HANNS EISLER
Heute (26.07.2018), MDR FERNSEHEN: „Vorwärts und nicht vergessen – Der Komponist Hanns Eisler“!

In der Reihe „Lebensläufe“ stellt MDR KULTUR den in Leipzig geborenen Komponisten vor …:

HANNS EISLER – geboren am 6. Juli 1898 in Leipzig, gestorben am 6. September 1962 in Ostberlin – galt als hochbegabt. Arnold Schön-berg unterrichtete den politisch renitenten Jungsozialisten und beklagte sich über sein ungebührliches Benehmen. 1933 emigrierte Eisler zunächst nach Frankreich und landete, nach Aufenthalten in Dänemark, Großbritannien und Holland, schließlich in den USA. Dort veranstalteten einflussreiche Freunde im Jahr 1938 für den Komponisten und seine Familie sogar „Welcome Concerts“, über die die New York Times mehrfach berichtete. Eisler lehrte an der New School for Social Research, schrieb Filmmusiken für Hollywood – auch für Fritz Langs Anti-NS-Film „Auch Henker sterben“. 1939 komponierte er im Rahmen der Weltausstellung Jingles für die amerikanische Ölindustrie.

Doch Hanns Eisler war Kommunist, sein Haus ein Emigrantentreff-punkt. Ab 1943 überwachte das FBI den Deutschen. Es folgten Ausweisung und Emigration nach Mexiko. 1949 folgte eine Ein-ladung in die DDR. Nach einigem Zögern siedelte Eisler nach Ostberlin über. Hier begann seine neue Schaffensperiode: Er komponierte die DDR-Nationalhymne, die „Neuen Deutschen Volkslieder“, das Solidaritätslied von Bertolt Brecht und wurde Professor an der Berliner Musikhochschule.

Trotz hoher Ehrungen kam es immer wieder zu Spannungen mit dem SED-Regime. Mit dem Untergang der DDR verschwand Eislers Werk zunächst von den deutschen Konzertprogrammen. Heute werden die Kammermusik, Lieder und einige sinfonische Werke wieder häufiger gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

1 + 5 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen