HEINZ RUDOLF KUNZE
Kunstfehler – Heinz-Rudolf Kunze sorgt als rebellischer Maler in der Sachsenklinik für Turbulenzen!

“In aller Freundschaft” – dienstags um 21.00 Uhr im Ersten! 

Heinz Rudolf Kunze ist ein echtes Multitalent und begeistert als Musiker, Songwriter, Schriftsteller und Musicaltexter seit über 30 Jahren Millionen Menschen. Nur als Maler hat er sich bislang nicht versucht. Deshalb freut er sich ganz besonders über seinen Gastauftritt als prominenter Maler Friedrich Asmus in der erfolgreichen ARD-Serie „In aller Freundschaft": „Es ist eine schöne Erfahrung als Schauspieler vor der Kamera zu stehen und dann noch einen Maler zu spielen. Denn in Wirklichkeit bin ich völlig unbegabt. Ich hatte in der Schule zwar eine 2 in Kunst, aber nur, weil ich gut argumentieren konnte."

Friedrich Asmus (Heinz Rudolf Kunze) will das Gelenk seines Ellenbogens operieren lassen. Eigentlich ein Routineeingriff für Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch). Doch bei der Gelenkoperation kommt es zu einer Komplikation und nach dem Eingriff ist Asmus' Hand gelähmt und taub. Der prominente Maler unterstellt ihm einen Kunstfehler und fordert Schadenersatz. Philipp und seine Kollegin Anne Wieland (Annika Ernst) glauben jedoch, dass die Taubheit von einem Bandscheibenvorfall herrührt. Doch Asmus ist nicht bereit, sich weiter untersuchen zu lassen. Kann der zornige Maler noch überzeugt werden?

Heinz Rudolf Kunze, der 2012 zusammen mit „In aller Freundschaft"-Schauspielerin Andrea Kathrin Loewig in der Revue „Lola" auf der Bühne stand, wurde 1956 in Espelkamp geboren. Er studierte ab 1975 Germanistik und Philosophie in Münster und Osnabrück. 1980 beginnt seine Musikerkarriere mit erstem Erfolg beim deutschen Pop-Nachwuchs-Festival in Würzburg. Neben seiner Karriere als Rocksänger ist er als Schriftsteller, Musicaltexter und Übersetzer und als Dozent an der Hochschule Osnabrück tätig. Der 56-Jährige lebt in der Nähe von Hannover.

Über die Dreharbeiten in der Sachsenklinik und wie es sich anfühlt, im Krankenbett zu liegen, verrät Heinz Rudolf Kunze: „Ich bin heilfroh, dass ich einen Patienten spiele. Als Arzt, der mit Skalpell und anderen Instrumenten hantiert, wäre ich weniger überzeugend. Außerdem habe ich einen Heidenrespekt vor Ärzten und bin im Gegensatz zu meiner Rolle privat immer ein ganz braver Patient."

Heinz Rudolf Kunze ist in Folge 614, „Missverständnisse", zu sehen, Ausstrahlung voraussichtlich am 3. September 2013 um 21 Uhr im Ersten.

Die wöchentliche Serie "In aller Freundschaft", immer dienstags um 21.00 Uhr im Ersten, wird von der Saxonia Media im Auftrag des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS und der ARD/DEGETO produziert. Sie ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD.

Das Erste/ARD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 38 = 39

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen