STEPHANIE STUMPH u.a.
Am 29.01.2021 in der Sendung „Riverboat“ zu Gast!

„Die MDR-Talkshow aus Leipzig“ // 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Moderation: Kim Fisher und Jörg Kachelmann!

 

 

 

Die Gäste:

 

* Stephanie Stumph, Schauspielerin & Moderatorin
* Prof. Dr. Jörg Junhold, Leipziger Zoodirektor
* Prof. Dr. Dr. Alexander Kekulé, Virologe am Universitätsklinikum Halle/Saale
* Hermann-Josef Tenhagen, Finanzexperte, Chefredakteur Verbraucherportal „Finanztip“
* Andreas Englisch, Papst-Kenner und Vatikan-Experte
* Mirja Neven du Mont, Model und Schauspielerin
* Kai Schumann, Schauspieler

 

 

 

 

Weitere Informationen zu den Gästen:

 

 

 

 

* Stephanie Stumph, Schauspielerin & Moderatorin

 

Seit 2015 ist Stephanie Stumph regelmäßig weltweit als Kommissarin Annabel Lorenz in„Der Alte“ (ZDF) zu sehen. Sie stand gemeinsam mit Größen wie Maximilian Schell und Vanessa Redgrave vor der Kamera, wurde gecastet für eine Rolle neben Hollywood-Star Nicole Kidman und moderierte zwei erfolgreiche Jahre lang das Riverboat. Auch als Songschreiberin hat sie Starqualitäten: Für Schlagerstar Helene Fischer schrieb sie den Top-Ten-Hit „Herzbeben“. Insofern ist ihre Rückkehr ans Set von Stubbe („Von Fall zu Fall – Stubbe Special“ am 30.01.21, 20.15 Uhr ZDF) und damit quasi zurück zu ihren Wurzeln keineswegs ein Schritt zurück. Im Gegenteil: Die 36-Jährige ist längst aus dem Schatten ihres Vaters Wolfgang Stumph getreten und beweist immer wieder aufs Neue ihre Vielseitigkeit und ihre unbändige Neugier aufs Leben.

 

 

 

* Prof. Dr. Jörg Junhold, Leipziger Zoodirektor

 

Die Erfolgsgeschichte Zoo Leipzig ist seine Erfolgsgeschichte. Prof. Dr. Jörg Junhold ist seit 24 Jahren Zoodirektor, als er begann war er jüngster Zoodirektor Deutschlands. Mittlerweile hat der 56jährige den Zoo Leipzig zum besten Deutschlands und zweitbesten Europas aufgebaut. Kein Wunder, dass ihm im Oktober des letzten Jahres die höchste Auszeichnung der internationalen Zoo-Gemeinschaft verliehen wurde: Der Heini Hediger Award 2020. Seit knapp einem Jahr steht Jörg Junhold vor ungeplanten Herausforderungen: Schließzeiten und Besucherstopps durch Corona. Eintrittsgelder fehlen in Millionenhöhe, aber der Zoobetrieb läuft weiter seinen ganz normalen Gang. Dazu kommen die gerade laufenden großen Baumaßnahmen am neuen Aquarium und der geplanten Landschaft Feuerland. Zum Glück gibt es Hilfe: Eigene Spendenaktionen, treue Zoo-Fans und die Stadt Leipzig halten den Zoo am Leben. „Anderen Zoos geht es nicht so gut wie uns“, betont Jörg Junhold. Und er hat viele Neuigkeiten aus dem Zoo zu berichten – am Freitag im Riverboat.

 

 

 

* Prof. Dr. Dr. Alexander S. Kekulé, Virologe am Universitätsklinikum Halle (Saale)

 

Er gehört zu den wichtigen Ansprechpartnern für die Presse, wenn es um das Thema Corona geht. Der Virologe Prof. Dr. Alexander S. Kekulé leitet das Institut für Medizinische Mikrobiologie an der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale). Seit Mitte März produziert der MDR einen Podcast mit dem Titel „Der Corona-Kompass“, in dem der Experte Auskunft zur aktuellen Lage gibt. Im gleichnamigen Buch erklärt er anschaulich, woher das Virus kommt und wohin es uns führt. Er zeigt auf, wie wir mit der Pandemie leben und was wir daraus lernen können. Darin übt er auch Kritik an Politik und Institutionen, die teilweise viel zu spät auf die Gefahr reagiert haben. Der Wechsel von Öffnungen und Lockdowns sei ein ineffektiver „Eiertanz“. Seine Empfehlungen setzen auf freiwilligen Schutz statt auf staatliche Eingriffe.

 

 

 

* Hermann-Josef Tenhagen, Finanzexperte (finanztip.de)

 

Der bekannteste deutsche Verbraucherschützer und Finanz-Journalist hat im Augenblick alle Hände voll zu tun: In der Corona-Krise ist sein guter Rat gefragt. Die einen haben mehr Geld in der Tasche, weil viele Ausgaben wegfallen, die anderen fürchten um ihre Existenz und müssen sparen, weil Aufträge wegbrechen und Kurzarbeit ansteht. Hermann-Josef Tenhagen weiß, wie man sein Geld möglichst sicher und gewinnbringend anlegt und wie man Krisen am besten meistert. Der Chefredakteur des Onlineportals Finanztip.de ist als Experte neben „Mdr um 4“ auch im Riverboat zu Gast.

 

 

 

* Andreas Englisch, Papst-Kenner und Vatikan-Experte

 

Er ist der berühmteste deutsche Papst-Journalist. Seit 1987 recherchiert Andreas Englisch im Vatikan und schreibt darüber einen Bestseller nach dem anderen. Wie kein anderer hat der Journalist Einblick in den exklusivsten Herrenclub der Welt, den Kirchenstaat.

Andreas Englisch wurde am 6. Juni 1963 in Werl in Westfalen geboren. 1987 landete er nach Abschluss des Studiums der Journalistik, Germanistik und Sprachwissenschaften in Rom und wurde eher durch Zufall Vatikan-Korrespondent. Er stand in engem Kontakt zu Papst Johannes Paul II. und hat Benedikt XVI. auf vielen Reisen begleitet. Englisch war es auch, der den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. vorausgesagt hat. Sein aktuelles Buch „Der Pakt gegen den Papst“ ist bereits sein viertes über Papst Franziskus über den er sagt: „Franziskus ist der beste Kumpel von Jesus.“ Andreas Englisch lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Rom.

 

 

 

* Mirja du Mont, Model und Schauspielerin

 

„Das Leben ist viel zu kurz, um nicht glücklich zu sein“, sagte Mirja du Mont bei ihrem letzten Besuch bei Riverboat, im Juli 2017. Damals frisch geschieden nach 16 Jahren Ehe von Schauspieler Sky du Mont, wollte die zweifache Mutter wissen, was das Leben noch so bringt: Nach einem Hörsturz 2018, eineinhalb Jahre Schwindel und daraus resultierenden Panikattacken steht die Blondine mit beiden Beinen fest im Leben: Seit Sommer steht sie fast pausenlos vor der Kamera für diverse Fernsehprojekte – unter anderem ihrem Herzensprojekt: „Showtime of my life-Stars gegen Krebs“ (am 1. & 2.2.21 20.15 Uhr bei VOX). Sie ist eine von 16 Promis (u.a. Stefanie Hertel, Ulla Kock am Brink und Jochen Schropp), die im Kampf gegen Krebs die Hüllen fallen lassen. Ihre Botschaft: Krebsvorsorge kann Leben retten!

 

 

 

* Kai Schumann, Schauspieler

 

Als Mehdi Kaan ließ er Frauenherzen höher schlagen, denn mit der Arztserie „Doctor`s Diary“ erlebte Kai Schumann 2008 seinen Durchbruch. Es folgten viele weitere Rollen wie zum Beispiel im Leipziger Tatort. Seit 2013 ist er als unkonventioneller Kommissar Heldt in der gleichnamigen ZDF-Serie zu sehen – doch da ist jetzt nach 8 Staffeln Schluss. Aufgewachsen ist der 44jährige in Plauen in der DDR gemeinsam mit seiner Hippi-Mutter.

Nach der Wende schloss er sich der Plauener Antifa-Bewegung an. Heute ist er Familienmensch, Wahlkölner geht aber bis auf Demos und steht für seine Meinung ein. Zu seiner Heimat Sachsen sagt er: „Wenn ich Sächsisch höre, wird mir warm ums Herz“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

77 − 76 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen