DIE PRINZEN
30 Jahre königlicher Pop:

Mit ihrer neuen Single „Dürfen darf man alles“ schließen sie an die Mega-Hits ihrer drei Jahrzehnte langen Karriere an!

 

Jetzt sind sie wieder da! Und wie! Nach einer geraumen Weile kreativer Pause kommen die Pop-Adligen nun mit einem Song auf den Markt, der musikalisch pures Heute ist, aber sofort die Erinnerungen an die großen Hits der vergangenen Jahrzehnte („Küssen verboten“, „Alles nur geklaut“, „Du musst ein Schwein sein“) wachhält. Ihre Philosophie und ihr Erfolgsgeheimnis erklärt Sebastian Krumbiegel derart: „Wir haben ein sehr breites Spektrum, aber ich glaube, dass unser Erfolg auch mit Haltung zu tun hat. Es ist wichtig drei Harmonien zu können, aber es ist viel wichtiger, über etwas zu erzählen, was sonst noch keiner erzählt hat.“ Mit Worten und Reimen, die Kinder zum Nachsingen und Erwachsene zum Nachdenken animieren.

Der kluge Kurt Tucholsky schrieb vor beinahe 100 Jahren bereits „Dürfen darf man alles – man muss es nur können“ Somit ist es politisch völlig korrekt, wenn sich DIE PRINZEN dazu Gedanken machen und fragen, „Darf man beim Küssen an was anderes denken?“, oder „Über nicht korrekte Witze lachen?“. Die geflügelten Worte von Tucholsky wurden zum Titel der brandneuen Single, der am 21. Mai das Album „Krone der Schöpfung“ folgen wird.

Die gesellschaftspolitische Haltung, von der Sebastian Krumbiegel spricht, macht in diesen hypersensiblen Zeiten die sprachliche Präzision so wichtig. „Darf man Fleisch, Robben, Thunfisch und Delfine essen? Darf man das?“ oder „Schneller reden als der Verstand erlaubt?“ Darf man das einfach auch in einem Popsong verarbeiten. Darf man sich selbst zitieren? („Keiner muss ein Schwein sein?“). Dürfen darf man alles, meinen DIE PRINZEN. Obwohl sie in ihren Lyrics stets mit Ecken und Kanten provozieren, Grenzen gibt es für sie dennoch: Dort, wo anderen mit Worten Verletzungen zugefügt werden, wo man einfach – weil’s mal passt – anderen wehtut. „Der Song“, sagt Sebastian Krumbiegel, „ist auch Aufforderung zum Diskurs. Wir haben uns immer als Band gesehen, die einerseits polarisiert, aber andrerseits dafür wirbt, Gemeinsamkeiten zu suchen, aufeinander zuzugehen und inte-grativ zu sein.“

Die Arbeit an der Single war für die sieben Prinzen äußerst ungewöhnlich. „In Videokonferenzen anfangs“, sagt Tobias Künzel, „später in kleinen Gruppen, mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen, im Studio.“

Ihre 30-jährige Karriere ist bestückt mit einer beinahe unendlichen Reihe von Auszeichnungen, vom „Deutschen Musikpreis“ bis zum zweifachen „Echo“, 82% der Bundesbürger geben an, DIE PRINZEN zu kennen, sie haben elf Alben veröffentlicht und sechs Millionen Tonträger verkauft.

In das nächste Jahrzehnt ihrer aussergewöhnlichen Erfolgsgeschichte gehen Sebastian Krumbiegel, Tobias Künzel, Wolfgang Lenk, Jens Sembdner, Henri Schmidt, Mathias Dietrich und Alexander „Ali“ Zieme mit den Produzenten JEM Seifert und Henrik Menzel und einer spielerisch-lässigen Single, die nahtlos an die Hiterfolge der vergangenen Jahrzehnte anschließt.

© Sven Sindt

Die Single „Dürfen darf man alles“ erscheint bei DolceRitaRecordings/ Warner Music am 29. Januar 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

38 − = 30

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen