MARIE REIM
“Bist du dafür bereit?” – Das große Interview mit Marie Reim zu ihrem zweiten Album (VÖ: 05.08.2022)!

“Das Zusammenspiel von Instrumenten und Gesang schafft mehr, als jedes Gespräch oder jeder Text jemals bewirken könnte”, ist sich die 22-Jährige sicher …:

Liebe Marie, wenn du dich noch kurz vorstellen müsstest, wie würdest du es tun?

„Ich bin Schlagersängerin Marie Reim und mein aktuelles Album „Bist du dafür bereit?“ erscheint am 05.08.2022! Darauf freue ich mich sehr!“ 

Seit wann machst du Musik und welche Rolle spielt die Musik in deinem Leben?

„Musik hat schon immer eine große Rolle in meinem Leben gespielt – wenn nicht sogar die größte! Seitdem ich klein bin, durfte ich Bühnenluft schnuppern und seitdem ich denken kann, war es immer mein großer Traum, auf der Bühne zu stehen, um zu singen und zu tanzen, tolle Kostüme tragen zu dürfen usw.“

Du bist mit der Schlagerbranche quasi aufgewachsen und kennst das Leben im Showbusiness seit klein auf. Hast du eine schöne Anekdote aus deinem Leben hinter den Kulissen?

„Auf einigen Tourneen gibt es immer einen Tag, an dem den Künstlern auf der Bühne von der Band witzige (aber natürlich harmlose) Streiche gespielt werden, die einen zum Lachen bringen sollen. Wenn man das mal live mitbekommt, schmeißt man sich vor Lachen weg.“

Wie ist dein eigener Sound als Künstlerin entstanden?

„Ich habe viele verschiedene Styles ausprobiert. Irgendwann bin ich bei rockigerem Schlager gelandet. Damit fühle ich mich am wohlsten. Mein Song „Ich bin so verliebt“ war der erste Song im neuen Marie Reim Style. Das kam auch bei den Zuhörern so gut an, dass ich dabei geblieben bin. Die Menschen merken, ob man liebt, was man tut, und das ist bei mir definitiv der Fall!“

Dein zweites Album trägt den Titel „Bist du dafür bereit?“. Was hat es mit der Namensgebung auf sich und was erwartet deine Fans auf dem Album?

„Ich habe mir den Album-Titel ‘Bist du dafür bereit?’ ganz bewusst ausgesucht. In den letzten Jahren hat eine große Entwicklung bei mir stattgefunden – als Sängerin, als Songwriterin und auch als Mensch. Ich habe Erlebnisse in Songs verpacken können, die ich vor 2 – 3 Jahren nie bereit gewesen wäre zu teilen. Jetzt bin ich dafür bereit und ich glaube, dass es da draußen einige Menschen gibt, die sich mit den Songs, Texten und den von mir geschilderten Erlebnissen identifizieren können. Zudem zeige ich nicht nur starke Power-Seiten, sondern auch verletzliche Seiten von mir. Ich möchte den Zuhörern damit Mut schenken.“

Wie würdest du den Schaffensprozess des Albums beschreiben? Verrate uns gern auch etwas über deinen kreativen Prozess – schreibst du z.B. zuerst den Text oder beginnt alles mit einer Sound-Idee?

 „Es gibt keinen festen Plan, wie ein Song in meiner Welt entsteht. Manchmal gibt es da diese unvergessliche Melodie in meinem Kopf. Manchmal sind es Worte oder Sätze, die mich fesseln. Manchmal kommt beides gleichzeitig. Meistens setze ich mich kurz nachdem ich etwas erlebt habe an meinen Block, weil ich dann plötzlich vor Kreativität sprudle. Das Album ist komplett autobiografisch. Das heißt es sind alles wahre Erlebnisse aus meinem Leben, von denen ich berichte. Beispielsweise saßen wir wochenlang am Song „Im Rausch der Gefühle“, in dem es um einen tollen Wendepunkt in meinem Leben geht als ich auf wahre Liebe gestoßen bin. Wir haben uns viel Mühe gegeben, das Feeling, dass ich an diesem Abend in dem Moment hatte, musikalisch nachzustellen, damit die Stimmung und das Gefühl beim Zuhörer genauso ankommt, wie es damals in meinem Herz und Kopf stattgefunden hat.“

Hast du für das Album alle Songs selbst geschrieben?

„Ja, ich habe alle Songs selbst geschrieben. Es gibt keinen Song aus fremder Feder, keine erfundenen Geschichten. Alles stammt aus meinem persönlichen Leben und wurde von mir selbst verpackt. Ich bin zwar relativ jung, jedoch habe ich schon einiges erlebt. Ich habe genug zu erzählen. Da muss ich mir nichts ausdenken. Und das Schöne ist, die Leute spüren, wenn etwas echt ist – und lieben es! Sobald ich eine Idee habe, stelle ich Melodie und Text zum Großteil fertig zusammen und rufe dann meine engsten Freunde an, die auch Musik machen, um das neue Projekt gemeinsam mit ihnen auszuarbeiten und dem ganzen den Feinschliff zu geben.“

Was wünschst du dir, was deine Fans beim Hören deiner Songs empfinden?

„Ich habe so viel Liebe und Arbeit in dieses Album gesteckt. Ich wünsche mir in erster Linie, dass die ganze Liebe bei den Zuhörern und Zuhörerinnen ankommt.“ 

Welche Werte sind dir wichtig und welche Botschaften sollen deine Songs transportieren?

„Musik transportiert so viele Emotionen. Das Zusammenspiel von Instrumenten und Gesang schafft mehr, als jedes Gespräch oder jeder Text jemals bewirken könnte. Ich möchte den Menschen, die sich mit den Songs und Texten identifizieren können, vor allem Mut für schwere Zeiten schenken. Außerdem sollen sie bei den positiven Songs einfach einmal abschalten und genießen können.“ 

Gibt es Künstler, die dich und dein künstlerisches Schaffen inspirieren?

„Es gibt einige Künstler und Künstlerinnen in der Branche, vor denen ich besonders im Bereich Live Performance den Hut ziehe, jedoch probiere ich musikalisch meinen eigenen Weg zu finden, den es so im Schlager bisher noch nicht gab.“

Welche drei Dinge sollten deiner Meinung nach auf keinem Fall im Tour-Gepäck fehlen?

„Die Branche hat viele tolle Seiten! Andererseits ist sie auch sehr flüchtig. Ich bin ein Gewohnheits-Mensch und liebe die Beständigkeit. Dementsprechend darf in meinem Tourgepäck ein Stück zuhause nicht fehlen. In diesem Sinne würde ich meinen Schatz und meinen Hund – und ein tolles Kleid für den Abend auf der Bühne 😉 – einpacken.“

Wie würdest du deine eigene Musik beschreiben?

„Echt – Geschichten aus dem Leben sind nicht immer perfekt. Genau dieses Bild, dass es wunderschön sein kann, auch wenn nicht alles perfekt ist, möchte ich mit meiner Musik erzeugen und weitergeben.“

Was ist dein Traum-Setting für einen Auftritt (z. B. Open Air am See, Akustik-Session im Schloss, Support-Show für Lieblingsband, Festival-Mainstage etc.)?

„Ein Traum-Setting wäre für mich ein riesiges Open Air. Marie Reim live mit Band, tollen Kostümen, Tanzeinlagen an einem sonnigen Nachmittag mit Regen, sobald es dunkel wird.“ 

Verrate uns bitte deinen Lieblings-Karaoke-Song … 😊

„Oh je, zur Zeit wäre das „Read All About It (Pt. III)“ von Emeli Sandé, also relativ schnulzig.“

Welches war das tollste Konzert, das du selbst privat besucht hast? 

„2013 – Justin Bieber 😅

Welche weiteren Leidenschaften hast du neben der Musik?

„Ich designe Mode – aktuell nur privat für mich, aber mal sehen, wo es mich damit vielleicht noch einmal hin verschlägt. Ich liebe es auch neue Songs zu schreiben und ich erfinde gern Drehbücher für kommende Videos. Meine Kreativität hat keine festen Arbeitszeiten.“

Thema Mode und Fitness: Du präsentierst dich modebewusst, veränderst deine Looks und bist immer in shape. Was ist dein ultimativer Sport bzw- Styling-Tipp?

„Danke für das Kompliment! Ich verändere gern meinen Style und probiere am liebsten alles mögliche aus. Aber ganz ehrlich? Es gibt auch bei mir Tage, da fühle ich mich nicht in shape und das ist ganz normal. Dankbar sein, dass man so ist wie man ist, ist für gute und schlechte Tage ein guter Anfang und mein persönlicher Tipp. Der Rest kommt von allein.“

Was würdest du heute tun, wenn du nicht Musikerin geworden wärst? Hättest du einen Plan B?

„Ich habe eine Lizenz zur Fitnesstrainern, mit der ich jederzeit arbeiten könnte. Ich habe auch vor der Musik ganz normal gejobbt, z.B. als Servicekraft in einer Bar oder auch in einer Praxis für Physiotherapie. Da habe ich die Krankenkassenabrechnungen gemacht und die Behandlungen vorbereitet. Trotzdem war mir immer klar, dass ich auf die Bühne muss und mir war auch klar, dass ich, wenn ich einmal richtig damit begonnen hatte, nie wieder etwas anderes tun wollen würde.“

Du bist liiert und zeigst deine Liebe auch öffentlich über Social-Media. Was verbindet deinen Schatz und dich und wo seid ihr euch sehr unterschiedlich?

„Der einzige Unterschied liegt hier im Geschlecht – Haha! Kleiner Spaß. Wir haben kaum Meinungsverschiedenheiten. Dementsprechend verbindet uns alles andere, da wir so gut wie nur Gemeinsamkeiten haben. Wir sind beide sehr sensibel und emotional. Wir behandeln uns mit Respekt und sind dankbar für das, was wir haben.“ 

Welchen privaten Wunsch – fernab der Musik – möchtest du dir in 2022 unbedingt noch erfüllen?

„Gesund und glücklich bleiben“

In einem Wort: Wie ist dein aktuelles Lebensgefühl?

„Dankbar!“

 

 

 

 

Foto-Credit: Anelia Janeva

 

 

 

Foto-Credit: Anelia Janeva

 

 

 

Foto-Credit: Anelia Janeva

 

 

 

 

 

 

Foto-Credit: Anelia Janeva
Textquelle: franel (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

6 + 3 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen