LAURA WILDE
Mit „Nonstop ins Glück“ steuert sie zum 8. Mal die Album Charts an!

Auch LAURAs achtes Album bietet hochwertigen, optimistischen Schlager vom Feinsten!

Schon wieder fast 12 Jahre ist es her, dass die Heppenheimer Schlagersängerin LAURA WILDE die deutscher Schlagerszene im Sturm eroberte. Gleich das erste Album „Fang deine Träume ein“ schaffte es in die Charts – das gelang ihr bislang tatsächlich auch mit allen weiteren Studioalben. Nun präsentiert die Künstlerin ihr achtes Album. In Zusammenarbeit mit ihrer neuen Plattenfirma peilt sie mit „Nonstop ins Glück“ die achte Chartnotiz an.

Mit der ersten Vorab-Single startet das neue Album von LAURA WILDE, die sich ihr großes Glück eben „nonstop“ wünscht, also „24/7“. Mit dem kommerziellen Song beschreibt die Heppenheimerin mit ungarischen Wurzeln, dass man die wertvolle Zeit gemeinsam für glückliche Momente nutzen soll, um „rund um die Uhr glücklich“ zu sein. An diesem Song, in dem es um den Beginn einer neuen Beziehung geht, hat die Künstlerin auch höchstselbst mitgeschrieben.

Mit dem Titelsong „Nonstop ins Glück“ geht es um den Blick nach vorne – erneut geht es um eine neue Beziehung, bei der sie mit ihrem Partner „alles hinter uns“ lassen will („Nicht lange her, da war ich allein – jetzt bist du bei mir“). Einfach „alles hinter uns“ zu lassen, dafür plädiert die Sängerin.

Wenn ein Mensch „so weit weg und doch so ganz nah“ ist, ist die Sehnsucht natürlich groß. Wenn man Anziehung und Zuneigung auch dann spürt, wenn man nicht zusammen ist, ist das wie „Telepathie“, befindet LAURA in diesem tanzbaren Song – wenn man sich „ohne Worte versteht“ und „Gedanken überträgt“, ist das „wie pure Magie“ – davon können bestimmt viele Fans von LAURA auch ein Lied singen.

Wenn man sich als tanzfreudiger Schlager- und Partyfreund auf die Piste begibt, kommt es vor, dass die Party bis in die Nacht geht – dann heißt es: „Ich mach die Nacht zum Tag“ – ein Uptempo-Song von LAURA, in dem sie sich als Frau mit ungarischen Wurzeln temperamentvoll gibt. Dann dreht sie „die Musik weit auf“. Auch in diesem Song stehen die „Sterne gut“ für LAURA.

Melancholischer wird LAURA mit „Es geht wieder los“. Wenn es „ganz perfekt lief“, doch das „jetzt vorbei“ ist, gilt es, nach vorne zu schauen und „die Wolke an die Seite zu schieben“. Eine Trennung kann daher auch mal gut tun, um sein Leben wieder frei zu fühlen: „Die Welt ist das, was ich draus mach“ – selbstbestimmt statt vom Partner eingeengt zu leben, kann befreiend wirken – so die Aussage der tanzbaren Nummer.

Ihrer kleinen Nichte hat LAURA den Song „Nimm mich mit“ gewidmet – eine Ballade, die an schöne Kindertage erinnert. Wer sich mit Kindern beschäftigt, erlebt manchmal auch das große Glück der Kindheit und sieht die „Welt mit Kinderaugen“. Dass man ein Stück Kindheit bewahren sollte, darum geht es in diesem melancholischen Lied.

Lust auf den Sommer macht derweil der Dance-Track „Nur du, der Sommer und ich“ – LAURA hat Sehnsucht nach Sommer – natürlich in entsprechender Begleitung. Da wünscht man sich die Reise in ein „unbekanntes Land“. Unbeschwert „sich fallen zu lassen“ – das ist ein Wunsch, den wohl viele Menschen hegen – LAURA spricht ihn in ihrem neuen Song aus.

Immer an die Träume zu glauben, darum geht es in „Irgendwann vielleicht“. Das eigene Glück zu suchen, den „Augenblick zu genießen“ und dabei die „Leute reden zu lassen“, das ist sicher ein gutes Rezept, das LAURA ihren Fans anbietet, wenn es „Zeit ist, etwas Neues aufzubauen“. Wichtig ist es, „nie meinen Glauben“ zu verlieren – ein weiterer Titel, mit dem sich viele Fans identifizieren können.

Eine fröhliche Liebeserklärung macht LAURA ihrem Herzblatt mit dem Song „Alles wegen dir“. Offensichtlich ist der Herr „anstrengend“: „Mein Leben ist das Chaos pur“, befindet LAURA und sagt: „Wenn ich dich sehe, wird mir heiß und kalt“ – und ihr Leben ist „wie eine Achterbahn“. Stromlinienförmig leben kann jeder – hier wird beschrieben, dass es Höhen und Tiefen gibt. Sehr schön: Hier wird zum Song-Ende hin das Lied in eine höhere Tonart transponiert, was den Hymnencharakter des Songs unterstreicht.

Manchmal ist „die perfekte Illusion“ sogar „besser als die Wirklichkeit“ – nur ist es eben nicht wahr, was man erlebt. Vom Frust, einen Partner zu lieben, der aber meist nicht zur Verfügung steht, handelt dieses Lied von LAURA – ein Gefühl, das sicher auch Club-Besucher oft haben, so dass der Song clubtauglich arrangiert wurde.

Auch wenn LAURA sich „schon 100-mal geschworen hat“, ihn zu „vergessen“, ist der Reiz oft stärker als alles andere: Wenn die „Versuchung der Nacht“ da ist, dann „zählt nur der Moment“ – diesmal macht LAURA ihrem „wilden“ Namen alle Ehre und bekennt sich mit diesem Song auch mal zur körperlichen Lust – „auch wenn nicht mehr daraus wird“. Manchmal „zählt nur der Moment“. #

Das Dutzend voll macht LAURA mit der emotionalen Gänsehaut-Ballade „Ich will ich sein“. Nachdenklich sagt sie, nicht mehr „Everybody’s Darling“ sein zu wollen. „Dieses eine Leben gehört nun mal nur mir“, gibt sie zu bedenken und sich nicht auf Rollenklischees versteifen – „direkt und voll Gefühl“.

„Zuversicht, Kraft und gute Laune“ verspricht der Pressetext den Fans von LAURA WILDE – mit den 12 neuen Songs der beliebten Sängerin sind diese Emotionen durchaus erreichbar. Im bewährten Team mit dem Produzenten und Coautor RAINER KALB und HARRY W. SCHÄFER hat LAURA ein typisches WILDE-Album produziert, das auf hohem Niveau produziert worden ist.

Die Deluxe-Version „Nonstop ins Glück“ enthält 9 Remixe und Spezialversionen u. a. von der ersten Single „24/7“, von „Es geht wieder los“, „Telepathie“, „Ich mach‘ die Nacht zum Tag“, einer spanischen Version des Titelsongs „Nonstop ins Glück“ und mehr.

Die Fanbox enthält außerdem einen „wilden“ Sportbeutel, einen hochwertigen Kleeblatt-Schlüsselanhänger, ein Laura Wilde-Notizbuch, 2 Sticker und 2 Autogrammkarten. Der Clou: Fünf Fanboxen enthalten je einen gelben Umschlag mit einem von LAURA handschriftlich geschriebenen Brief, in dem sie den Gewinner zu einem Essen einlädt – da dürften viele Fans zittern, wenn sie ihre Box auspacken ….

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

5 + 4 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen