ANNA-CARINA WOITSCHACK & STEFAN MROSS
Gelingt ihnen mit „Stark wie zwei“ der große Anschluss-Treffer an „Lo siento“?

In jedem Fall stellt der Song eine gesungene Hommage an das „Zusammen schaffen wir alles“- Gefühl, so wie es die beiden Künstler durch-, aber auch vorleben, dar …:

 

ANNA-CARINA WOITSCHACK & STEFAN MROSS sind nicht nur im wahren Leben „Stark wie zwei“, sondern auch auf ihrer neuen Single mit dem gleichnamigen Titel – es ist die ausdrucksstarke Geschichte wie aus einem lebensechten Bilderbuch. In der Kernaussage ist „Stark wie zwei“ eine gesungene Hommage an das „Zusammen schaffen wir alles“- Gefühl, so wie es die beiden Künstler durch-, aber auch vorleben.

Mit einer willkommenen Leichtigkeit präsentiert Anna-Carina Woitschack im Duett mit Stefan Mross ihren Song „Stark wie zwei“ und die Beiden harmonieren auch bei dieser Auskopplung mit leuchtenden Gemeinsamkeiten. Das Gedankenkarussell dreht sich um die Tiefen und Höhen des täglichen Miteinanders, welche Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross meistern. Das Künstlerpaar lebt „Die Guten und schlechten Zeiten für immer …“ – wie es im Refrain sehr vertrauensvoll heißt. Die Grenze zwischen privatem und beruflichem ist im Hause Woitschack/Mross fließend, denn ihre Liebe zeigt das Paar offen und ehrlich – so wie im Titel „Stark wie zwei“. Der Song ist vielversprechend arrangiert und entwickelt sich zu einer angenehmen melodischen Erklärung an die große Liebe mit kleinen aber auch großen Deutungsaspekten des Gesungenen. Durch die sanfte Stimme von Anna-Carina Woitschack, gepaart mit der markanten von Stefan Mross geht der Titel gleich beim ersten Hören ins Ohr und regt nicht nur zum Tanzen, sondern auch zum Nachdenken an – wenn man möchte.

Ihre Liebe zur deutschsprachigen Musik ist auch bei „Stark wie zwei“ eindeutig zu erkennen – oder besser gesagt zu erhören. Mit treibenden Beats, einer melodischen Tonführung und kleinen, mitunter versteckten Harmonie-Effekten überzeugt der Titel, welcher auf dem Album „Schenk mir den Moment“ zu finden ist.

Der Song wird am 27.09.2019 nicht nur in der gewohnten Fassung, sondern auch als von Felix Gauder produzierter „Jojo Fox Mix“ bemustert/ veröffentlicht.


Textquelle/Bildquelle:
TELAMO (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen