CATERINA VALENTE
Fernsehjuwelen veröffentlichen alle acht Teile der „CATERINA-VALENTE-Show“!

Erstmals seit Jahrzehnten sind die Premium-TV-Unterhaltungsshows wieder verfügbar!

 

 

In den 1950er und 1960er Jahren war CATERINA VALENTE ein Superstar wie er wohl heute nur mit HELENE FISCHER verglichen werden kann – sie war über viele Jahre hinweg stets auf den vorderen Plätzen in allen Hitparaden und war ein internationaler Topstar, der sogar in den USA für Furore sorgte – eben ein Weltstar.

Zwischen 1959, als erstmals anerkannte deutsche Singlecharts veröffentlicht wurden, und 1966 erreichte sie 27 Chartnotizen. Mitte der 1960er Jahre verlagerte sich der Erfolg von den Schallplattenverkäufen zum TV-Superstar. Die Fernsehverantwortlichen vom ZDF mussten lange um die Gunst von CATERINA VALENTE buhlen – im Jahr 1966 war es dann aber so weit. In Holland produzierte das ZDF gemeinsam mit dem Niederländischen Fernsehen (AVRO) zwischen 1966 und 1968 acht Personality-Shows, die bis heute als legendär gelten und vom umtriebigen „Fernsehjuwelen“-Team nun erstmals auf DVD veröffentlicht wurden.

Die erste Staffel wurde zwischen September und Dezember 1966 ausgestrahlt (Regie: CLARK JONES), die zweite Staffel zwischen September 1967 und Januar 1968 (Regie: MICHAEL PFLEGHAR).

Gleich in der ersten am 1. September 1966 ausgestrahlten Show traten große Namen auf. Natürlich durfte CATERINAs Bruder SILVIO FRANCESCO nicht fehlen, der in jeder Show mit dabei war – das gilt übrigens auf für DIE SUNNIES & DIE CORNELS. Kammersängerin ANNELISESE ROTHENBERGER war damals ein großer Star in Deutschland. Der Kabarettist WERNER FINCK war für feinsinnigen Humor bekannt, er war für den lustigen Teil der Show verantwortlich. In Ausgaben 1 bis 4 war URSULA HORN Stammgast der Sendung.

Am 2. Oktober war ein Star zu Gast, der bis heute sehr bekannt ist: NANA MOUSKOURI, die damals ein ähnliches Problem hatte wie CATERINA: Sie war ein international anerkannter Superstar, aber die Schallplattenverkäufe waren (zumindest in Deutschland) damals rückläufig. In beiden Fällen war das angesichts der Weltkarrieren verschmerzbar. Mit GERHARD WENDLAND und JIMMY MAKULIS waren zwei weitere Schlagergrößen der damaligen Zeit zu Gast.

Auch Ausgabe 3 der CATERINA-VALENTE-Show wartet mit einem Topstar auf, der bis heute sehr populär ist: CORNELIA FROBOESS war schon in den 1950er Jahren ein Kinderstar und später eine sehr beliebte Schlagersängerin und später auch Schauspielerin, die bis heute sehr beliebt ist – in der damaligen Zeit war CORNELIA gerade auf dem Weg, den Fokus mehr in Richtung der Schauspielerei zu lenken.

In Ausgabe 4 und damit der letzten Show der ersten Staffel war es umgekehrt – mit HILDEGARD KNEF lud CATERINA eine damals anerkannte Schauspielerin ein, die immer mehr den Fokus in ihre Chansons legte und auch als Sängerin sehr populär geworden ist. Ebenfalls war der beliebte Tenor WILLY SCHNEIDER.

Nachdem die erste Staffel fertig gestellt war, konnte eine erste Bilanz gezogen werden. Das Publikum war mit der Show sehr zufrieden, damals vergaben die Meinungsforschungsinstitute Noten. Die „4“ war damals eine gute „Zensur“, allerdings gab es auch kritische Stimmen. Laut Produzent (und VALENTE-Ehemann) ERIK VAN ARO gab es 70 Prozent positive und 30 Prozent negative Stimmen. Kritisch wurde vor allem gesehen, dass CATERINA zu wenig selbst in ihrer eigenen Show involviert war, das wurde geändert.

Einer der Kritiker war überaus prominent. Der damals sehr angesehene und erfolgreiche Regisseur TRUCK BRANSS soll CATERINA „Wohnküchen-Ballerina“ genannt haben und gesagt haben, die Show sei zeitlich „stehengeblieben“. Was genau gemeint war, konnte der spätere Traumschiff-Produzent und damalige Journalist WOLFGANG RADEMANN im Gespräch mit ERIK VAN ARO herausfinden. Der zitierte aus einem Brief von BRANSS an CATERINA VALENTE: „Meine konkreten Äußerungen bezogen sich auf den mir unbekannten Regisseur, der aus CATERINA VALENTE eine „Wohnküchenballerina“ werden lässt und ihr offensichtlich nicht sagen kann, wie sie sich richtig zu kleiden und zu frisieren hat.“

Gut möglich, dass das der Grund war, für die zweite Staffel einen neuen innovativen Regisseur zu engagieren. MICHAEL PFLEGHAR kannte man schon aus der Produktion der Silvestershow 1966/67. Er ist damals wegen Disputen mit der Bavaria und seinem Entdecker Dr. JEDELE zum ZDF gewechselt und konnte somit als neuer Produzent gewonnen werden.

In der im September 1967 ausgestrahlten 5. Ausgabe der CATERINA-VALENTE Show gaben sich Showlegenden wie JOHANNES HEESTERS und ALICE & ELLEN KESSLER die Ehre.

In der Show vom 29. Oktober 1967 war ein Gast dabei, mit dem CATERINA viele Jahre lang zusammen gearbeitet hat und mit dem sie freundschaftlich verbunden war. Bis heute genießt der große PETER ALEXANDER, der gestern 96 Jahre alt geworden wäre, Legendenstatus. Besonders witzig ist das Konzert „für 42 Becken und ein Orchester“, bei dem auch SILVIO FRANCESCO mitwirkte.

Im Dezember 1967 durften sich die ZDF-Zuschauer auf PEGGY MARCH freuen – die Schlagerlegende tritt noch heute auf und begeistert ihr Publikum nach wie vor.

Besonders mit der Zunge schnalzen werden die Fans von UDO JÜRGENS: In Ausgabe 8 der Show stellte er seine damals aktuellen Titel „Was ich dir sagen will“ und „ Immer wieder geht die Sonne auf“ vor und sang gemeinsam mit CATERINA und SILVIO FRANCESCO den Evergreen „Du sollst mein Glücksstern sein“.

Als schönes Bonusmaterial spendieren die „Fernsehjuwelen“ den VALENTE-Fans Folge 6 ihrer ARD-Show „Bonsoir Kathrin“, die lange Zeit als verschollen galt.

Für Schlager-Gourmets und Freunde von TV-Unterhaltung aus einer Zeit, als vor allem Könner auf dem Bildschirm agierten und Feuerwerk und Konfettikanonen noch nicht das Maß aller Dinge waren, dürfte das 4-DVD-Set „Die CATERINA-VALENTE-Show“ großes Kino sein. Die Ansprüche an die Bildqualität dürfen aber nicht zu hoch sein, was allerdings Gründe hat – die Originalfilmaufnahmen von damals sind nicht mehr verfügbar. So mussten die Aufnahmen von Filmbändern mühsam abgescannt und wieder hergestellt werden.

Wir bei den „Fernsehjuwelen“ gewohnt, rundet ein ausführliches Booklet mit schönen und seltenen Fotos das Produkt ab – Freunden der guten alten TV-Unterhaltung, aber auch Fans von UDO JÜRGENS und PETER ALEXANDER kann man den Kauf uneingeschränkt empfehlen.

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

3 + 2 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen