MARKUS, NENA, PASO DOBLE, PETER SCHILLING, JOACHIM WITT u.a.
Die Neue Deutsche Welle – gekommen, um zu bleiben!

Irgendwie zeitlos +++ Die bunte Welt der 1980er-Jahre +++ Klassiker live erleben +++

 

 

Die Hoch-Zeit der Neuen Deutschen Welle war in der ersten Hälfte der 1980er-Jahre. Die Generation, die mit der Musik von Nena, Trio oder Hubert Kah aufwuchs, ist heute zwischen 50 und 70 Jahre alt. Bis heute veranstalten Clubs Partys, auf denen auch jüngere Generationen feiern.

 

 

 

 

Irgendwie zeitlos

 

Ihre Ursprünge hatte die Neue Deutsche Welle schon in den 1970ern. Sie war eher Underground, wie eine Dokumentation des ZDF schön zeigt. Die Kommerzialisierung begann Anfangs der 1980er, als Gesellschaftskritik schnell guter Laune wich. Die Musik wurde zum Massenphänomen und spülte wöchentlich neue Stars in den Fokus. Wer in war, bestimmte die „Bravo“. Schon damals war es nicht unerheblich, ob ein Künstler mit Medien umgehen konnte.

Die Neue Deutsche Welle ebbte relativ schnell wieder ab. Viele Künstler mussten aufgeben und arbeiteten in bürgerlichen Berufen. Was blieb, sind deutschsprachige Songs. Die Welle der 1980er hat die deutsche Sprache in der modernen Musik populär gemacht. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Sogar die Mode, die lange belächelt wurde, feiert inzwischen eine Renaissance. Nicht nur der Vokuhila ist in abgewandelter Form wiederzusehen.

 

 

 

 

Die bunte Welt der 1980er-Jahre

 

Neben der Musik gab es noch ein Massenphänomen, die Spielhallen. Die ersten öffneten zwar schon in den 1970ern, aber besonders die Arcade-Spiele sorgten ein Jahrzehnt später für eine neue Form der Freizeitbeschäftigung. Auch die Slots erlebten damals einen Höhepunkt. Viele Spieler versuchten ihr Glück an klassischen Drei-Walzen-Slots, die Unternehmen wie Merkur bis heute anbieten. Der Wunsch, sich in der Freizeit mit Spielen zu unterhalten, hat nicht nachgelassen. Die Automaten sind heute technisch mit denen von damals nicht mehr zu vergleichen.

Die Spielotheken sind ins Internet umgezogen und bieten hier eine schier grenzenlose Vielfalt an virtuellen Spielautomaten. Bei dem riesigen Angebot bietet ein Online Casino Vergleich eine schöne Übersicht über die besten Anbieter. Eine wichtige Frage ist die Legalität des Angebots. Seit 2021 ist das Glücksspiel in Deutschland sauber geregelt. Spielhallen müssen seither eine deutsche Lizenz vorweisen können, um ihre Dienstleistungen anbieten zu dürfen. Für Spieler hat dies den Vorteil, dass sie eine hohe Rechtssicherheit genießen. Die Anbieter in Deutschland müssen vergleichsweise strenge Auflagen erfüllen. Dem Spaß beim Spiel tut dies jedoch keinen Abbruch.

 

 

 

 

Klassiker live erleben

 

Nicht nur in Online-Casinos sind die 1980er-Jahre bis heute vertreten. Auch die Neue Deutsche Welle ertönt in vielen Hallen und auf Freilichtveranstaltungen. Die Musik ist so populär, dass viele Künstler zu einer unverhofften zweiten Karriere kommen. Ein Grund für den Erfolg ist die Vielfalt, die von den Vertretern der Welle bedient werden. Vom Pop bis zum Punk ist jeder Stil dabei. Dies ist ein Grund, weshalb sich auch jüngere Generationen mit der Musik von damals identifizieren.

Einige Künstler haben dabei eine beachtliche Entwicklung genommen. Einer dieser Künstler ist Joachim Witt. Aus dem Popstar und dem „Goldenen Reiter“ ist schon in den 1990er ein ernsthafter Künstler geworden. Mit „Die Flut“ erreichte er ein völlig neues Publikum. Bald erscheint sein neues Album.

Auch andere Künstler sind wieder aktiv. Markus, Paso Doble oder Peter Schilling sind mit neuen oder neu aufgelegten Songs am Start. Eins ist sicher: Der Neuen Deutschen Welle zieht so schnell niemand den Stecker. Überhaupt scheinen die 1980er-Jahre noch eine Weile für Inspiration in der Moderne zu sorgen.

 

Foto-Credit: Unplash.com / James Stamler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

44 + = 48

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen