MAX GIESINGER mit MICHAEL SCHULTE, NELSON MÜLLER u.a.
Fr. (18.11.2022) in der Talk-Show “Riverboat Berlin” zu Gast!

MDR FERNSEHEN + rbb FERNSEHEN, 22:00 Uhr – 00:10 Uhr! Mod.: Kim Fisher!

Gäste:

 

  • Nelson Müller – Koch, Gastronom und Sänger
  • Linda Zervakis – Moderatorin
  • Palina Rojinksi – Moderatorin und Schauspielerin
  • Maren Kroymann – Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin
  • Steffen Freund – ehemaliger Fußballspieler, Fußballexperte
  • Diana Amft – Schauspielerin und Kinderbuch-Autorin
  • Max Giesinger und Michael Schulte – Sänger

 

 

 

 

 

Mehr zu den Gästen:

 

 

  • Linda Zervakis (Moderatorin)

 

„Wenn ich das kann, kannst du das auch!“ behauptet Linda Zervakis und meint damit ihre übersichtlichen Kochkünste. Während der Pandemie macht die Mutter zweier Kinder aus der Not eine Tugend: um den Nachwuchs im Homeschooling mit selbstgekochtem Essen versorgen zu können, eignet sie sich genau 30 Rezepte an – eins für jeden Tag. Daraus ist ihr erstes Kochbuch entstanden. Mutig neues Terrain zu betreten, damit kennt sich die gebürtige Hamburgerin aus: Als Tochter griechischer Gastarbeiter muss Linda Zervakis nach dem frühen Tod ihres Vaters im Kiosk der Familie mitarbeiten, wofür sie auf ein Studium verzichtet. Später macht sie Karriere im NDR, davon viele Jahre als Sprecherin bei der „Tagesschau“. Seit 2021 moderiert sie das Journal „Zervakis & Opdenhövel. Live.“

 

 

 

 

 

  • Maren Kroymann (Schauspielerin)

 

Eigener Podcast, eigene Bühnen-Show in Berlin, eigene Comedy-Reihe „Kroymann“ in der ARD – während andere mit über 70 längst in Rente sind, ist sie gefragt wie nie: Die Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin Maren Kroymann. Mit ihrem ersten Bühnenprogram „Auf Du und Du mit dem Stöckelschuh“ (1982) schafft sie Mitte der 80er Jahre den Sprung in die legendäre Sendung „Scheibenwischer“ mit Dieter Hildebrandt, eine große und vielseitige Karriere als Schauspielerin sollte folgen. 1993 outet sich Maren Kroymann als lesbisch und tritt beherzt für die Rechte von Frauen ein. Dieser Tage feiert die 73-jährige ein besonderes Jubiläum: Seit 50 Jahren lebt die in Tübingen aufgewachsene Kroymann nun in Berlin. Zieht sie die ersten 20 Jahre durch etliche Kieze, lebt sie jetzt nahe dem Grunewald, wo die Schauspielerin liebend gern Pilze sammelt.

 

 

 

 

  • Nelson Müller (Sternekoch)

 

Die Leidenschaft zum Kochen stammt von seinen Tanten auf einem Fränkischen Bauernhof, und so brutzelt er bereits im zarten Alter von sieben Jahren an seinem eigenen Elektro-Herd Pfannkuchen. Später macht er Frikadellen für Queen Elisabeth II., heute betreibt er ein Sterne-Restaurant in Essen. Der in Stuttgart aufgewachsene Sternekoch Nelson Müller gehört zu den beliebtesten deutschen Fernseh-Köchen und ist Autor zahlreicher Kochbücher. In seinem neuesten Buch zeigt uns der 43-jährige, wie wir auch mit weniger Geld ein gutes Leben mit gesundem und bezahlbarem Essen führen können. Aber auch seine Liebe zur Musik pflegt der Popstar unter Deutschlands Köchen: Schon als Kind musiziert er mit seinem Vater, heute singt er auch in Fernseh-Shows.

 

 

 

 

  • Palina Rojinski (Schauspielerin und Moderatorin)

 

Als Kind will sie Kranfahrerin oder Prinzessin werden, doch Jahre später avanciert die Tochter russischer Einwanderer in der Fernsehshow „MTV Home“ an der Seite von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf zum TV-Star. Fortan moderiert Palina Rojinski zahlreiche Sendungen und macht sich außerdem als Schauspielerin einen Namen – unter anderem in „Nightlife“ oder „Traumfrauen“. Aus einer privaten Leidenschaft für Astrologie, die die 37-jährige seit vielen Jahren pflegt, ist jetzt ein Buch entstanden. „Astrologie ist mein Wetterbericht“, sagt Palina Rojinski, die sich über diverse Literatur und Seminare tief in die Deutung der Sterne eingearbeitet hat. Die Berlinerin ist sich sicher: Der Einfluss der Sterne auf unser tägliches Leben ist größer als wir glauben.

 

 

 

 

 

  • Max Giesinger und Michael Schulte (Musiker)

 

„Wahrscheinlich wären wir nicht da, wo wir jetzt sind, wenn wir uns nicht kennengelernt hätten“, sagen Max Giesinger und Michael Schulte. 2011 werden die beiden Musiker bei „The Voice of Germany“ so gute Freunde, dass sie sich jahrelang in verschiedenen Städten eine Wohnung teilen: Berlin, Mannheim, Hamburg. Als ihre Karriere anfangs nur schleppend anläuft, helfen sie sich gegenseitig mit „Therapie-Gesprächen“ beim Tischtennis-Spielen. Einige Jahre später wird Max Giesinger sogar Trauzeuge auf Michael Schultes Hochzeit. Inzwischen haben die beiden Karriere gemacht und haben auch schon häufig gemeinsam auf der Bühne gestanden. Aus ihrer Freundschaft heraus ist nun ihr erster gemeinsamer Song entstanden („More To This Life“), der vom Erwachsenwerden handelt – etwas, das Giesinger und Schulte gemeinsam erlebt haben.

 

 

 

 

  • Diana Amft (Schauspielerin)

 

In der Kultserie „Doctor´s Diary“ ist sie als sympathisch verpeilte Jungärztin Dr. Margarete „Gretchen“ von 2008 bis 2011 auf der Suche nach Liebe und Schokolade – mit Erfolg: Ihre Paraderolle bringt Diana Amft zahlreiche Preise ein und macht sie auch über die Landesgrenzen hinaus zum Star. Das österreichische Serien-Event „Tage, die es nicht gab“ mit Amft in einer der Hauptrollen sorgt für Top-Quoten und wird 2023 auch in Deutschland zu sehen sein. Aktuell aber singt Diana Amft: Gerade erscheint das erste Liederalbum der 47-jährigen Wahlberlinerin, auf dem Amft die kleine Heldin ihrer gleichnamigen Kinderbuch-Bestsellerreihe musikalisch feiert: „Die kleine Spinne Widerlich“.

 

 

 

 

  • Steffen Freund (ehemaliger Fußballstar)

 

Im Alter von sechs Jahren beginnt er in Brandenburg/Havel mit dem Fußball, wird später Europameister und erster deutscher Trainer in der englischen Premier League: Steffen Freund. Der heute 52-jährige startet seinen Fußball-Traum beim BSG Motor Süd Brandenburg, als Schüler wechselt er zur BSG Stahl Brandenburg, wo er bis in die DDR-Oberliga aufsteigt. Die Wende empfindet der junge Fußballer als Glücksfall: “Ich konnte die Welt kennenlernen und eine Karriere machen, wie ich sie sonst niemals hätte machen können.” Freund spielt für den FC Schalke 04, den BVB und in der deutschen Nationalmannschaft. Später spielt er so überzeugend für den britischen Verein Tottenham Hotspur, dass er neben Jürgen Klinsmann als zweiter Deutscher in die Hall of Fame des Klubs aufgenommen wird. Heute lebt Steffen Freund wieder in Brandenburg und ist als Fußballexperte bei zahlreichen TV-Sendern im Einsatz. Als solcher wird er auch von der Fußball-WM in Katar berichten.

Textquelle: MDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

27 + = 30

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen