LUCAS CORDALIS
Am 21.01.2022 erscheint sein neuer Song „Holt mich hier raus“ !

Lucas Cordalis auf Kurs zur Dschungel-Krone +++  Die neue Single – pünktlich zum Startschuss beim „Dschungelcamp“ 2022 +++

Er liefert den Soundtrack für sein neuestes TV-Abenteuer – und klingt dabei ganz klar wie der Sieger: LUCAS CORDALIS veröffentlicht pünktlich zum Start der diesjährigen „Dschungelcamp“-Staffel in Südafrika seine brandneue Single „Holt mich hier raus“ bei 221 Music! Ab dem 21. Januar erhältlich, handelt es sich dabei zugleich um den ersten Vorboten des kommenden Soloalbums „Lucas Cordalis“, das ebenfalls noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Als Musiker feiert er in diesem Jahr sein 25. Jubiläum im Rampenlicht

Obwohl er zuletzt auch als hochgewachsenes Erdmännchen am Mikrofon stand (bei „The Masked Singer“), ist auch Lucas Cordalis inzwischen genau genommen ein alter Hase: 1997 trat der Sohn von Costa Cordalis erstmals musikalisch in Aktion und landete danach nicht nur als Sänger, sondern auch als Songwriter und Produzent etliche Hits – weshalb er 2022 schon auf 25 erfolgreiche Jahre im Rampenlicht zurückblicken kann. Diesen Erfahrungsschatz nutzt er nun, um sich musikalisch auf die nächste große Challenge vorzubereiten…

„…im Dschungel ist die Hölle los“ – die neue Single: „Holt mich hier raus“

„… das hätte mich fast umgebracht“, heißt es gleich zu Beginn der neuen Single „Holt mich hier raus“, mit der Lucas Cordalis seine Teilnahme am 15. Dschungelcamp jetzt schon in einen Titelgewinn verwandelt: „nahm es auf mit jedem Tier/bin ja nicht zur Freude hier“, singt er weiter, während auch auf blutige Ekel-Einlagen, heldenhafte Quälereien und überhörte Hilfeschreie angespielt wird. Spätestens mit dem euphorisch-tanzbaren Refrain geht’s dann auf die Tanzfläche und in den Frühling, der vor uns liegt.

„Reis und Bohnen jeden Tag/schmeckt nicht gut“, lautet ein weiterer Logbuch-Eintrag aus dem großen Abenteuer, für das er übrigens schon vor rund einem Jahr als erster Star-Kandidat nominiert wurde. Man hört sofort, dass er richtig große Lust auf die Challenge hat, dass es ihn kein bisschen stört, „wenn seine Maske fällt“ – Lucas Cordalis zelebriert das Leben trotzdem, schließlich ist er der Sohn des allerersten Dschungelkönigs aus dem Jahr 2004! Für den ausgelassenen, elektrisierenden Sound dazu sorgt Star-Producer Christian Geller, der in den letzten Jahren etliche #1-Hits landen konnte (u.a. Eloy de Jong, Giovanni Zarrella). Kurz vor Schluss drosselt Geller das Tempo sogar noch einmal, um noch mehr Schwung für die epische Finalrunde zu holen: im letzten Refrain ist dann endgültig klar, wer jubeln darf und die Königskrone in Südafrika holen wird 😉

Der gebürtige Frankfurter Lucas Cordalis stand zwar schon als Vierjähriger mit Papa Costa (1944-2019) auf der Bühne – so richtig für die Musik entschied er sich jedoch erst mit 30: „Viva la Noche“ hieß seine erste Veröffentlichung im Jahr 1997, die er zusammen mit dem Vater und seiner Schwester Kiki aufnahm. Danach regelmäßig als Familien-Duo und -Trio auf den größten Bühnen unterwegs (u.a. ZDF-Fernsehgarten, immer wieder sonntags), zog Lucas Cordalis 2002 nach Mallorca, wo er sein Label Supersonic Entertainment Mallorca inklusive eigenem Tonstudio gründete. Seither auch als Produzent und Komponist erfolgreich, arbeitete er danach u.a. mit Größen wie David Hasselhoff und DJ Bobo – und schrieb mit „Baby Come Back“ (von Worlds Apart) sogar einen astreinen Welthit. Auch für seine sportlichen Ausnahmeleistungen immer wieder in den Schlagzeilen, hat er inzwischen mehr als 10 Millionen Tonträger verkauft. Dazu gab’s Preise wie den Schlagerdiamant und die Goldene Eins der ARD.

Während er schon zum „Dschungelkönig“-Titel seines Vaters die gleichnamige Top-10-Single beisteuerte (vor inzwischen 18 Jahren!), knüpft Lucas Cordalis nun musikalisch an diese Ära an – mit der neuen Single „Holt mich hier raus“! Sein komplett von Christian Geller produziertes neues Soloalbum erscheint ebenfalls in diesem Jahr!

Textquelle: 221 Music – under exclusive licence Telamo Musik & Unterhaltung GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

28 + = 35

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen