ZWEII
Die Geschwister JUDITH und MIRIAM besingen mit „Zwei zu sein“ die Geschwisterliebe!

BJÖRN PATRIK PFEIFFER konnte als Produzent des schönen tiefsinnigen Songs gewonnen werden!

Fast fünf Jahre ist es her, dass die musikalischen Geschwister JUDITH und MIRIAM GEISSLER gemeinsam den „Lotto-Bayern-Music-Award“ gewinnen konnten. Seitdem hat das Geschwisterduo im oberfränkischen Raum bereits viele Fans gewinnen können. Seitdem haben die Geschwister bereits einige Songs mit unterschiedlichen, teils durchaus tiefsinnigen Texten veröffentlicht.

Nachdem das Duo bei den „Schlagern des Monats“ mit „Zauber einer Sommernacht“ sogar bei den „Schlagern des Monats“ zu Gast war und der Song „Ist das Liebe“ in Zusammenarbeit mit TOBIAS REITZ entstand, starten die Schwestern nun richtig durch.

Mit „Zwei zu sein“ besingen JUDITH und MIRIAM unter ihrem Duo-Namen „ZWEII“ ihre persönliche Beziehung zueinander und ihr inniges Verhältnis. Der Song hat autobiografischen Charakter. Die beiden haben eine schöne gemeinsame Zeit verbracht – mit „bestem Blick auf das Meer“ in einer „Traumkulisse“. Sie empfinden es als großes Glück, einander zu haben: „Weißt du, wie schön das ist, dass du mein Spiegel ist“, sagen sie sich gegenseitig – mit dem schönen Kompliment: „Jeder Tag mit dir ist ein Geschenk!“.

Das Duo ZWEII erzählt nicht von den großen romantischen Gefühlen, heißen Liebesnächten oder starken Sehnsüchten nach einem Partner, sondern von einer anderen Art der Liebe, die vielleicht sogar noch tiefer geht, weil sie oft ein Leben lang hält – wenn man das „Zeitgefühl verloren“ hat und freimütig bekennt: „Alles, was ich brauch, ist nur ein kleines Stückchen dich“.

Diese Form der Geschwisterliebe haben MIRIAM und JUDITH GEISSLER gemeinsam mit BJÖRN PATRIK PFEIFFER in den Song „Zwei zu sein“ gegossen. BJÖRN PATRICK, der auch schon mit anderen „Sisters“, nämlich mit ANITA & ALEXANDRA HOFMANN zusammengearbeitet hat, trat diesmal auch als Produzent der Single in Erscheinung, bei der MIRIAM höchstselbst das Akkordeon eingespielt hat – damit wurden natürlich Kindheitserinnerungen wach.

Wir sind sicher, dass viele Geschwister die in „Zwei zu sein“ geschilderten Emotionen nachempfinden können – der tanzbare Song hat auch gute Chancen, ein Radio-Hit zu werden.

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

10 + = 11

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen