DREWS CORDALIS PETRY
“Anita” bildet den vorläufigen Abschluss ihrer Trilogie!

Was ACHIM PETRY über den Kult-Hit des 2019 verstorbenen COSTA CORDALIS sagt …:

 

 

 

Die legendäre „Anita“ begleitet Lucas Cordalis schon sein ganzes Leben lang: Der Junior war noch keine zehn, als Papa Costa das Original zunächst auf Platz 3 der deutschen Single Charts katapultierte – und dem Song schließlich sogar zu Evergreen-Status verhalf. Was kaum jemand weiß: Schon 1976 war Lucas Teil des Background-Chors bei der Aufnahme der Original-„Anita“! (Und das sogar in der “ZDF-Hitparade”!) Die Zeile „Heute ist die Nacht nicht zum Schlafen da“ darf dank diesem 2024er Sound-Update ab sofort als offizielles Partymotto gelten!

Die drei Köpfe von DREWS CORDALIS PETRY wuchsen allesamt mit einer Überdosis Musik auf: Joelina Drews konnte ihren ersten Top-40-Hit in den US-Billboard-Dance-Charts (!) denn auch schon als 14-Jährige verbuchen („Trendsetter“). In jüngster Vergangenheit setzte sie nicht nur mit ihrem „Breakup Song“ ein deutliches Zeichen, sondern konnte als Gast von Anstandslos & Durchgeknallt Stream- und Viewzahlen in Millionenhöhe verbuchen („Wiedersehen“). Zum letzten Auftritt ihres Vaters schaute sie natürlich auch bei Florian Silbereisen vorbei – und trat spätestens mit der Sommersingle „Wenn der Regen auf uns fällt“ in die Fußstapfen des offiziellen „Königs von Mallorca“.

Bereits vor der Jahrtausendwende mit seiner Family auf den größten Bühnen unterwegs (u.a. ZDF-Fernsehgarten, immer wieder sonntags), zog auch Lucas Cordalis schon vor gut 20 Jahren nach Mallorca, wo er sein eigenes Label inklusive eigenem Tonstudio gründete. Seither auch als Produzent und Komponist erfolgreich, arbeitete er u.a. mit Größen wie David Hasselhoff und DJ Bobo – und schrieb mit „Baby Come Back“ (von Worlds Apart) sogar einen astreinen Welthit. Auch für seine sportlichen Ausnahmeleistungen gefeiert, hat er inzwischen mehr als 10 Millionen Tonträger verkauft. Dazu gab’s Preise wie den Schlagerdiamant und die Goldene Eins der ARD. Mit seinem aktuellen Soloalbum „Lucas Cordalis“ konnte er im Sommer 2022 die Top-10 in Deutschland erobern (sowie die Top-20 in Österreich und der Schweiz).

Und last but not least verfiel auch Achim Petry schon extrem früh dem eingängigen „Wahnsinn“ seines Vaters: Bereits in den 1990ern unter anderem in dessen Vorprogramm auf diversen XL-Bühnen angekommen, landet Petry Jr. seit gut 15 Jahren auch als Solokünstler regelmäßig Hits wie „Keiner liebt dich…“ & Co. Nonstop auf der Schnittstelle zwischen Pop, Rock und Party unterwegs, avancierte er spätestens mit dem Album „Mein Weg“ (2013) zum Dauergast auf den größten Festivals in ganz Deutschland und darüber hinaus. Dass er das musikalische Erbe seines Vaters dabei stets im Blick behält, bewies nicht zuletzt sein massives Wahnsinns-Update „Dschungel Wahnsinn“, das sogar die Top-20 der Offiziellen Deutschen Charts aufmischen konnte. Zuletzt setzte er sogar noch mehr auf Party: In den letzten Jahren konnte Achim Petry gleich mehrfach bei den Ballermann Awards abräumen.

 

 

 

 

ACHIM PETRY auf seiner Facebook-Seite …:

 

 

 

“Moin Freunde …

Ich glaube,  viele konnten sich denken, was kommt!

Der dritte Song, den wir veröffentlichen, Anita, birgt jedoch eine besondere Emotionalität.

Diese Hommage an Costa Cordalis war uns sehr wichtig, denn er wird unglaublich vermisst!

So ein lieber und herzlicher Mensch, den ich das Vergnügen hatte, kennenlernen zu dürfen, und an den ich gerne zurückdenke!

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Hören und Erinnern …”

 

 

 

 

ZUR FACEBOOK-SEITE VON ACHIM PETRY …:

Textquelle: TELAMO (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

40 + = 46

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen