FLORIAN SILBEREISEN
Immerhin:

Sendung “Schlagerlovestory.2020 – Das große Wiedersehen!” sorgt für einen (zum Teil) beeindruckenden “Sales Impact”, “versagt” jedoch in der “Königs-Disziplin” …:

 

 

Zumindest was den sogenannten “Sale Impact” betrifft, können für die von FLORIAN SILBEREISEN präsentierte Eurovisionsshow “Schlagerlovestory.2020 – Das große Wiedersehen!” im Nachgang mildernde Umstände zur Anwendung kommen. Denn zumindest für einige Künstler hat sich der Auftritt in der Sendung bezahlt gemacht:

Und zwar in allererster Linie für den Gastgeber selbst – als Teil des Duo-Projekts Thomas Anders & Florian Silbereisen. “Das Album” – produziert von Christian Geller – hat es auf Anhieb auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Charts geschafft. Chapeau und Glückwunsch !!!

Obwohl Ramon Roselly diesmal eher nur als “Randfigur” präsentiert wurde (und noch nicht einmal seine neue Single-Auskopplung vorstellen durfte) kletterte seine Debüt-CD “Herzenssache” von Position 9 auf Rang 5.

Giovanni Zarrella machte mit “La vita è bella” einen hocherfreulichen Satz von der #24 auf die #8.

Ben Zucker konnte sich mit “Wer sagt das ?! Zugabe” von der #18 auf die #13 verbessern.

Roland Kaiser verlor zwar acht Zähler – OHNE die Silbereisen-Show wäre die Neuauflage seiner Erfolgsproduktion “Alles oder Dich” möglicherweise weiter nach unten gerutscht (als von Platz 6 auf Rang 14).

DJ Ötzi kehrt – der “Schlagerlovestory.2020” sei Dank – von Position 22 in der Vorwoche in die Top 20 zurück (Platz 20).

Christin Stark gelingt der Direkt-Einstieg auf die #25.

Andrea Berg’s “Mosaik” setzt sich aktuell auf Platz 26 neu zusammen (Vorwoche: Rang 31).

Ganz besonders stark von seinem Auftritt profitieren konnte Howard Carpendale, der mit der ‘Symphonie seines Lebens’ triumphal als Wieder-Einsteiger auf Platz 34 wieder in die Top 100 Charts einsteigt.

“Aufsteigerin der Woche” ist Marianne Rosenberg, die “Im Name der Liebe” vom 80. auf den 50. Rang klettert.

Auf Platz 65 kommen wir gleich noch einmal gesondert zu sprechen.

Nicht unterschlagen wollen wir Ihnen die Information, dass Patricia Kelly mit ihrem aktuellen Solo-Album (als Wieder-Einsteigerin) auf Position 96 gelandet ist.

INSGESAMT gesehen kann man also ohne Weiteres davon sprechen, dass die Sendung “Schlagerlovestory.2020 – Das große Wiedersehen!” zum Teil richtig gute Verkaufsimpulse auszulösen vermochte. (Wobei man hier wiederum auch zu bedenken geben muss, dass die “Schlagerlovestory” im Grunde genommen die erste wirklich große Show seit den “Schlagerchampions” im Januar 2020 war … Von daher relativiert sich auch dieses Ergebnis ganz automatisch.)

Aber: In der “Königs-Disziplin” hat die Silbereisen-Show leider kläglichst versagt. Denn: Die eigentlichen Hauptpersonen des Abends am 06.06.2020 waren eigentlich Anna-Carina Woitschack & Stefan Mross, die mit “Stark wie zwei” ein wirklich gutes Album an den Start gebracht haben. Und ausgerechnet die eigentlichen Hauptakteure des Abends rutschten in den Offiziellen Deutschen Album Charts – ermittelt von Gfk Entertainment – von Platz 19 auf einen denkbar undankbaren 65. Rang in der zweiten Verkaufswoche ihres gemeinsamen Tonträgers ab.

Waren Anna-Carina und Stefan Mross, wie man mittlerweile offiziell sagen kann, am Ende nur das Mittel um Zweck?

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 72 = 76

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen