MARRIO & CHRISTOPH
Mit “Tepperter Bua 2.0 (40 Jahre)” huldigen sie einem “ewigen Hit”!

Der Titel von Horst Chmela feiert ein weiteres Mal seine Wiederauferstehung!

 

Der tepperte Bua schaut noch immer… oder der ewige Hit!

Vierzig Jahre, vergangen wie ein Wimpernschlag! 1983 hatte das Alpentrio Tirol mit dem ‚tepperten Buam‘ seinen Einstand im Reigen der Hitlieferanten gefeiert. Das Trio gibt’s lange nicht mehr, aber als Duo feiern MARIO & CHRISTOPH mit ihrem legendären Gassenhauer ein rundes Jubiläum.

‚Schau mi net so on’, glaub’ ma’s, du i konn’, nix mehr für di tuan…‘ die erste Textzeile geht gleich ohne Umwege ins Thema. Eine Beziehung wird aufgekündigt. Sie hat sich für einen anderen entschieden. Zurück bleibt der Verlassene, er, der ‚tepperte Bua‘… Eine Selbstbezichtigung!

Der Wiener Liedermacher Horst Chmela († 2021) hat den Dialekt-Song in den 80 Jahren geschrieben. So ganz entscheiden konnte man sich damals nicht, heißt der Titel jetzt ‚Schau mi net so an‘ oder ‚der tepperte Bua‘?

„Ma woass es net wirklich“. Bis heute existieren die unterschiedlichen Namen des Liedes, selbst auf alten Aufnahmen von Horst Chmela. Im Internet herrscht sowieso Wildwuchs. Teppert, oder deppert, oder schau mi net so an… aber egal. Das wird den Wienerlied-Giganten aber nicht mehr jucken. Er sitzt oben auf seiner Wolke und freut sich mit Sicherheit darüber, dass Mario & Christoph seinen Titel von damals, der von den Beiden als Zwei von Dreien des Alpentrio Tirol einst, 1983, in der Lieder-Schatztruhe des Horstls (wie ihn die Szene genannt hat) entdeckt wurde und zum Hit avanciert ist. Und was für ein Hit der ‚tepperte Bua‘ geworden ist. Ein steter Evergreen, jede Band, die etwas auf sich hält, hat den Buam auch heute noch im Live-Programm.

Mit dem ‚tepperten Buam‘ hatte das Alpentrio Tirol den Grundstein seiner erfolgreichen Karriere gelegt, in der noch viele weitere Hits folgen sollten. Man darf dabei bei den Blicken zurück ein wenig sentimental werden, aber nicht zu sehr! Für Mario & Christoph ist das runde Jubiläum ein guter Grund ins Studio zu gehen und den tepperten Buam, der mit satten 40 Jahren nun ja auch kein Bua mehr, sondern zumindest ein tepperter Mann ist, ins hier und heute zu holen.

Jetzt groovt der Song, lädt nicht nur zum Foxtanzen ein, sondern auch zum laut mitsingen. Der gelungene gesungene Selbstreinigungsprozess für alle verlassenen Männer, um den Kummer loszuwerden und dem Leben wieder seine reizvollen Seiten abzugewinnen.

Conclusio: Der ewige Hit zeigt sich frisch-fröhlich und ist auch nach vierzig Jahren, jetzt im neuen Gewand ein Knaller!

 

 

 

***

 

 

 

Mario ist seit 1986 die Stimme vom Alpentrio Tirol und prägt seit dieser Zeit den unverwechselbaren Sound der Gruppe.

1993 kam Christoph als Keyboarder, Akkordeonist und Arrangeur dazu. Eine enge Zusammenarbeit beginnt nicht nur auf der Bühne, sondern auch hinter den Kulissen.

Das Alpentrio Tirol gehörte zu einer der erfolgreichsten Gruppen im gesamten deutschsprachigen Raum. Zahlreiche Auszeichnungen (Grand Prix Sieger 1991, 4x Sieger der Schlagerparade in der ARD mit Andy Borg, Musikantenkaiser 2005,..) und unzählige Fernsehauftritte zeugen von der Beliebtheit der Gruppe, für die Mario und Christoph auch die meisten Songs schreiben und produzieren.

Nach Richard Geir geht mit Ende 2011 auch Georg Astenwald in seinen wohlverdienten Ruhestand. Da Mario und Christoph die Bühne und den Kontakt zum Publikum genauso lieben wie die Arbeit im Studio geht es weiter …

 

 

 

Textquelle: chorus Pro.Media (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

5 + 3 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen