JÖRG BAUSCH, DORFROCKER, MICKIE KRAUSE, OLI.P., TIM PETERS u.a.
“Schlagerwelle 2024”: Einmaliger Programm-Mix beim Kult-Festival an der Ostsee!

Vom 08.11. – 10.11.2024 geht am Weissenhäuser Strand wieder so richtig die Lutzzzi ab …:

 

“Wir lassen uns das Feiern nicht verbieten!”

Auch 2024 startet die Schlagerwelle am Weissenhäuser Strand vom 08.11. – 10.11.2024 wieder unter dem Motto „Happy Together“ mit zahlreichen Musik-Acts aus verschiedenen Genres wie Party- und Popschlagern gefeiert. Mit Volksrock und 90er-Hits, die die Besucher mit auf eine kleine Zeitreise in glückliche Lebensmomente nehmen.

Für dieses Konzept stehen beispielsweise Künstler wie Mickie Krause, Tim Peters & Band, Oli P., die Dorfrocker oder Vengaboys, die alle ihr Kommen zum norddeutschen Kult-Festival zugesagt haben.
Mit echten 90er Welthits wie „Boom, Boom, Boom, Boom!!“, „We like To Party! (The Vengabus) oder „We’re Going To Ibiza“ sind die Vengaboys ein weiterer musikalischer Mosaikstein und Programm-Highlight 2024, das das Festival bei einer neuen Zielgruppe wieder ein kleines bisschen beliebter machen soll.
Um es kurz und einfach zu sagen: Bei der 14. Schlagerwelle erleben die Festival-Besucher auch in diesem Jahr Künstler und ihre Songs, die viele von uns wirklich emotional berührt haben und nie vergessen werden. Wie gute Medizin für Seele und Ohren. Seelenmomente aus einer schönen Zeit ohne ständigen Alltagsstress und Ängste.
Nein, die Schlagerwelle ist nicht das „Größte von irgendwas aller Zeiten“. Die Macher der Schlagerwelle setzen schon seit einigen Jahren auf das für sie erfolgreiche Happy Together-Konzept: Musikalische Vielfalt und Emotionen statt fantasielosem Schubladendenken. Routinen und Wahrnehmungsmustern aus der Schlagerwelt, in denen noch viele verharren. Je mehr wir in solchen Denkmustern, in solchen festen Erwartungen und Annahmen feststecken, desto weniger nehmen wir tatsächlich wahr, dass sich der Schlager und damit auch die Schlagerevents ständig weiterentwickeln und somit verändern. Dieses Konzept kommt beim Publikum sehr gut an, die Besucherzahlen des Festivals steigen von Jahr zu Jahr.
Die neue Schlagerwirklichkeit 2024 geht selbstverständlich auch an unserem kleinen Festival an der Ostsee nicht vorbei. Preisexplosionen bei Energie, GEMA, Sicherheit, Technik und vor allem Künstlergagen haben auch uns zu Sparmaßnahmen gezwungen. Wir können und möchten diese Kosten aber nicht unmittelbar an die Besucher weitergeben.

Da ein Zeltfestival wie die Schlagerwelle sich nicht die für sie unbezahlbaren Superstars der Szene, die Arenen und ganze Fußballstadien füllen, leisten kann und trotzdem alle Besucher von der ersten Minute an Hits zum Feiern und mitsingen auf die Ohren bekommen sollen, werden die Festivalabende wieder mit zwei Tribute-Shows eröffnet.

Hodiodioooodiooodie! Diesmal mit den Hits von Andreas Gabalier gesungen von Florian Gruber. Der Sänger hat sich mit einem Voice-Coach extra die Gabalier-Stimme und den steirischen Dialekt drauf geschafft. Und so kommen der Sound und sein Live-Gesang unglaublich nah an das Original heran.

Manchmal möchten wir schon mit ihm! Die Hits von Roland Kaiser präsentiert Steffen Heidrich und schafft so ein wenig besonderes Kaisermania-Feeling an der Ostsee.
Pop-Schlagersänger Jörg Bausch rockt nicht nur immer wieder das Leben. Die Stimme aus dem Ruhrpott holt in diesem Jahr auch seinen wegen Krankheit im letzten Jahr abgesagten Auftritt nach. Und Sängerin Sophia Venus präsentiert die schönsten Liebessongs. Denn die Venus war schon für alle Römer die Göttin der Liebe und Schönheit. Durch den Abend lässt DJ & Entertainer Hendrik Treuse die Besucher in ihren leuchtenden, schrillen und kunterbunten Outfits tanzen.
Auch die Aftershow-Partys der Schlagerwelle haben in diesem Jahr ein neues Konzept bekommen. Im Baltic-Saal startet die „Mallorca liegt doch in der Ostsee-Party“. Präsentiert vom „König des Bierkönig“ DJ Düse und seinem Team. Pop-Schlager, Fox-Klassiker und einige romantische „Engtanz-Hits“ werden beim „Festival der Liebe“ in der Alm von dem bei den Besuchern beliebten NRW-DJ Domic bis in die Morgenstunden gespielt.
Mit diesem außergewöhnlichen, musikalischen Fusion-Programm haben die Veranstalter der Schlagerwelle den „Schlagerschubladen-Stempel“ symbolisch endgültig in den Restmüll geworfen.
Wer einmal erleben möchte, was „Happy Together“ am Weissenhäuser Strand feiern bedeutet? Tickets mit und ohne Übernachtung gibt es unter dieschlagerwelle.de!
Textquelle: Büro Jörg Mandt (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 9 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen