen, hochfliegen und tief stürzen.

Die Hauptrollen in der sechsteiligen High-End-Serie übernehmen Luise Aschenbrenner (“Brut”), Jannik Schümann (“Sisi”), Vanessa Loibl (“Unsere wunderbaren Jahre”), Jonas Holdenrieder (“Schlafschafe”), Emma Nova (“In Berlin wächst kein Orangenbaum”), Merlin Sandmeyer (“Die Discounter”), Natalia Wörner ( “Die Diplomatin”, “Wahrheit oder Lüge2 – Die Macht der Frauen”), Farba Dieng (“Toubab”), Julia Jendrossek (“Freibad”), Jule Böwe (“Tatort: Die Kalten und die Toten”), Aljoscha Stadelmann (“Fabian oder der Gang vor die Hunde”), Moritz Jahn (“Dark”, “Wir könnten genauso tot sein”), Jacob Matschenz (“Babylon Berlin”) u.v.m.

“Disko 76” ist ein Projekt der Bertelsmann Content Alliance (BCA). In der BCA arbeiten die deutschen Inhaltegeschäfte von Bertelsmann eng zusammen, um Kreativen medienübergreifend die größtmögliche Plattform für die Entwicklung neuer Formate zu bieten und diese zu vermarkten.

 

 

 

Stephan Schmitter, CEO RTL Deutschland und Vorsitzender der BCA: “Das Projekt ‘Disko 76‘ zeigt auf eindrucksvolle Weise, was aus guten Ideen entstehen kann, wenn die kreativen Einheiten der Bertelsmann Content Alliance ihre Kräfte bündeln. Rund um den Must-See-Content der RTL+-Serie sind so viele crossmediale Inhalte entstanden, die unsere Zuschauer und Nutzer begeistern werden und das gute Gefühl der Disko Ära zurückholen. ‚Disko 76‘ zeigt, wie die BCA Projekten eine einzigartige Größe verleihen kann und ihren Divisionen so einen klaren Wettbewerbsvorteil im hochdynamischen Markt schafft.”

 

 

Ulrike Leibfried, Geschäftsführerin UFA Fiction: “DISKO 76 ist eine wundervolle High-End-Serie, die uns schwungvoll in die 70er Jahre und zu den Anfängen des Discosounds begleitet. Neben zahlreichen historischen Stoffen, die die UFA Fiction bereits erzählt hat, bspw. Ku’Damm, Charité, Faking Hitler, zeigen wir hier eine moderne Hommage an die späten 70er. Gemeinsam mit einem fantastischen Team vor und hinter der Kamera erzählen wir hier die Geschichte von Doro und Robert, die dem grauen Alltag entfliehen und in die bunte Diskowelt abtauchen. Wir sind stolz, dass wir unsere Serie im Berlinale Series Market Selects präsentieren können und noch vor Release beim Séries Mania Festival in Lille präsent sein dürfen. Zudem ist DISKO 76 ein Projekt der Bertelsmann Content Alliance (BCA). Dadurch entstehen zahlreiche weitere crossmediale Inhalte rund um das Thema Disko-Ära, die unser Publikum begeistern werden. Wir bedanken uns sehr bei RTL für das Vertrauen in unsere Geschichte und sind gespannt, wie DISKO 76 bei den Zuschauer:innen ankommen wird. “

 

 

 

So umfasst das Paket von “Disko 76” neben der Serie auf RTL+ auch einen gleichnamigen Roman, der am 13. März 2024 im Goldmann Verlag (ein Verlag der Penguin Random House Verlagsgruppe) von Dorothee Fesel erschienen ist. Außerdem unterstützt das Music Supervision Team von BMG die Produktion der Serie mit musikalischer Beratung.

FOLGE 1: 20:15 Uhr – 21:00 Uhr!

 

Bochum 1976. Die junge Doro ist von dem Kinderwunsch ihres Ehemanns so eingeengt, dass sie einfach behauptet, schwanger zu sein. Während ihre Lüge sich verselbstständigt, entdeckt sie zusammen mit ihren Geschwistern die neue Diskowelt: Frei, wild, sexy – die tolle Musik, die Disko-Tänze und nicht zuletzt der attraktive Tänzer Robert begeistern sie. Doch als Doro eine Party in die Kneipe ihres Bruders verlegt, rächt sich ihr Übermut.Die wilden Siebziger? Von wegen! Dass die erkämpften Freiheiten der Frauen in Bochum noch in den Kinderschuhen stecken, muss die 21-jährige Doro am eigenen Leib erfahren, als ihr Ehemann Matthias ihre Arbeit als Kindergärtnerin kündigt, damit sie sich auf Haushalt und Nachwuchsproduktion konzentrieren kann. Ein kleiner Schock für die Jungverheiratete, die in ihrer Not eine Schwangerschaft erfindet. Die kleine Lüge läuft allerdings schnell aus dem Ruder, da

Matthias den frohen Umstand ihrer ganzen Familie verkündet. Na toll. Allerdings ist Doro nicht die Einzige in der Familie Krämer, die Geheimnisse hat: Ihre Schwester Johanna datet einen schwarzen GI, der ihr das Fliegen einer Cessna beibringt, denn sie will die erste Linienpilotin Deutschlands werden. Und ihr Bruder Georg ist von der Bundeswehr abgehauen und hat seine Uniform verbrannt. Nur der älteste Bruder Frank scheint seine Rolle im elterlichen Feinkostladen gefunden zu haben – aber den und seine albernen Sprüche kann keiner leiden. Ein gemeinsamer Ausgehabend mit Johanna und Georg soll Doros Sorgen vergessen machen und lässt sie eine ganz neue Welt entdecken: Amerikanische Diskomusik in einer umgestylten USArmy-Base. Hier sind tatsächlich alle frei und wild und jeder tanzt so, wie es ihm gefällt. Doro ist sofort hin und weg von diesem magischen Ort, an dem sie schließlich auch noch einem Mann namens Robert wieder begegnet, der sie vormittags auf der Straße angerempelt und aufgeheitert hatte. Allerdings ist der wohl mit einer schönen Tänzerin Elisabeth liiert – doch sogar von der kann Doro nur begeistert sein.

Bei der Geburtstagsfeier ihrer Mutter am nächsten Tag kommt allerdings Ernüchterung auf: Matthias findet es immer noch in Ordnung, Doros Arbeit gekündigt zu haben, und ihr Onkel Helmut erleidet beim Tanzen einen Herzinfarkt und stirbt. Daraufhin muss ihr Vater entscheiden, was mit dessen Kneipe Zur gemütlichen Ecke passieren soll. Während Frank verkaufen will, erklärt sich Georg bereit, das Gasthaus zu führen. Er möchte nämlich seine Sandkasten-Freundin Alex unterstützen, die ungewollt schwanger ist und sich entschieden hat, das Kind doch nicht wegzugeben. Allerdings läuft die Ecke schon länger nicht gut und trotz des engagierten Kochs Jochen bleiben die Gäste aus.

Unterdessen wohnt Doro bei ihren Eltern und “unterstützt” ihren Vater in der Trauerphase – naja, eigentlich will sie aber nur noch nicht zurück zu Matthias gehen, sondern so schnell wie möglich wieder in die Army Base. Der zweite Besuch toppt den ersten sogar noch, da sie Zeuge einer phänomenalen Tanzperformance von Robert und Elisabeth wird. Wie sexy und lässig kann jemand sein?! Sowas hat Doro noch nie gesehen! Allerdings findet der Abend ein jähes Ende, als amerikanische Offiziere die Party räumen. Doro will unbedingt weiter feiern – und lädt kurzerhand alle in die Kneipe ihres Bruders ein, die sie spontan Disko Bochum tauft. Nach einem kurzem Schreck ist Georg erfreut über die spätabendlichen Gäste. Endlich haben sie etwas Besonderes für die Ecke gefunden und es kommt Kohle rein! Jochen legt Platten auf, es wird getrunken und getanzt, sogar Helmuts Witwe Bertha ist mit von der Partie. Zu Doros Freude taucht auch Robert auf und sie erfährt, dass Elisabeth nur seine Tanzpartnerin ist. Juhuu! Als Robert Doro gerade zum Tanzen auffordert, steht jedoch ihr Vater mit seinem Jagdgewehr im Raum, stinksauer, und schmeißt alle raus. Er will seine Tochter zu ihrem Ehemann zurückfahren, aber Doro setzt sich zum ersten Mal gegen ihn zur Wehr – was allerdings darin endet, dass Doro ihrem Vater ins Lenkrad greift und sie einen Autounfall bauen.

FOLGE 2: 21:00 Uhr – 21:50 Uhr

 

Tanzen statt Hausarbeit: Als Doro hinter Georgs Kneipe den perfekten Partyraum entdeckt, wollen die Geschwister heimlich ihre eigene Disko eröffnen – trotz des Verbots ihres Vaters und hinter dem Rücken von Doros Ehemann. Um sich inspirieren zu lassen, besuchen sie einen Düsseldorfer Club, wo Doro eine aufregende Begegnung mit Robert hat und Georg vom Besitzer bedroht wird, weil der Konkurrenz wittert. Kann die Eröffnung der Disko Bochum klappen?Zwar ist ihr Vater bei dem Unfall mit ein paar Kratzern davon gekommen, jedoch macht Doro sich Vorwürfe und kehrt reuig zu Matthias zurück, wo sie dem Hausfrauenleben eine Chance geben will. Als sie dabei allerdings fast die Wohnung in Brand setzt und sich daraufhin bei Jochen in der schlecht laufenden Ecke ausheult, entdeckt sie einen versteckten Hinterraum, der den Traum von einer eigenen Disko aufleben lässt. Obwohl Georg ihrem Vater versprochen hat, keine “Halligalli”-Veranstaltungen mehr zu machen, beschließen die Geschwister, heimlich den Schritt zu wagen – vorher wollen sie sich zur Inspiration aber das Panoptikum in Düsseldorf anschauen, das laut Jochen die einzig annähernd gute Disko im Pott sei. In dem glamourösen Ambiente trifft Doro wieder auf Robert, der dort nicht nur mit Elisabeth einen beeindruckenden Wettbewerbs-Vorentscheid tanzt, sondern auch eine geheime Mission zu haben scheint, die er aber gut vertuscht, indem er heftig mit Doro flirtet. Währenddessen hat Georg eine beunruhigende Begegnung mit dem Disko-Besitzer A.K., der ihm unmissverständlich klar macht, dass er keine Konkurrenz für das Panoptikum dulden werde. Alles in allem ein interessanter Abend – und auch, wenn die Disko Bochum nicht ganz so pompös wie das Pano werden wird, machen Doro, Georg und Jochen über die nächsten Tage das Beste aus den Gegebenheiten, hängen Lichter, Besteck, Töpfe auf, verteilen Flyer. Alles natürlich heimlich und vor allem hinter dem Rücken von Matthias, den Doro jetzt noch mehr belügt. Unterdessen scheitert Johanna mit ihrem Vorhaben, Pilotin bei einer Airline zu werden, obwohl sie mittlerweile alleine eine Cessna fliegen kann – für die Ausbildung werden jedoch nur Männer zugelassen. In ihrer Enttäuschung verfolgt sie Jacks Idee, den Weg ins Cockpit über die Kabine zu gehen, also erstmal Stewardess zu werden. Überraschenderweise kann sie trotz ihrer widerspenstigen Art beim Bewerbungsgespräch überzeugen und bekommt den Job. Auch Georg beschreitet neue Wege: Nachdem Alex wegen ihrer unehelichen Schwangerschaft aus dem Studentenwohnheim geflogen ist, schlägt er vor, gemeinsam eine Wohnung zu suchen – allerdings kommen die beiden nur in einer chaotischen Kommune ohne Privatsphäre unter, weil sie unverheiratet sind und wenig Geld zahlen können. Als eine Woche später die erste Party steigt, finden sich tatsächlich etliche Leute in der Disko Bochum ein und die Stimmung ist fantastisch. Doro kann gar nicht glauben, dass ihr Plan aufgegangen ist und sie einen so tollen Ort geschaffen haben – sogar Robert und Elisabeth sind gekommen. Die Tänzerin lässt es sich nicht nehmen, mit Georg zu flirten, der sich in seiner neuen Rolle als Disko-Besitzer immer mehr gefällt. Und auch Doro schafft es diesmal sogar fast, die Anziehung zu Robert in einem Kuss münden zu lassen, allerdings wird sie durch eine alte Bekannte unterbrochen, die ihr zur Schwangerschaft gratuliert. Ganz schlechtes Timing – denn diese Info vergrault Robert. Schließlich weiß er nicht, dass es nur eine Lüge ist. Und auch Doro kann nicht ahnen, dass ihr Schwarm noch mit einer anderen Frau verkehrt – und dass die Eröffnung ihrer Disko Bochum von A.K. mit Argusaugen beobachtet wurde.

FOLGE 3: 21:50 Uhr – 22:40 Uhr

Die Disko Bochum boomt – und zwingt Doro zu einem riskanten Doppelleben: Tagsüber Hausfrau, nachts Partygirl. Ihr Flirt mit Robert erreicht ein neues Level, als sie für Elli bei einem Tanzwettbewerb einspringen soll – denn beim Training knistert es gewaltig zwischen ihnen. Doch Matthias schöpft immer mehr Verdacht und Doro muss sich entscheiden: Ehe oder Disko? Ihr Bruder Georg sieht sich unterdessen mit dem Vater von Alex’ Baby konfrontiert.Nach der ersten Diskonacht will Doro Matthias endlich sagen, dass sie nicht schwanger ist, aber bringt es dann doch nicht übers Herz. Stattdessen erfindet sie eine Muttergruppe, zu der sie angeblich samstagabends geht, denn fortan führt sie ein Doppelleben: Tagsüber mimt sie dank Jochens Kochkünsten die vorbildliche Hausfrau, nachts rockt sie zusammen mit Georg die Disko Bochum als Partyplanerin, Kassenfrau und Barkraft in Personalunion – und fühlt sich zum ersten Mal bei sich angekommen. Als sie bei der Schwarzlichtparty endlich Robert wiedersieht, geht Doro auf Angriff: Sie tanzt einfach mit ihm, kommentarlos, und erfährt dann auch noch, dass er für einen Wettbewerb, an dem Elisabeth verhindert ist, eine Ersatz-Tanzpartnerin braucht. Obwohl er ihr erklärt, dass er nur mit Profis tanze, kann Doro ihn mit ihrer lustigen Art überzeugen, ihr eine Chance zu geben. Das gemeinsame Üben fällt allerdings nicht so romantisch aus, wie sie es sich vorgestellt hat – und die Hebefigur lässt Robert sie wegen ihrer Schwangerschaft nicht machen. Also übt Doro heimlich alleine mit einer Mülltonne im Hinterhof weiter – wenn schon, denn schon!

Auch die Reaktion ihres Vaters auf die angeblichen Einkünfte der Ecke haben sich Doro und Georg anders vorgestellt: Ihr Stolz über das viele Geld wird im Keim erstickt, weil Frank die Disko Bochum-Flyer gefunden und das Spiel durchschaut hat. Stinksauer verbietet Gerhard die Partys – jedoch hat keiner mit Tante Bertha gerechnet, der 51% der Ecke gehören. Sie bestimmt, dass weitergetanzt wird. Halleluja! Unterdessen geht Johanna doch mehr in dem Jetset-Leben als Stewardess auf, als sie dachte, was nicht zuletzt an dem attraktiven Piloten Ludwig liegt, mit dem sie heftig flirtet. Als Jack sie am Flughafen überrascht, ist Johanna daher nicht allzu begeistert – und Jack ziemlich enttäuscht. Trotz Versöhnung wird beiden langsam klar, dass diese Fernbeziehung eine Herausforderung ist. Auch Georg kann seine Enttäuschung nicht verbergen, als der unwissende Vater von Alex’ Baby in der Kommune aufschlägt – und sich sogar über die Schwangerschaft freut. Manfred nimmt seinen Platz neben Alex ein, als sei er nie weg gewesen, und als der linksradikale Häuserbesetzer mitbekommt, dass die Artillerie nach Georg sucht, weil sein Antrag auf Freistellung beim Bund abgelehnt wurde, bietet er ihm Hilfe an. Georg lehnt jedoch dankend ab und stürzt sich in eine heiße Affäre mit Elisabeth, was wiederum von Alex argwöhnisch beobachtet wird. In ihrer gegenseitigen Eifersucht geraten die Freunde in Streit und machen die Partnerwahl des anderen schlecht, nur um dann festzustellen, dass sie sich sogar ein Händchen für meschugge Partner teilen. Süß. Während Robert bei der Frau, mit der er gegen Geld schläft, herumschnüffelt und von A.K. ertappt wird, ist Doro voller Vorfreude auf den Tanzwettbewerb. Doch also sie am frühen Abend nach Hause kommt, wartet Matthias niedergeschlagen auf sie: Er hat ein volles Tampon gefunden und denkt, dem Baby sei etwas passiert. Jetzt muss Doro ihm die Wahrheit erzählen, woraufhin ein heftiger Streit darüber entsteht, was sie beide von der Ehe und vom Leben erwarten. Als Doro einfach gehen will, schlägt Matthias ihr im Affekt ins Gesicht – und sie schließt sich verängstigt im Bad ein. Ihr wird klar: Ihr Versuch, in zwei Welten zu leben, ist kläglich gescheitert, denn diese Welten schließen sich gegenseitig aus. Sie steht vor der Entscheidung, welche Welt sie retten soll: die, in der sie Matthias’ Ehefrau ist oder die, in der sie mit Robert den Wettbewerb tanzt.

FOLGE 4: 22:40 Uhr – 23:25 Uhr
Doro tanzt sich frei: Nach der Trennung von ihrem Mann blüht Doro auf und nimmt ihr Leben endgültig in die eigene Hand. Und sie stürzt sich ins Liebesabenteuer mit Robert – doch der hat mehr Geheimnisse, als sie geahnt hat. Unterdessen muss Georg seine Gefühle für Elli und Alex ordnen, während ihm die Feldjäger immer mehr auf die Pelle rücken. Und Johanna erkennt langsam aber sicher, dass Jack in ihrem Stewardessen-Lifestyle keinen Platz hat. Nachdem Doro sich gegen ihr altes Leben entschieden hat, schlägt sie verspätet und lädiert – aber noch rechtzeitig zum Tanzwettbewerb – im Panoptikum auf. Dennoch ist Robert sauer und will lieber mit Elisabeth tanzen, die wider Erwarten gekommen ist. Trotz ihrer Enttäuschung versteht Doro natürlich, dass Roberts Chancen zu gewinnen mit der Profitänzerin größer sind. Überraschenderweise lässt Elisabeth ihr aber den Vortritt und durch ihre Chemie und Tanzfreude schaffen Doro und Robert es tatsächlich, den Wettbewerb zu gewinnen. Allerdings wird der schöne Moment schon wenig später dadurch zerstört, dass A.K. Robert vor dem Panoptikum zusammenschlägt. Als Robert danach in seinem Kabuff auf einer Zeche die Prellungen kühlt, öffnet er sich erstmals ein bisschen gegenüber Doro: Da seine Mutter ihn bei der Flucht aus der DDR zurückgelassen hat, ist er als Waisenkind im Heim aufgewachsen und hat früh mit einer Ballettausbildung begonnen. Doros Frage, warum er sich nicht gegen die Prügel von A.K. gewehrt habe, bleibt allerdings unbeantwortet. Und obwohl sie ihm offenbart, dass sie nicht schwanger ist und beide die gegenseitige Anziehung überdeutlich spüren, lässt sich Robert nicht auf einen Kuss mit Doro ein. Echt jetzt?! Unterdessen hat Alex einen Blasensprung, und während Manfred sie nicht ernst nimmt und weiterschläft, begleitet Georg sie ins Krankenhaus. Zwar war es tatsächlich Fehlalarm – trotzdem wirft Alex den nutzlosen Vater aus der Bude. Ihr scheint immer klarer zu werden, was Georg ihr bedeutet, denn als sie ihn knutschend mit Elisabeth in der Disko Bochum sieht, singt sie ihm vor allen Leuten ein Liebes-Ständchen. Der gerührte Georg sucht das Gespräch, jedoch stellen die beiden fest, dass sie sich nicht verlieren wollen, und es deshalb sicherer scheint, Freunde zu bleiben. Auch Johannas emotionale Lage verändert sich: Jacks Bedürfnisse, sie zu sehen, kollidieren mit der Unplanbarkeit ihres Stewardessen-Jobs, deshalb geht sie immer mehr auf die Avancen des Piloten Ludwig ein. Und auch wenn der ihr verspricht, sie auf Privatflüge mitzunehmen, weicht der anfängliche Glamour als Stewardess langsam aber sicher monotoner Routine. In der Zwischenzeit macht sich Barbara Sorgen um ihren Sohn: Zwei Feldjäger haben im Feinkostladen nach Georg gesucht und von Fahnenflucht gesprochen. Georg versichert ihr zwar, die Situation im Griff zu haben, übersieht aber, dass Frank sein Problem mitbekommen hat. Nach der Trennung von Matthias geht Doro aufs Ganze: Sie fordert von Georg, als gleichberechtigte Partnerin der Disko Bochum bezahlt zu werden – schließlich möchte sie nicht ewig bei Bertha wohnen, wo sie momentan untergekommen ist. Und auch, was Robert betrifft, will Doro jetzt wissen, was Sache ist. Als sie ihn in der Zeche aufsucht, kann er endlich auch nicht mehr gegen seine Gefühle ankämpfen und die Spannung zwischen ihnen entlädt sich in spontanem Sex. Daraufhin ist Doro endgültig bis über beide Ohren verknallt – so eine kosmische Verbindung hat sie noch nie erlebt. Doch die Ernüchterung kommt schneller, als ihr lieb ist: Als Elisabeth bei der Wasserbombenparty erzählt, dass Robert noch mit anderen Frauen schlafe, ist Doro verletzt und überfordert – und weiß nicht, wie sie Robert gegenübertreten soll. Dazu kommt, dass die Sache zwischen ihm und A.K. noch nicht geklärt scheint, denn der Panoptikum-Besitzer versucht schon wieder, Doro in ihrer eigenen Disko einzuschüchtern.
FOLGE 5: 23:25 Uhr – 00:oo Uhr
Gefühlschaos pur: Während Doro darunter leidet, dass Robert weiterhin ein Geheimnis um seine Vergangenheit macht, vertraut Georg Alex seine schrecklichen Erlebnisse bei der Bundeswehr an. Unterdessen bekommt Johanna in einer Notsituation die Chance, ihr Können als Pilotin zu zeigen, und vermisst Jack. Als Michael Jackson in der Disko Bochum auftaucht, wird ein Traum wahr – doch der Abend wird zum Albtraum und zwingt Doro zu einer Kampfansage.Nachdem Doro Robert vorwirft, nicht ehrlich zu ihr gewesen zu sein, erklärt er ihr, dass er nur mit einer anderen Frau schlafe und die bezahle ihn dafür. Doro dagegen lebe in einer Märchenwelt, sei “bisschen verheiratet, bisschen schwanger”. Der Streit eskaliert und die beiden gehen schließlich wütend und verletzt auseinander. Als Doro jedoch beim Aufräumen nach der Wasserbombenparty Probleme mit der Polizei bekommt, hilft Robert ihr aus der Patsche und die beiden beschließen, den Moment zu genießen, statt über ihren Beziehung zu reden. Nachdem sie in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Doros Klamotten aus Matthias Wohnung geholt haben, lassen sie in Roberts Kabuff ihrer Lust aufeinander freien Lauf. Am nächsten Tag bricht allerdings wieder die Realität herein: Als Doro über einen Kiste stolpert und Unterlagen zu Roberts verstorbener Mutter findet, denkt er, sie habe herumgeschnüffelt. Seine Unterstellung, sie würde ihm nicht vertrauen, verletzt Doro so sehr, dass sie ihm demonstrativ Geld für den Sex da lässt. Immerhin gibt das Robert den letzten Impuls, um endlich die Frau, mit der er schläft – die Freundin seiner Mutter – zu fragen, warum seine Mutter ihn damals in der DDR zurück gelassen habe. Doch die Antwort fällt anders aus, als er es erwartet hat. Auch Georg und Elisabeth landen wieder im Bett zusammen, allerdings macht sie einen schnellen Abgang, als ihr klar wird, dass er mehr Gefühle für Alex hat als für sie. In einem emotionalen Moment erzählt Georg Alex dann auch, wie furchtbar es bei der Bundeswehr gewesen sei, dass er abgehauen wäre und gesucht würde, und dort nie mehr hingehen möchte. Alex kann den Verzweifelten trösten und verspricht ihm, eine Lösung zu finden. Große Freude unterdessen bei Johanna: Sie trifft am Flughafen auf Michael Jackson und seine Entourage und ergattert ein Autogramm für Jochen – im Gegenzug lädt sie die Band in die Disko Bochum ein. Als ob das nicht schon aufregend genug sei, ergibt sich auf dem Privatflug mit Ludwig eine ungeahnte Chance für sie, ihr Können als Pilotin zu zeigen: Da die beiden Piloten aufgrund einer akuten Lebensmittelvergiftung arbeitsunfähig sind, muss Johanna das Flugzeug landen. Obwohl sie erst komplett überfordert davon ist, die Verantwortung für fünf Menschenleben zu übernehmen, wendet sie an, was sie von Jack gelernt hat, und schafft es tatsächlich, die Maschine sicher nach unten zu bringen. Jetzt kann ihr keiner mehr verwehren, Pilotin zu werden! Um ihrem Liebeskummer entgegen zu wirken, sucht Doro Ablenkung in der Disko Bochum – denn dafür hat sie diesen Ort ja schließlich erschaffen! Allerdings tauchen dort ein paar unerwartete Gäste auf: Allen voran Michael Jackson, von dem nicht nur alle begeistert sind, sondern der auch von der Disko begeistert sind. Dann ihr Bruder Frank, der sich wieder wie ein Idiot benimmt, und Jack mit seiner neuen Freundin – was Johanna mehr mitnimmt, als sie zugibt. Schließlich noch A.K. als stiller Beobachter und Dorn in Doros Auge. Doch die Stimmung ist trotzdem wieder großartig – bis es plötzlich eine Riesenexplosion gibt. Zum Glück können sich alle schnell nach draußen flüchten, nur Jack müssen Johanna und Doro aus dem verrauchten Gebäude ziehen. Die Disko Bochum brennt – Doro kann es nicht glauben und ist sich sicher, dass A.K. dahinter steckt. Während Alex endgültig Wehen hat und Georg sie ins Krankenhaus begleitet, stürmt Doro ins Panoptikum, um A.K. zur Rede zu stellen. Allerdings ist die Situation dort anders als erwartet.
FOLGE 6: 00:00 Uhr – 01:05 Uhr
Alles in Trümmern: Um das Geschäft ihrer Eltern zu retten, muss Doro die abgebrannte Disko ausgerechnet an die Konkurrenz verkaufen – und sich selbst gleich mit. Obwohl Robert sie vor Frau Kallwich warnt, arbeitet Doro im Panoptikum. Als sie dabei ein dunkles Geheimnis aufdeckt, erkennt sie, was wirklich in ihr steckt! Unterdessen will Johanna mit Jack in die USA gehen, während Georg untertauchen muss, obwohl Alex und er endlich ein Paar sind. Nach dem Brand der Disko Bochum will Doro den verdächtigen A.K. zur Rechenschaft ziehen, wird aber von dessen Mutter, Frau Kallwich, der das Panoptikum gehört, zurückgepfiffen. Doro versteht: Sie ist die Frau, mit der Robert geschlafen hat, um etwas über seine verstorbene Mutter zu erfahren. Frau Kallwich erklärt Doro, dass A.K. die Disko Bochum nicht angezündet habe und schlägt ihr vor, sie ihr abzukaufen und wieder aufzubauen. Doro lehnt dankend ab – das werde sie schon alleine schaffen! Als sie am nächsten Tag vor den die verkohlten Trümmern steht, scheint es allerdings wenig Hoffnung zu geben – doch Tante Bertha glaubt an ihre Nichte und schenkt Doro ihre 51 % der Ecke, damit sie freie Handhabe hat. Währenddessen entscheiden sich Alex und Georg nach der Geburt des Kindes, keine Freunde mehr sein zu wollen, sondern eine Familie. Na endlich! Unterdessen hat Johanna ein Gespräch mit der Airline und erwartet, nach ihrer heldenhaften Notlandung, eine Ausbildung als Pilotin machen zu können – allerdings ist es kein Vertrag, den sie unterschreiben soll, sondern eine Verschwiegenheitserklärung. Zutiefst enttäuscht kündigt sie – und beschließt, in die USA zu gehen, denn dort können Frauen bereits Pilotin werden. Bei einem Versöhnungsgespräch überredet sie Jack dazu, sie zu begleiten – und will ihn bei der Jubiläumsfeier des Feinkostladens auch endlich ihren Eltern vorstellen. Doch die Jubiläumsfeier verläuft anders als geplant. Als plötzlich die Feldjäger auftauchen, weil Frank seinen Bruder verraten hat, kann Georg gerade so noch flüchten. Doro kommt zu der Erkenntnis, dass der Brand in der Disko Bochum entstanden ist, weil sie vergessen hat, das Gas abzustellen. Und als ob das nicht schon genug Schuldgefühle auslösen würde, offenbart ihr Vater ihr auch noch, dass durch die zerstörte Ecke die Hypothek für den schlecht laufenden Feinkostladen hinfällig sei. Das bedeutet, die Eltern sind quasi insolvent. Oh Gott! Da die geschockte Doro alles wieder gut machen will, kriecht sie zu Kreuze: Sie verkauft das Grundstück an Frau Kallwich, die zudem auch noch verlangt, dass Doro im Panoptikum arbeitet. Beim Abschiednehmen von der Ecke taucht Robert auf und erzählt ihr, dass er Bochum verlassen werde. Es kommt zu einem leidenschaftlichen Abschiedskuss – dann geht jeder seiner Wege. Auch Georg muss verschwinden und schließlich tut sich ein Fluchtplan auf: Elisabeth, die überraschenderweise aus einer Adelsfamilie stammt, hat die finanziellen Mittel, um Georg samt Alex und dem Baby nach Westberlin zu schmuggeln, wo es keine Wehrpflicht gibt. Beim leidigen Arbeiten im Panoptikum geht Doro Roberts Warnung vor Frau Kallwich nicht mehr aus dem Kopf. Als sie A.K. geschickt aushorcht, plaudert der tatsächlich eine wichtige Information über Roberts Mutter aus: Die wollte ihren Sohn wohl immer nach Bochum holen, aber Frau Kallwich hat es jedes Mal verhindert. Außerdem gibt A.K. zu, die Disko Bochum in Brand gesetzt zu haben – schließlich könne man ihm nichts nachweisen. Doch die gehörnte Doro findet eine andere Art der Rache: Sie entlockt Frau Kallwich vor den Gästen ein Geständnis zur Brandstiftung und alle verlassen angewidert das Panoptikum. Ein Triumph für Doro! Nachdem sie Robert die fehlenden Infos über seine Mutter mitgeteilt hat, beschließt er, doch noch ein bisschen in Bochum zu bleiben. Und auch Doro hat Großes vor: Ihr ist klar geworden, dass sie selbst die Disko Bochum ist und sie deshalb jederzeit überall aufmachen kann. Und das will sie ganz bald tun – und zwar zusammen mit Elisabeth.

Das Keyart zur Serie: Doro (Luise Aschenbrenner) und Robert (Jannik Schümann)

Bitte beachten Sie auch RTL+!

Textquelle: RTL (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 2 = 2

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen