STEREOACT feat. JULIA LINDHOLM
Aus dem ABBA-Kulthit “Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)” wurde keck “Gib mir, gib mir, gib mir!”!

STEREOACT setzen auf schwedisches Hit-Gespür: Mit „Gib mir, gib mir, gib mir!“ präsentiert das Hitmacher-Duo einen weiteren Vorboten des kommenden Albums „100% Stereoact“!

 

STEREOACT setzen auf schwedisches Hit-Gespür: Mit „Gib mir, gib mir, gib mir!“ präsentiert das Hitmaker-Duo einen weiteren Vorboten des kommenden Albums „100% Stereoact“

Nach dem gefeierten „#Schlager“-Longplayer (#6 der Offiziellen Deutschen Album Charts!) sind Stereoact inzwischen auf Kurs zum nächsten Meilenstein und servieren jetzt die nächste Vorab-Single aus ihrem kommenden Album „100% Stereoact“ – „Gib mir, gib mir, gib mir!“ feat. JULIA LINDHOLM! Der perfekte Soundtrack für durchgetanzte Nächte!

So klingt der zeitlose ABBA-Welthit im Jahr 2021: „Gib mir, gib mir, gib mir!“, heißt es immer wieder im Verlauf der neuesten Coversingle von Stereoact, die damit eine weitere Facette ihres kommenden Albums präsentieren – und vor allem noch einmal richtig aufdrehen, bevor der besinnliche Dezember für allzu viel Ruhe auf dem Dancefloor sorgt.

Sängerin Julia Lindholm ist die perfekte Besetzung für Stereoacts elektrifiziertes ABBA-Update – schließlich hat die attraktive Stockholmerin ihre eigene Karriere vor fünf Jahren mit deutschen ABBA-Interpretationen begonnen. Nachdem sie selbst zuletzt ebenfalls die deutschen Top-30 aufmischen konnte, bringt die Gastsängerin ganz viel schwedischen Schwung ins Spiel, wenn sie aus dem Welthit „Gimme! Gimme! Gimme!“ von 1979 das 100% zeitgenössische „Gib mir, gib mir, gib mir!“ macht. Fürs futuristische Dance-Arrangement setzen Rico und Sebastian von Stereoact vor allem auf den Faktor Clubtauglichkeit – weshalb man die neue Single jetzt schon auf die Silvesterplaylist packen sollte.

Tatsächlich drücken Stereoact diesem Titel mehr denn je ihren Dance-Stempel auf: Druckvolle Beats und minimalistische Synthesizer geben den Ton an, während sich die Gastsängerin Lindholm auf Partnersuche macht: „Gib mir, gib mir, gib mir ’nen brauchbaren Lover“, heißt es über dem Club-Arrangement. Wenn schließlich die unverkennbaren Streicher aus dem ABBA-Original aufblitzen, ist die Brücke zwischen 1979 und 2021 perfekt…

Die perfekte Synthese von Deep House und Schlager kommt aus dem Erzgebirge: Ric (Rico Einenkel) und Rixx (Sebastian Seidel) von Stereoact haben in den letzten fünf Jahren mit ihren ultratanzbaren Songs und Remixes alles abgeräumt – und sogar Rekorde aufgestellt. Schon vor dem Release des jüngsten „#Schlager“-Albums gingen rund eine Viertelmilliarde Streams auf ihr Konto, flankiert von 1,9 Millionen verkauften Tonträgern, einem ganzen Dutzend Gold- und Platinauszeichnungen – sowie obendrein einem Diamant-Award. Letzteren gewannen sie für ihre Version von „Die immer lacht“ feat. Kerstin Ott, was ihnen zudem das meistgeschaute deutschsprachige YouTube-Video überhaupt bescherte. Nach dem Ballermann Award 2019 & 2020 und dem „Party Act des Jahres 2020“-Award von Schlager.de haben sie ihre Erfolgsserie zuletzt mit dem Remix & Cover-Album „#Schlager“ fortgesetzt, auf dem sie die größten Schlagerhits der Geschichte in Dance & Deep-House-Updates verwandelten – was so gut ankam, dass Stereoact den größten Charterfolg ihrer Karriere feiern konnten (DE #6!). Obwohl „#Schlager“ an dem Zeitpunkt noch in den Albumcharts vertreten war, kehrten die zwei Hitproduzenten zuletzt ins Studio zurück und begannen die Arbeit an neuen Eigenkompositionen – fürs kommende Album „100% Stereoact“.

Auf ihrer neuesten Single „Gib mir, gib mir, gib mir!“ verschnüren Stereoact die zeitlosen Melodien des schwedischen Welthits mit tanzbarem Dancefloor-Sound fürs nächste Jahr – denn so klingt auch das kommende Album der beiden Rekord-Producer. „100%“, das am 21. Januar 2022 als Fanbox- und Standard-Edition erscheint, kann bereits vorbestellt werden..

 
“Gib mir, gib mir, gib mir!” – 2:27
(Written by Benny Andersson, Björn Ulvaeus; Michael Kunze;
Published By: Universal/Union Songs Musikförlag AB)
An Electrola release; (P) 2021 Maite Kelly, under exclusive license to Universal Music GmbH
Textquelle: Stereoact, under exclusive license to Electrola / Universal Music GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 1 = 2

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen