HERBERT KÖFER
Herbert Köfer feiert 100. Geburtstag – der MDR feiert mit!

Zuletzt sah man ihn in der ARD-Reihe „Polizeihauptmeister Krause – Krauses Zukunft“ den Das Erste zu Ehren seines 100. Geburtstags am 5. Februar dieses Jahres gesendet hat!

HERBERT KÖFER ist eine lebende Legende: Vollblut-Schauspieler, Fernsehpionier und einer der beliebtesten Entertainer Ostdeutschlands. Er steht seit mehr als einem Dreivierteljahrhundert auf der Bühne und vor der Kamera. Am 17. Februar wird er 100 Jahre alt. Rund um das Jubiläum zeigt der MDR viele TV-Highlights aus den letzten Jahren und fasst in der 90-minütigen Doku „Legenden – Ein Abend für Herbert Köfer“ am 14. Februar um 20:15 Uhr sein Lebenswerk zusammen.

Die Doku erzählt von den Höhen und Tiefen seines Lebens, über seine Liebe zur Schauspielerei und zum Fernsehen und über die Dinge, die ihn ganz privat bewegen.

Mit viel Glück überlebte er den Krieg und begann fortan seine einzigartige Karriere als Schauspieler. Als das DDR-Fernsehen 1952 seine Arbeit aufnahm, war er als Nachrichtensprecher von Anfang an dabei. Seinen ersten großen Leinwanderfolg feierte er in dem DEFA-Film „Nackt unter Wölfen“. In Filmen wie „Kleiner Mann, was nun“ und „Wolf unter Wölfen“ zeigte er sein großes schauspielerisches Können und seine Wandlungsfähigkeit.

Herbert Köfer wirkte in unzähligen Schwänken, Lustspielen und Unterhaltungsshows mit und spielte in populären Serien wie „Rentner haben niemals Zeit“, „Familie Neumann“ oder „Geschichten übern Gartenzaun“. Er interviewte, moderierte und unterhielt ein Millionenpublikum. Auch nach der Wende konnte er an seine Erfolge anknüpfen. Zuletzt sah man ihn in der ARD-Reihe „Polizeihauptmeister Krause – Krauses Zukunft“ den Das Erste zu Ehren seines 100. Geburtstags am 5. Februar dieses Jahres  gesendet hat.

Kollegen, Freunde und Wegbegleiter wie Wolfgang Lippert, Ingeborg Krabbe, Brigitte Grothum, Armin Mueller-Stahl, Peter-Michael Diestel, Annekathrin Bürger und viele mehr erzählen voller Bewunderung über einen ganz großen Schauspieler und Entertainer.

Darüber hinaus zeigt der MDR rund um den Geburtstag viele unvergessliche Produktionen mit Herbert Köfer aus heutigen und vergangenen Zeiten – unter anderem folgende:

14. Februar, 15.15 Uhr: zwei Folgen „Rentner haben niemals Zeit“
15. Februar, 20.15 Uhr: vier Folgen „Rentner haben niemals Zeit“
22.10 Uhr: „Das Gesellenstück“ (Fernsehfilm 1986)
16. Februar, 22.50 Uhr: „Polizeiruf 110 – Ein Schritt zu weit“ (1985)
17. Februar, 8.50 Uhr sowie 11.45 Uhr „In aller Freundschaft“ (Folgen 93 und 507)
16.30 Uhr: Studiogast bei MDR um 4 (Live)
18. Februar, 12.30 Uhr: „Der Lumpenmann“ (Fernsehfilm 1981)
23.40 Uhr „König Karl“ (Fernsehfilm 1986)
19. Februar, 22 Uhr Talkgast im „Riverboat“

Ausführliche und vollständige Informationen zu den TV-Produktionen mit Herbert Köfer im MDR-Programm finden Sie HIER …:

Textquelle: MDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 5 = 2

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen