THE REBEL TELL BAND
Sie haben den Andrea Berg-Klassiker "Du hast mich tausendmal belogen" im Rockabilly-Stil gecovert!

Mit einer bunten Mischung aus eigenen Songs und unverwechselbar aufbereiteten Coverstücken unterhält “The Rebel Tell Band” seit nunmehr fast zwanzig Jahren ihr Publikum auf kleinen und großen Bühnen, und immer mit übergroßer Liebe zur Musik! 

Die Weseler Band, die mittlerweile weit über die Grenzen des Niederrheins bekannt ist, versteht es, alten Evergreens und Klassikern sowie aktuellen Stücken einen neuen Sound aus Country-, Rockabilly-, Ska- und Partymusik zu verpassen.

Mit ihrer mitreißenden Art ziehen sie ihr Publikum in ihren Bann. Mit einer Menge Charme und einer ordentlichen Portion Rhythmus zaubern die Jungs auch Musikbegeisterten jenseits der 25 ein Grinsen ins Gesicht und schmieren eingerostete Tanzbeine. Die Jungs sehen nicht nur gut aus, sie haben es einfach drauf. Ihre Moderationen sind direkt und äußerst unterhaltsam, ihre Musik macht lebendig.

Mit einer bunten Mischung aus eigenen Songs und unverwechselbar aufbereiteten Coverstücken unterhält THE REBEL TELL BAND seit nunmehr fast zwanzig Jahren ihr Publikum auf kleinen und großen Bühnen, und immer mit übergroßer Liebe zur Musik.

Letzteres ist wohl auch der Grund dafür, dass keiner der vier Männer zögerte, als sie mit der Idee konfrontiert wurden, sich dem Deutschen Schlager anzunehmen, und bekannten Stücken ihre „Rockin'- Rollin'-Country-Billy“-Note zu verleihen. Pilotprojekt durfte dabei kein geringerer Song als „Du hast mich tausendmal belogen“ von Schlagerkönigen Andrea Berg sein. Denn bei keinem anderen Song hätte man wohl die Wirksamkeit der „REBEL TELL Transformation“ besser testen können. Das Ergebnis ist überraschend und zugleich unglaublich unterhaltsam. Plötzlich hat man wieder Lust auf dieses Lied! Kein Fuß, der nicht automatisch wippt, keine Miene, die sich nicht zu einem amüsierten Lächeln verzieht, wenn Frank, Volker, Tobi und Daniel den Titel interpretieren.

Ehrlich und absolut authentisch verkauft Sänger Frank seine Version, während sich Volker beinahe in Ekstase spielt und seine E-Gitarre gen Himmel richtet. Die eingängigen Drums von Tobi bringen den Groove, zu dem Abtanzen ein wahres Muss ist. Herzstück der Instrumente ist aber zweifelsohne der Kontrabass von Daniel, der durch seine Optik schon einige Geschichten erzählt, und der auch sehr gerne während der Live-Shows von Frank erklommen wird.

Solis Music (Textvorlage)
http://www.solis-music.com/
http://www.rebeltell.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

13 − = 3

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen