JAMES LAST
smago! Gast Kommentar: Das Tournee Hick-Hack um James Last geht weiter!

Semmel Concerts sagt James Last Tribute Tournee ab! – Lesen Sie HIER einen Beitrag von Andrej Kowallik …:

 

 

Es ist ein Trauerspiel – einer der weltweit  erfolgreichsten Bandleader, James Last, feiert seinen 90. Geburtstag „über den Wolken“ wohl ohne Tournee die das Leben des Ausnahmemusikers würdigt.
Von Beginn an, stand das Projekt von Semmel-Concerts unter keinem guten Stern. Wir haben bereits am Anfang über das Hick-Hack zweier Tourneen zwischen Dieter Semmelmann und den Erben berichtet, wie Sie HIER nachlesen können.
Von ursprünglich zwei Tourneen die James Last ehren sollten, blieb eine übrig. Man beschloss aus rechtlichen Gründen doch gemeinsame Sache zu machen, so waren auch die Fans glücklich – mussten sie sich nicht zwischen Tournee A und Tournee B entscheiden.
Skurril wird es jetzt:
Obwohl die Vorverkaufszahlen bekannt waren, verlegte man das Konzert in Hamburg aus dem kleineren „Mehr“ Theater in die große Barclaycard Arena. 
Semmel gibt offizielle Pressemeldungen raus und benennt auch den neuen Orchesterleiter.
Und nun? Wird aus zwei geplanten Tourneen: KEINE.
Ganz nachvollziehbar ist das nicht. Mann kann doch nicht davon ausgehen, dass solch ein Projekt ein Selbstläufer ist, wenn der eigentlich Star, James Last selbst, nicht mehr dabei ist.
Es gab keinen TV Termin, sei es eine Talkshow, sei es ein Orchesterauftritt oder eine Show mit dem neuen Dirigent – NICHTS.
Und nun ist man überrascht dass die Nachfrage zu gering ist?
Für mich ein unwürdiges Ende für einen großen Künstler.
Bleibt zu hoffen, dass Semmel Concerts noch eine kreative Lösung findet den vielen Fans doch noch eine Möglichkeit der Erinnerung zu geben. Und sei es ein einzelnes Konzert in Hamburg.
Aber ganz ohne Happy-Sound wird es auch für Hansi schwer, die Party über den Wolken zu starten.
Beachten Sie auch die Facebook Seite: James Last unvergessen!

Ein Gedanke zu „JAMES LAST <br>smago! Gast Kommentar: Das Tournee Hick-Hack um James Last geht weiter!

  • 14. November 2018 um 22:14
    Permalink

    It’s a shame, that’s all I can say. Hansi isn’t worth it to be treated this way !!!
    He earned a lot lot more, really !!!
    And this all for the love of money, my God, terrible is it.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 17 = 24

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen