PARTYHELDEN feat. ALPENLAND SEPP & SängerFREUNDe
Mit „Wo der Wildbach rauscht“ wieder auf Hit-Kurs!

Das Schweizer Duo will mit ALPENLAND SEPP und den SÄNGERFREUNDEN an den letzten Hit anknüpfen!

 

Schon seit 2010 gibt es das Schweizer Duo „Partyhelden“. Beide Musiker haben ihre Wurzeln im Grand Prix der Volksmusik. CHARLY BEREITER hat nicht weniger als 41 Lieder zum Grand Prix der Volksmusik eingereicht – das sind Dimensionen, wie man sie sonst nur noch von RALPH SIEGEL in Bezug auf den ESC kennt. Er arbeitete mit FLORIAN SILBEREISEN zusammen und schrieb für Koryphäen wie BEATRICE EGLI Lieder – erstklassigere Referenzen kann man wohl kaum vorweisen.

Auch Kollege PATRICK KOLLER nahm mehrfach beim legendären Grand Prix der Volksmusik, einer Idee des leider kürzlich verstorbenen HANS R. BEIERLEIN, teil. Mit seiner Band COMBOX konnte er einige Erfolge feiern.

Gemeinsam landeten DIE PARTYHELDEN den wohl größten Schweizer Partyhit der letzten Jahre:  Der Mundart-Titel „Dini Seel ä chli la Bambälä la” wurde allein auf YouTube über 3 Mio. Mal angeklickt. Die Messlatte für die neue Nummer des Duos liegt entsprechend hoch – Grund genug, neben den SÄNGERFREUNDEN aus dem Appenzellerland, die schon bei der letzten Single mitgewirkt hatten, wieder mit ins Boot zu holen und dazu noch den beliebten Sänger ALPENLAND SEPP.

„Wo der Wildbach rauscht“ ist ein Schlagerklassiker der 1950er Jahre, komponiert von der Schlagerlegende JUPP SCHMITZ, der auch als Karnevalsmusiker überaus beliebt und bekannt war. Der Song wurde bereits von vielen Stars der Szene aufgenommen, z. B. von den KASTELRUTHER SPATZEN, SIGRID & MARINA, RENATE & WERNER LEISMANN, die 1977 sogar ein ganzes Album nach dem Lied benannt haben, und MARIANNE & MICHAEL. Das „MUSIKANTEN-QUARTETT“ veröffentlichte den erfolgreichen Schlager bereits 1953, und nun wurde der Schlager von dem Duo PARTYHELDEN gründlich aufgefrischt und zeitgemäß neu produziert.

Gerade in der heutigen globalisierten Welt ist die Sehnsucht nach heimatlicher Geborgenheit groß, wie man z. B. am großen Erfolg der KASTELRUTHER SPATZEN erkennen kann. Und auch DJ ÖTZI hat ja mit seinem „hellsten Stern“, der neuen Version des Klassikers „Böhmischer Traum“, bewiesen, dass die schönen alten Lieder früherer Generationen noch immer zu begeistern vermögen.

Und wer erinnert sich nicht gerne an die schöne Jugendzeit und seufzt: „Ach, wie glücklich war ich damals dort einmal“. Merke: „Wenn die Jahre auch vergehen, immer denke ich zurück“ – und genau das tun die PARTYHELDEN mit ihrer viel versprechenden Neuaufnahme des schönen Evergreens.

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

78 − = 74

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen