BIANCA GRAF
Mit „Träume haben Flügel“ bringt sie ihren ersten Hit in Erinnerung!

Damals noch als BIANCA war die Sängerin mit diesem Schlager 1987 in der DDR erfolgreich!

 

 

Geboren in Wittenberg, stand für BIANCA GRAF schon schnell fest, dass die Musik ihre Leidenschaft werden sollte. Schon mit vier Jahren spielte sie erste Töne auf der Harmonika, mit sechs Jahren erhielt sie Gesangs- und Klavierunterricht. Auftritte mit Kinder-Ensembles und später Rock-Bands waren die Folge.

Nach einem Pädagogikstudium für Mathematik und Chemie, setzte sie alles auf die Musik-Karte – und sollte Recht behalten. Nach einem Musikstudium wurde sie Sängerin. In der damaligen DDR waren die Verträge für ein Album, das 1989 erscheinen sollte, bereits unterzeichnet – die Verträge waren aber mit dem Eintreten der deutschen Einheit hinfällig. Allerdings waren bereits erste Vorab-Singles produziert und veröffentlicht worden. So auch der Song „Träume haben Flügel“.

Die Träume brachten BIANCA Glück – mit ihrer westdeutschen Produktion schaffte sie es – damals noch unter ihrem Vornamen – sogar in die ZDF-Hitparade und trug dort „Träume sind das Glück von morgen“. Viele der Träume sind in den folgenden Jahren für BIANCA wahr geworden. Inzwischen gilt sie als etablierte Sängerin mit regelmäßigen Platzierungen in den Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“  und wird respektvoll als die „Gräfin des deutschen Pop-Schlagers“ bezeichnet.

Grund genug, über 30 Jahr nach Erscheinen des ersten Hits genau diesen Titel: „Träume haben Flügel“ nach einmal aufleben zu lassen und in ein Soundgewand auf der Höhe der Zeit zu verpacken.

Der Schlager ist historisch durchaus interessant – 1987 gab es die DDR ja noch – da war es durchaus wohl mutig, davon zu singen, dass „Träume Flügel“ haben und diese Träume sogar „über Raum und Zeit“ fahren und schließlich die „Einsamkeit überwinden“. Es war zwar durchaus so, dass Songinhalte dieser Art damals teils schwer durchsetzbar waren bzw. öffentlich nicht gesungen werden durften. Vielleicht haben die Verantwortlichen den metaphorischen Charakter des Textes im Refrain bewusst oder sogar unbewusst nicht wahrgenommen.

Wobei das von PETER PAULICK und DIETER SCHNEIDER geschriebene Lied durchaus vordergründig ein inniges Liebeslied ist, das die Beziehung von zwei liebenden Menschen zum Thema macht, die nichts auseinanderbringen kann, so dass der Wunsch da ist: „Kann es nicht immer so sein?“.

Wenn man „keinen Augenblick ohne Gefühl“ für den geliebten Partner sein kann und man sich sicher sein kann, „dass du mich auf keinem Weg verlässt“, ist das wohl die schönste Form einer Partnerschaft – das galt 1987, als der Schlager erstmals veröffentlicht wurde, und das gilt auch heute noch.

Und auch die Komposition ist durchdacht – Strophe und Refrain sind in unterschiedlichen Tonarten gehalten, was das Lied kurzweilig und abwechslungsreich macht. Gut möglich, dass die Entscheider bei den Rundfunkanstalten sich auch in diesem Fall einmal mehr für die „Gräfin des deutschen Schlagers“ entscheiden – verdient hätte BIANCA es für diesen schönen Titel.

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

78 + = 87

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen