CAPTAIN COOK UND SEINE SINGENDEN SAXOPHONE
“Komm auf mein Traumschiff der Liebe” entert Platz 5 der Offiziellen Deutschen Album Charts!

Damit erreicht die erfolgreiche Musikformation die beste Chart-Platzierung ihrer 27-jährigen Karriere …:

 

 

Trotz allgemeinen schwierigen Fahrwassers halten „Captain Cook und seine singenden Saxophone“ Kurs und entern mit ihrem aktuellen Album „Komm auf mein Traumschiff der Liebe“ Platz 5 der Offiziellen Deutschen Album Charts. Damit erreicht die erfolgreiche Musikformation die beste Chart-Platzierung ihrer 27-jährigen Karriere.

 

 

Erfolgsproduzent, Komponist und Band-Gründer Günther Behrle: „Ich bin glücklich und stolz, dass auch nach fast drei Jahrzehnten der „Captain Cook“- Sound immer noch so eine große Fangemeinde hat. Die Band war schon immer mein Herzensprojekt, umso mehr freue ich mich jetzt über diesen Erfolg!“

 

Ken Otremba, TELAMO-Geschäftsführer: Das höchstplatzierte Album seit fast 30 Jahren! Herzlichen Glückwunsch an die Band und natürlich auch an Günther Behrle für die tolle Produktion sowie an unsere Partner Deutsches Musik Fernsehen und Shop24Direct.“

 

 

Seit ihrem ersten Stapellauf 1993 beweisen „Captain Cook und seine singenden Saxophone“ mit nun 14 Chart-Alben, mehrfachen Echo-Nominierungen, Grand-Prix Erfolgen und zahlreichen Gold-Auszeichnungen ihre musikalische Einzigartigkeit. Kein anderer Instrumentalkünstler schaffte es europaweit über so einen langen Zeitraum bis heute so erfolgreich zu sein wie die Band aus Deutschland. Gerade wurde die Instrumentalgruppe von Deutschlands großem Online-Versandhändler Shop24Direct mit einem Award für 1 Million verkaufte Tonträger ausgezeichnet.

Auf ihrem neuen Album „Komm auf mein Traumschiff der Liebe“ interpretieren die sechs Ausnahmemusiker romantische Balladen und gefühlvolle Melodien im unverwechselbaren Captain Cook-Sound. Mit Hits wie “Santa Maria”, “Amarillo”, “Hochzeitsreise nach Venedig”, “Auf der Straße nach Süden” oder “Bora Bora” entführt die Band auf eine musikalische Kreuzfahrt.

Unter den 17 Songs des Albums finden sich mit den Titeln „Vino in Bardolino“, „Königin der Südsee“ und der Titelsong „Komm auf mein Traumschiff der Liebe“ auch drei Neukompositionen. Weiteres Highlight ist eine Neueinspielung der „ZDF-Traumschiffmelodie“.

Das Album „Komm auf mein Traumschiff der Liebe“ ist am 10. April 2020 bei TELAMO erschienen.

Textquelle: TELAMO (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 38 = 48

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen