SASKIA LEPPIN
Ihr neuer Song “Wegen dir, wegen mir, wegen uns ist” ist ein grammatikalisches Verbrechen!

SO IST ES RECHT: “Deinetwegen – meinetwegen – unseretwegen”!

 

Zur Liebe gehört nicht immer Leiden. Liebe lässt  Freiräume – und kann ganz einfach sein. Die Sängerin  SASKIA LEPPIN singt in ihrer erhebenden Up tempo- Nummer über die federleichten Freuden gegenseitiger Wertschätzung und Dankbarkeit.

Oft herrscht in uns noch der Glaube, dass je mehr wir leiden, desto größer und intensiver unsere Liebe ist. Aber eigentlich sollte von der Liebe kein Leid ausgehen, sondern die Chance, das Beste aus uns herausholen.

Kurzum: es geht auch ohne Drama und dem ewigen Herzschmerz. „Lass uns noch etwas weitergehen, Geschichten mit Happy End erzählen“, heißt es in dem neuen Song „Wegen dir, wegen mir, wegen uns“ von Saskia Leppin.

Allein der Auftakt des Songs lockt mit einem treibenden Rhythmus, der einen gleich in den Bann zieht und in einem mitreißenden Refrain  einstimmt. „Wegen dir, wegen mir, färben wir den Himmel bunter ein“,  singt Saskia Leppin und es wird schnell klar: gemeinsam kann man das Leben mit vielen Farben malen, nicht nur in Grau.

Auch ihren musikalischen Werdegang hat die gebürtige Hamburgerin Saskia Leppin voller Facetten gestaltet. Sie trat in ihrer ersten Theaterrolle im Deutschen Schauspielhaus auf, verzauberte Menschen mit ihrer Stimme in gefeierten Musicals wie „Ein Käfig voller Narren“ oder Schlager-Revues wie „Ein Bett im Kornfeld“. Seit 2013 startete sie mit eigenen Songs durch, veröffentlichte 2016 ihr erstes Album „Alles auf Anfang“ und begeistert seither ein Millionenpublikum in Fernseh-Shows wie etwa „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross, in denen sie mit namhaften Künstlern wie Florian Silbereisen bis DJ Ötzi auftritt.

„Wegen dir, wegen mir, wegen uns“ ist ein stimmungsvoller Song mit Hit-Potenzial der vielseitigen Sängerin – und macht große Lust auf das  zweite Album, an dem die Hamburgerin aktuell mit namhaften Produzenten arbeitet. Das Stück zelebriert Liebe als großes Gefühl, das  uns nicht leiden lässt, sondern uns alle beflügelt.

Textquelle: ARTISTS & ACTS (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

24 + = 32

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen