DIETER HALLERVORDEN
Am 04.09.2022 – einen Tag vor seinem 87. Geburtstag – eröffnet er sein drittes Theater!

Die Rede ist vom Mitteldeutscher Theater (in der Marienkirche) in seiner Geburtsstadt Dessau!

“Ich gebe den Verkauf für das Mitteldeutsche Theater frei. Ich bitte herzlich, davon Gebrauch zu machen. Besonders, wenn man sich die Plätze für die erste Premiere, für die erste Woche der Einweihung des Mitteldeutschen Theaters sichern will.”

Am Mittag des 11.04.2022 drückte DIETER HALLERVORDEN in der Marienkirche in Dessau auf den “Hot Button” und eröffnete den Vorverkauf für das “Mitteldeutsche Theater”, das er am 04.09.2022 – einen Tag vor seinem 87. Geburtstag – in Dessau eröffnet.

“Ich bin wirklich total glücklich”, so Hallervorden. “Es war langer Weg, bis wir uns entschlossen haben, den Vertrag tatsächlich unterschreiben zu können. Und wenn man so zu seinen Wurzeln zurückkommt – was einem da alles durch den Kopf geht, was an Erinnerungen wieder aufblüht … Mein Elternhaus, wo ich wohl behütet aufgewachsen bin, die Bombennächte im Luftschutzkeller, die wunderbaren Ausflüge, die furchtbare Schulzeit … und dazu kommt noch, dass ich natürlich mit allem, was Theater ausmacht, hier zum ersten Mal in dieser Stadt in Berührung gekommen bin. Ob das jetzt Oper oder Operette oder Ballett oder Märchen oder Theater oder Drama war – alles hab’ ich hier erlebt.”

Was treibt einen 86-Jährigen, der in seinem Leben alles und noch viel mehr erreicht hat, an, sich noch ein drittes Theater ans Bein zu binden? “Ich wollte mich intensiv bemühen um das kulturelle Leben dieser Geburtsstadt Dessau. Ich bin nach wie vor ein bisschen aufgeregt. Mir gingen die Gedanken so durch den Kopf. Ich habe keinen Schlaf gefunden. Aber ich finde: SO muss es bei Herzensprojekten auch sein, dass man sich wirklich so intensiv damit identifiziert.”


“Möglichkeiten, die Geburtsstadt zu unterstützen, gibt es vielerlei”, sagte Dieter Hallervorden im Rahmen der Pressekonferenz. “Die Gründung eines Theaters ist daher nur eine kleine Tat. Aber ich finde, ‘ne kleine Tat, die man wirklich praktisch bewirkt, ist besser als ‘ne große Tat, die man nur eben vor sich herschiebt und nichts passiert. In Zeiten ein Theater zu eröffnen, in denen so viel zumachen, ist natürlich ein großes Risiko, ist eine große Herausforderung. Aber wer mich kennt, weiß ja: Ich liebe Herausforderungen. Ich will meinen Ruf nicht beschädigen. Ich will Erfolg haben. Und ich will auch nicht zu stark ins Risiko gehen. Irgendwann habe ich gesagt: Man ist ja nicht nur verantwortlich für das, was man tut, sondern man ist auch verantwortlich für das, was man aus Angst, aus Pessimismus, nicht tut.”

Und weiter: “Ich mache das, so wie ich es vorhabe. Ich biete das der Stadt an. Und ich freue mich, dass ich auf guten Widerhall gestoßen bin. Wir haben das gewuppt. Wir haben den Vertrag unterschrieben und ich versprechen Ihnen, ich werde mit Mut und Optimismus an die Arbeit gehen. Ich werde mit guten Optimismus eingeladen, denn ich weiß, dass Optimisten – und ein Optimist bin ich von Natur aus – auf Wolken wandeln, unter denen Pessimisten Trübsal blasen.”

Der Spielplan für die ersten Monate liest sich wie ein Who Is Who der Kultur-Szene: Sie können sicher sein, ich habe in unzähligen Verhandlungen bewirkt, dass viele Leute meinem Ruf letztlich gefolgt sind, die zum ersten Mal nach Dessau kommen.”


Dabei setze er auf “drei große Grundfeste”: “Theater, zum anderen sind es Konzerte und Lesungen, aber auch Satire, also auch politisches Kabarett.”

Der Clou: Dieter Hallervorden selbst wird – im Zusammenspiel mit Peter Bause – mit dem Stück “Gottes Lebenslauf” am 04.09.2022 die erste Spielzeit des “Mitteldeutsche Theaters” in der Marienkirche in Dessau eröffnen. Bis 02.10.2022 werden Dieter Hallervorden und Peter Bause zwölf weitere Vorstellungen geben. Am Abend des 02.10.2022 steht dann zudem Johannes Hallervorden mit dem Ein-Personen-Stück “Der letzte Raucher” auf der Bühne des Mitteldeutschen Theaters.

Bitte beachten Sie auch www.mitteldeutsches-theater.de!

Foto-Credit: Dirk Dehmel
Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

46 − = 44

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen