ANNA-CARINA WOITSCHACK mit BATA ILLIC, MICHAEL FISCHER, EVA LUGINGER, TIMO und DJ PIERRE
Live-Feuertaufe des Show-Programms “Anna-Carina Woitschack & Friends” im fränkischen Burgau mit Bravour bestanden!

Am Freitag (25.02.2022) konnte Anna-Carina Woitschack endlich ihre – von Stefan Mross produzierte – Show präsentieren! – Lesen Sie HIER Teil 1 des ausführlichen smago! Event-Berichts …:

 

 

 

Liebe ist …, wenn “ER” für “SIE” an ihrem großen Show-Tag am 25.02.2022 im Eingangsbereich der Kapuziner-Halle im fränkischen Burgau an der Kasse einer (ausverkauften!) Veranstaltung sitzt, die Impf-Nachweise kontrolliert, jeden Gast persönlich begrüßt und so ganz nebenbei auch noch die produktionstechnische Gesamtverantwortlichkeit hat … Eingefleischte Fans wissen ohnehin längst, dass sich STEFAN MROSS für seine ANNA-CARINA WOITSCHACK für nichts zu schade und überhaupt ihr ganz persönliches “360°-Modell” ist (und das absolut ultimative Rundum-Wohlfühl-Paket bietet).

Am Freitag (25.02.2022) konnte Anna-Carina Woitschack endlich ihr Programm “Anna-Carina Woitschack & Friends” (unter 2G+-Bedingungen) durchziehen – Corona (und Putin) zum Trotze. Martin Brenner, Bürgermeister der Stadt Burgau, ließ es sich nicht nehmen, mit seiner Frau an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Und wenn Sie wissen wollen, wo “Helene Fischer” am 26.02.2022 war, so können wir Ihnen versichern: Sie war am Samstag in Burgau !!! ((Die Mutter des Sängers Michael Fischer heißt tatsächlich Helene Fischer …))

“Schlager für Alle” DJ DJ Pierre, der auch durch das Programm führte, heizte dem Publikum um 18:00 Uhr mit zwei Schlagerhits (“Tornerò” und “Ich liebe das Leben” – in der Version von Andrea Berg) ein, bevor er bereits den ersten Gast des Abends begrüßte, nämlich: den Sänger TIMO aus Köln.

“In der Pandemie-Zeit habe ich mich dazu entschlossen, Musik zu machen.” Tatsächlich ist Timo noch eine Art musikalischer Frischling. Seine Karriere begann vor rund neun Monaten s0gleich mit einem waschechten Top 40 Hit in den Radio Charts “Deutschland Konservativ Pop”, der sich zudem als echter Dauerbrenner entpuppen sollte: “Dieser Zug ist abgefahr’n”. Als zweiten Song präsentierte er den Wolfgang Petry Titel “Nur ein kleines Stück Papier” in einer fetzigen Neu-Version. “Jetzt geht’s hoffentlich weiter so nach vorne!”, sagte er … und sorgte mit seinem brandneuen – noch nicht veröffentlichten! – Titel sogleich für ein “Happy End”. (Wobei Bonnie Tyler’s “It’s A Heartache” herzlich grüßen lässt … – produziert im Sommerhit-Sound von Mark Medlock, dem “DSDS” Superstar außer Dienst …) Es folgte die noch aktuelle Radio-Single “Schwerelos”, bevor er nochmals seinen Hit “Dieser Zug ist abgefahr’n” zum Besten gab. Mit den Worten “Vielen Dank, dass ich hier sein durfte” bedankte sich TIMO artig bei Gastgeberin Anna-Carina Woitschack.

Eva Luginger präsentierte sich mit den Titeln “Das kann doch wohl nicht wahr sein” (erinnert stellenweise an “Oh, no, no” von Bernie Paul, wobei DIESER Song -ebenso wie “It’s A Heartache” von Bonnie Tyler – seinerzeit von Wencke Myhre in deutscher Sprache gecovert wurde …), “Ich will das nicht nochmal”, “Es fängt wieder an”, “Ich will immer wieder … dieses Fieber spür’n” (von Helene Fischer), “Eigentlich bist du nicht mein Typ” und ihrer brandneuen Radio-Single “Bedingungslos” und bewies – im “Despasito”-Sound -, dass sie fürwahr  eine “Frau mit Power” ist. Sie zollte Anna-Carina Woitschack und Stefan Mross, die diese Veranstaltung “seit Wochen organisiert und geplant” hatten, höchsten Respekt: “Chapeau und Hut ab!”.

Rein theoretisch (!) hätte es am Freitagabend zu einem Comeback des Duos Wilde Herzen kommen können. Andreas Hammerschmidt war aus dem benachbarten Günzburg angereist, sein Ex-Kollege Michael Fischer hatte hingegen (s)ein direktes Heimspiel in Burgau (und durfte deshalb auch auf die Bühne). Dem Vernehmen nach feiert der Sohn von Helene Fischer (s. o.) in diesem Jahr bereits sein 10-jähriges Solosänger-Jubiläum. Mit seinem – im Tommy Steiner Gesangsstil – vorgetragenen Titel “Unser Moment” begann er sein Programm, bevor er mit dem ‘Fox-Mix’ seines Erfolgstitels “Süchtig” sogleich in die Vollen ging. “Es ist richtig Hammer !!!”, freute er sich über das begeisterungsfähige, aus mehreren Generationen bestehende! Publikum. Mit “Wo bist du” hatte natürlich auch er seine aktuelle Single mit im Gepäck. Und dass sein Song “Hör nie auf ((zu träumen))” mehr denn je in diese Zeit passt, muss an dieser Stelle nicht gesondert erwähnt werden. Er beendete sein Programm mit dem Michael Fischer Lieblingstitel von Stefan Mross – “Mehr als mein Leben”.

Gäbe es den Begriff “Schlagerlegende” nicht – für BATA ILLIC müsste man diesen glatt erfinden. Bata hatte diesmal nicht nur seine “Michaela”, sondern auch seine Olga mit dabei, mit der er seit 1963 (!) verheiratet ist. “Wie schön. Wunderbar.”, freute sich Bata über den geradezu euphorischen Empfang. Mit seiner “Michaela” feiert Bata in diesem Jahr sein 50-jähriges Hit-Jubiläum, 2023 steht dann die Diamantene Hochzeit mit seiner Olga an. Und nach annähernd 60 Jahren glücklicher Ehe kann man durchaus auch mal “((Dich erkenn’ ich)) Mit verbundenen Augen” singen … Mit diesem – 1968 veröffentlichten – Hit gelang Bata ein echter Wunschkonzert-Evergreen. Bescheiden, wie Bata nun einmal ist, sagte er: “Das war aber nicht mein Verdienst, sondern der Verdienst der Autoren ((Karl Götz, 1922 – 1993,  und Kurt Hertha, 1926 – 2007)). Ich war ein junger Sänger, der dieses schöne Lied bekommen hat.”  Da er damals noch kein Deutsch konnte, musste er den Text phonetisch singen. Es folgte das seinerzeit – gerade in Bayern !!! – als “unanständig und unmoralisch” bezeichnete “Ich möcht’ der Knopf an deiner Bluse sein”. Doch die ach so gestrengen Radio-Redakteure konnten den Hit nicht verhindern, denn “Gott sei Dank: Es gab Publikum”, so Bata. Es ist kein Geheimnis, dass Bata Illic 82 Jahre alt ist. Doch den rastlose (sowie noch durch und durch rüstige) Kult-Star ficht das in keiner Weise an (“Ich schaue natürlich auch nach vorne”). Für April 2022 kündigt er zudem ein neues Album an, das eine Art musikalische Biografie sei. Aus dem besagten neuen Album stellte Bata den Titel “Goldene Zeiten” vor, den er – wie könnte es auch anders sein – seiner Olga gewidmet hat. (Auch, wenn er 2022 eigentlich mit “Michaela” ‘Goldene Hit-Hochzeit’ feiert …) Seit nunmehr 52 Jahren ist auch “Candida” stets an seiner Seite. Wobei sich “Candida” bereits vor einigen Jahren einer Frischzellen-Kur unterzogen hat, als nämlich Hansi Süssenbach ein neues Playback”mit viel Bumm-Bumm, aber nicht zu viel Bumm-Bumm”. Mit dem bereits 1956 von Louis Prima (1910 – 1978) veröffentlichten Evergreen “Buona sera (, Signorina)” verabschiedete sich Bata Illic – für den Moment – von seinem Publikum.

Was nach der Pause dann noch alles geschah, das können Sie ab dem morgigen Dienstag (28.02.2022) auf www.smago.de nachlesen … Im zweiten Programmteil gab sich dann nämlich Anna-Carina Woitschack die Ehre. Aber an diesem Kapitel fehlte bei Redaktionsschluss am 26.02.2022 um 23:54 Uhr noch der letzte Feinschliff. Deswegen geht der Bericht über den zweiten Teil des Programms “Anna-Carina Woitschack & Friends” (und dann auch tatsächlich mit Anna-Carina Woitschack) erst am morgigen Dienstag online.

 

 

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

3 + 5 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen